» »

Verkrampfte Muskeln, wie Muskelkater, Als?

Sgim/oGnBlnx03


Und was ich noch vergaß, nach dem Schlucken habe ich das Gefühl, dass unter dem Kehlkopf sich was ganz fein bewegt für kurze Zeit, also wie feines Muskelzucken oder so. Aber extrem fein, man sieht es nur wenn man gaaanz genau hinsieht oder fühlt.

BYrombee6rküc8hleixn


Schilddrüse wird in drei Wochen untersucht, leider eher keinen Termin bekommen.

@ Joker:

die Schilddrüse ist mit allen Werten in Ordnung.

SimonBln03

Hä? Denk die ist ok hast du Joker geschrieben?

ruasetillxa9


Hallo zusammen,

leider reagierte niemand auf meinen Beitrag.

Ich habe in letzter Zeit etwas komische Beschwerden: Alles fing mit Faszikulationen an, diese hatte ich ca. 3 Monate lang.

Nun hat es angefangen, dass mir hin und wieder was aus der linken Hand fällt. Gestern war es z.B. die Zigarette und manchmal schlipfe ich ab, wenn ich Gegenstände greife.

Hatte vor ca. 3 MOnaten mein letztes EMG in den Beinen, wegen den Fasziklulationen. Insgesamt hatte ich bisher 3 EMG's (1 beide Oberschenkel, 1 linker Oberarm, 1 Beine und Arme). Alle waren unauffällig und die Reflexe usw. auch.

Gibt es einen einfachen TEst, welchen ich selbst durchführen kann, um die KRaft meiner Finger zu messen?

r"asti#lla9


& sprechen diese Symptome für ALS? bin 21...

E<hemal0iger N.utzer# (#4x69485)


rastilla,

habe Dir in Deinem Faden geantwortet. Sorry, dass die Antwort satte 3,5 Stunden gedauert hat, aber leider musste ich erst mit meinen Hunden Gassi gehen und hatte noch Anderes zu erledigen, bevor ich ins Forum rein bin.

p6elztierr866


Und was ich noch vergaß, nach dem Schlucken habe ich das Gefühl, dass unter dem Kehlkopf sich was ganz fein bewegt für kurze Zeit, also wie feines Muskelzucken oder so. Aber extrem fein, man sieht es nur wenn man gaaanz genau hinsieht oder fühlt.

Das ist ziemlich eindeutig Psyche. Niemand psychisch Gesunder würde da ein Zucken bemerken. Und mit organisch bedingten Schluckstörungen hat das sowieso nichts zu tun. Die haben weniger etwas mit einem Empfinden bzw. einem Gefühl zu tun, sondern viel mehr mit einem Versagen, einem Nicht-Können. Also ich kann z.b. keine feste Narung mehr schlucken, es geht einfach nicht. Das ist we bei klinischer Schwäche anderswo: diese verusacht keine Empfindung, sondern ein Nicht-Können.

B^o1


Hallo,

für neurologische Ausfälle wie klinische Schwäche oder Faszis. Muss das Motoneurons mind. 30% degeneriert sein, oder?

Wie früh könnte dann ein erfahrener Neurologe bereits mit den Standarduntersuchungen, wie Reflexe, Sprachprobe, Gangprobe (Zehenspitzen- Hackengang) und der Vollständigkeit halber noch (auf Wunsch des Patienten) noch eine Nadel in Bizeps und Wade um die Muskelaktivität zu testen. Bei welchem Schädigungsgrad hätte hierbei schon was auffallen müssen ???

SqimonBqln03


@ Brombeerküchlein. Ja,

es waren die ganz normalen Standrad werte von meinem Hausarzt. Aber nun schikct er mich nochmal zum Spezialisten, der wohl noch viel mehr Werte bestimmt und Sono macht und vielleicht noch weitere Untersuchungen.

Danke an Alle, die hier antworten. :)

@ rastilla:

Wenn EMG alle ohne Befund, würde ich mich damit erstmal zufrieden geben. Und dieses Muskelzucken sagt gar nichts aus, das sagten mir drei (!) Neurologen. Die hat jeder mal, bei Stress um so mehr.

Die Kraft zwischen Daumen und Zeigefinger kannst du "messen" indem du einfach mal ein Blatt Papier mit den Fingerspitzen zusammendrückst und versuchst mit der anderen Hand wergzuziehen. Wenn das an beiden Seiten gleich schwer geht, ist da kein Kraftverlust. Mir ist auch schonmal ein Glas aus der Hand gerutscht einfach weil ich unaufmerksam war.

S4itmonBzln0x3


@ pelztier:

Manchmal ist es auch so wie ein Krampf mit leichten Schmerzen da wo die "Delle" ist im Hals unterm Kehlkopf. Aber nicht immer, das ist mal weg, mal da. Zählt das auch eher zu Empfindungsstörungen?

Danke für deine Antwort. :)

BEox1


Hallo Brombeerküchlein,

kannst Du bitte versuchen meine Frage zu beantworten?

Wie stark muss ein Motoneuron mind. geschädigt sein, dass ein Neurologe eine signifikante Degeneration mit Standardtests (wie ich sie genannt hatte) feststellen kann ??? Ich denke mal das wird hoffentlich schon früher sein als erst bei 30% ab der dann langsam die klinischen Schwächen losgehen. ???

Was mir noch einfällt, wenn eine Zunge tatsächlich faszikulliert, würde sie das bei ALS permanent tun, oder mal mehr mal weniger und mal gar nicht ??? :=o

Wäre lieb, wenn Du darauf antworten könntest. :)^

EKhemaliHger Nutzer- (#46948x5)


Ich bin zwar nicht Brombeerküchlein,

aber hoffe Du akzeptierst auch Antworten von anderen Leuten.

Der Neurologe sieht eine Schädigung des 2ten Motoneurons sehr früh im EMG. Auch bei den Standardtests, die auf das 1te MN hinweisen, sieht ein Neurologe das recht früh. Eine prozentuale Aussage kann man da nicht machen.

Allerdings gehören zur ALS-Diagnostik wesentlich mehr Faktoren.

Das haben wir hier im Forum ja schon mehrfach erklärt, nur kommt es bei den Angstpatienten leider nie an.

Eine Schädigung von nur 1 Motoneuron schließt ALS schonmal aus.

Eine Schädigung beider Motoneurone lässt den Verdacht auf ALS zu und eine weiter Diagnostik muss erfolgen.

Reine Zungenfaszikulationen lassen ebenfalls nicht auf ALS schließen. Auch hier gehört wesentlich mehr dazu. Du spielst damit wohl auf die bulbäre Form an?

BXox1


Hallo Joker,

ich denke mal viele Leute hier im Forum, welche ggf. Symptome haben die u.A. in Leidensgeschichten von ALS Patienten vorkommen, haben dadurch bedingt eine entsprechende Unruhe bis hin zur Panik.

Es ist ja bekanntlich schwer ALS nachzuweisen, jedoch leicht dieses auszuschließen.

Um sicher zu gehen, dass man bei z.B. Faszikulationen oder "gefühlten" Schwächen nicht doch eventl. eine sich ganz am Anfang befindende mögliche ALS hat, wäre es gut zu wissen, dass man eben eine Motoneuronendegeneration (eine der Vorraussetzungen für ALS) bereits im sehr frühen Stadium an der neurologischen Standarduntersuchung hätte feststellen müssen. Somit könnte man sich bei einer unauffälligen neurologischen Standarduntersuchung entspannt zurücklehnen und sicher sagen, ich habe es nicht, auch nicht im sehr frühen Anfangsstadium (lange vor dem Eintreten klinischer Schwächen). Diese Aussage würde vielen helfen, denke ich (zumindest mir) ;-)

Nebenbei, kann man durch ein EMG in Wade und Bizeps auch eine bulbäre Form ausschließen? Wenn ja, warum würde dann hier ab und zu dann noch über ein Zungen EMG diskutiert?

Euhemal<iger NutzJer (#4694h85)


Die bulbäre Form ist eben eine andere Form der ALS und kann nicht mit dem EMG am Körper ausgeschlossen werden.

Zungenfibrillationen oder - faszikulationen sind aber keine Indikation für ein Zungen-EMG. Da brauchts schon mehr Symptome.

Aber Du hast weder Symptome für die sporadische noch für die bulbäre Form. Hab deinen Beitrag in dem anderen Faden gelesen.

Deine Sympome sprechen stark für eine Nebenwirkung vom Dustinex.

Bfo1


das dachte ich auch, daher hatte ich mal Dostinex für knapp 3 Monate ausgesetzt.

Die Faszikulationen sind in der Pause entstanden.

Habe dann wieder auf anraten meines Endos wieder angefangen das Dotinex wieder einzuschleichen, da der Prolaktinwert wieder bei 6000 lag.

Das Dostinex fällt somit raus.

S;imoenRBlnx03


@ Joker:

Habe das Gefühl, dass meine Zungenspitze weniger Kraft hat, also wenn ich die Zunge einrolle oder gegen mein Gaumen drücke. Auch Wörter mit Z oder S klingen anders in meinen Ohren. Könnte das ein Symptom sein?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH