» »

Haben Neurolepika schon mein Gehirn geschädigt?

LIucix32


Glaub mir, nach die Nachrichten Twiggy an mir geschickt hat, ist sie nicht zu helfen . Sie isst Watte und nimmt höhe Dosen Schilddrüsenhormonen um weiter abzunehmen.

Sie fragt auch wie man schwere Erkrankungen kriegen kann, die man schlank macht.

Sie will nicht gesund werden und gar nichts wird das ändern.

Luuci3x2


Alice in Wunderland:

Da ich seit über 1 Jahr "Kontakt" mit Twiggy habe und Psychologin bin: es ist nicht nur Magersucht. [...] Man sollte ihrer Verhalten nicht bestätigen sondern ihr klarer Grenzen setzen.

[...]


(Bitte sieh von selbst gestellten "Diagnosen", die zudem vermutlich auch noch auf dem privaten Kontakt mit der Nutzerin bestehen, ab! Das ist nicht nur unprofessionell, sondern hilft der Nutzerin in keinem Fall weiter.)

T|wiggxy1x9


luci32 wieso beleidigt du mich?

AClicegimHWon}dexrland


Twiggy19:

Du hast mir freundlicher und dankenswerter Weise geantwortet, was Du willst:

ich möchte nicht wieder mit so starken medikamenten bekommen wie haldol und xeplion . wenn neurolepika sein müssen was schwächeres. das sich das erstmal durchstehe.

Spreche doch mal bitte diese Woche Deinen Hausarzt auf

1. eine psychosomatische Klinik oder

2. eine fokale psychodynamische Psychotherapie an (soll erfolgreich sein. Das hast Du doch verdient! @:) )

Was hältst du davon? @:)

und möchte mal mehr essen ohne gleich so zuzunehmen.

Die Aussage zeigt mir (und ich denke, das weißt Du, laut Deinem vorherigen Satz selbst genau), dass Du diese Therapie brauchst.

Du brauchst einen gangbaren Weg aus genau diesem verzwickten Teufelskreis.

Du schaffst das! :)^ :)*

An die anderen:

Wenn Twiggy19 nicht so denken würde, wäre sie nicht krank. Also warum sich immer wieder aufs Neue über die Aussagen wundern

@:)

L7uc~i3x2


Twiggy, es ist keine Beleidigung. Überlege deiner Verhalten über die letzten paar Wochen und was du mir alles geschrieben hast.

LEuci3J2


Psychosomatische Klinik fällt weg. Ist für viel leichterer Fälle wie Depression, Hypochondrie, Burnout usw. Dort sind viele Gruppentherapien.

Magersucht usw. sind K.O. Kriterien.

Psychotherapie: man nimmt nur motivierte Patienten die etwas ändern wollen. Psychodynamische Therapie ist auch keine Kassenleistung.

Wo Twiggy geholfen werden könnte: Therapiezentrum für Magersüchtiger. Haben viel mehr Therapeuten als der Psychosomatik und sind besser für schwierige Fälle und Persönlichkeitsstörungen ausgestattet, da die beider oft miteinander einher gehen.

Aglicei:mWondferxland


Wo Twiggy geholfen werden könnte: Therapiezentrum für Magersüchtiger.

Na, dass wäre doch ein konkreter Lichtblick! @:) :)^

Soeveni.ofA.Nine


Da ich seit über 1 Jahr "Kontakt" mit Twiggy habe und Psychologin bin: es ist nicht nur Magersucht. [...] Man sollte ihrer Verhalten nicht bestätigen sondern ihr klarer Grenzen setzen.

Und weil Du Psychologin bist, teilst Du uns allen hier ihre 'Diagnose' mit? ":/

SDpinnreZrixn


Und weil Du Psychologin bist, teilst Du uns allen hier ihre 'Diagnose' mit?

Es wäre mir auch völlig neu, dass man mit Magersucht oder schwereren psychischen Erkrankungen nicht in eine psychosomatische Klinik gehen kann.

LXuci}3x2


Psychosomatik ist keine Psychiatrie.

Für schwere psychische Erkrankungen gibt es Sondereinrichtungen. Ist auch so für Borderliner.

Die Krankheitsbilder sind einfach zu komplex und zeitaufwendig für die allgemeine Psychosomatik. Man muss auch an die andere Patienten denken. Mit z.B. Borderliner kann man mit destruktive und hochaggressive (besonders verbal) Leute zu tun haben. Magersüchtiger brauchen ein sehr intensiven Therapie mit medizinische Überwachung. Ist in der normalen Psychosomatik nicht möglich.

Twiggy hat auch schon geschrieben, dass sie aus der Therapie geflogen ist. Hat Magersüchtiger in Behandlung überredet weiter abzunehmen.

EIhemoaliger Nutzber (#m4671x93)


Hat Magersüchtiger in Behandlung überredet weiter abzunehmen.

Bin sonst eigentlich eher stiller Mitleser, möchte aber an dieser Stelle mal was anmerken:

Ist es wirklich notwendig, dass man hier über andere Menschen dermaßen aus dem Nähkästchen plaudert?

Snpoinne~rixn


Danke, den Unterschied zwischen Psychosomatik und Psychiatrie kenne ich. %-| Komischerweise war ich schon mehrmals in psychosomatischen Kliniken (mit einer schweren psychischen Erkrankung), und da gab es sowohl Borderliner als auch Magersüchtige. Ist ja schon seltsam, wenn sich das gegenseitig ausschließt.

Twiggy hat auch schon geschrieben, dass sie aus der Therapie geflogen ist. Hat Magersüchtiger in Behandlung überredet weiter abzunehmen.

Und das ist jetzt ein Argument für oder gegen was? Es ging darum, ob Magersüchtige in einer psychosomatischen Klinik behandelt werden (dürfen). Die Antwort darauf lautet "ja", das braucht man auch nicht auszudiskutieren, das ist leicht überprüfbar.

Für eine psychologische Fachkraft ist Dein Auftreten hier übrigens ganz schön inkompetent, und auch menschlich ist es völlig daneben.

AKlicei]mWondeNrlpand


Psychosomatik ist keine Psychiatrie.

Es entspricht dem Wunsch von Twiggy19, sich nicht mehr in einer Psychatrie behandeln zu lassen.

Ob dies möglich ist, kann vielleicht der Hausarzt abschätzen.

Ist in der normalen Psychosomatik nicht möglich.

Es gibt psychosomatische Kliniken, die haben sich darauf spezialisiert. Willkürlich genommenes Beispiel:

[[http://www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/ros/behandlungsspektrum/]]

Twiggy hat auch schon geschrieben, dass sie aus der Therapie geflogen ist. Hat Magersüchtiger in Behandlung überredet weiter abzunehmen.

Wo hat sie das geschrieben? Ich habe das so nicht gelesen.

S_even@.Wof.xNine


Glaub mir, nach die Nachrichten Twiggy an mir geschickt hat, ist sie nicht zu helfen . Sie isst Watte und nimmt höhe Dosen Schilddrüsenhormonen um weiter abzunehmen.

Sie fragt auch wie man schwere Erkrankungen kriegen kann, die man schlank macht.

Wenn Du schon ihre Inhalte aus Eurem privaten Schriftwechsel sinngemäß zitierst, dann kannst Du ja bestimmt auch ganz unbesorgt Deine Antwort an sie posten.

A!liceimOWoJnderxland


Sorry, es sollte diese Seite z. Thema psychosomatische Klinik (auf Essstörungen spezialisiert) zu lesen sein

[[http://www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/ros/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH