» »

Verkrampfte Muskeln, wie Muskelkater, Als?

B/ox1


nö, lt. meinem Neuron nicht nötig und sehr schmerzhaft.

S|imondBln03


Bei mir auch nicht. Ich weiß ja nicht, was Neurologen so alles sehen können, wenn Sie die Zunge anschauen und Bewegung beurteilen. Nun weiß ich nicht, ob ich da noch was untersuchen lassen soll oder nicht. Das mit dem Schlucken ist halt etwas, was Angst macht. Auch wenn es teilweise eher am Kehlkopf ist. Daher ist es vielleicht sonstwas, was der HNo nicht sehen kann.

Bxo1


@ Simon

... aber Du verschluckst Dich doch nicht öfter und mit der Zunge geht doch auch noch alles, oder.

D.h. Dein Schluckreflex ist noch völlig in Ordnung.

... aber ich brauch grad reden, habe ja selbst wieder Unruhe:

@ die Experten

meine Faszis sind deutlich zurückgegangen (hier und da nochmal ein kleiner Zuck (am ganzen Körper verteilt), nicht der Rede wert) . Was mir jetzt Sorge macht, ist dass wennich einen Muskel fester anspanne, z.B. beim Gähnen, oder beim Kauen, oder was mit der Hand Greife und eine schwere Tüte halte möchte, bekomme ich in den Muskeln das Gefühl als würden sie gleich krampfen

. Der Krampf kommt dann zwar nicht, aber die Muskeln fühlen sich dann kurze zeit so an, als ob sie kurzzeitig gekrampft hätten und sind dann so leicht steif.

Diese Steifheit habe ich auch schon seit ein paar Tagen in der dünnen Muskulatur zwischen Unterkiefer und Kehlkopf. Morgens ist es etwas besser und abends habe ich das Gefühl da zieht irgendwas. Schlucken und sprechen normal, keine faszis an der Zunge (die ist trotz Unruhe super ruhig). Hin und wieder habe ich Minikrämpfe (Einzelne kleine Muskelbündel, welche nicht Faszikulieren, sondern einmal stark kontraieren) Ich merke es erst, wenn dadurch kleinere Schmerzen und kleinere Beulen auftreten, die weh tun. Nach ein paar Stunden ist die kleine durch die Haut gefühlte Beule weg sowie die schmerzen.

Die se Minikrämpfe treten hauptsächlich am Oberschenkel und in der Wade auf (beide Seiten).

Das mit dem Hals gibt mir schon zu denken, wird hoffentlich keine Spastik oder schleichende Klinische Schwäche sein.

Jetzt mal wieder die Gretchenfrage (auch wenn ich jetzt Haue bekomme :-o ): Kann bulbäre ALS auch am Hals, jedoch nicht unbedingt mit dem Schluckreflex, oder der Zunge sondern mit sich schleichend verschlechterner Halsmuskulatur (Kaumuskel, Muskeln am Zungenboden (ich meine die zwischen Kehlkopf und Unterkiefer) beginnen?

EMG wurde ja gemacht, aber das schließt ja nicht für die bulbäre Version aus, oder? Wäre wirklich klasse, wenn mir jemand Argumente gibt, welche das ausschließen. :-|

Bitte hierzu Eure Meinungen :-/

E>hemaliger- iNutzer (9#469485x)


Definitiv NEIN.

Du hast immernoch keinerlei Anzeichen für ALS. Für KEINE der beiden Formen. Und das drösel ich jetzt echt nemmer auf.

E+hTemalivger Nut4zer (#4x69485)


Wie oft muss ich diesen Satz eigentlich wiederholen, bis den mal wenigstens Einer kapiert?

Mal zur Info für Dich, bei ALS, egal welche Form, gibt es NIE, NIEMALS, eine Befundbesserung. Nichtmal für ne Minute. Immer nur permanent schlechter.

Heißt auf Deutsch, nicht mal dies oder mal das, kein Minikrampf der sich dann wieder löst.

Krämpfe gibt es nicht bei ALS sondern NUR Lähmungen und Spastiken. Eine Spastik löst sich NIEMALS alleine. Das kann NUR der Arzt mit Verabreichung spezieller Medikamente.

Wie oft denn noch? Ich pack hier bald die Peitsche aus. ]:D ]:D

BBo1


@:)

Danke.

Hast du dennoch eine Idee?

Bxo1


eine Frage habe ich doch noch,

Kannst du mir den erhöhten Muskeltonus bei ALS erklären, wie stellt sich so etwas da?

Wie beginnt so etwas ( nein ich habe es ja kapiert) aber ich möchte es verstehen :)z

Bho1


eine Frage habe ich doch noch,

Kannst du mir den erhöhten Muskeltonus bei ALS erklären, wie stellt sich so etwas da?

Wie beginnt so etwas ( nein ich habe es ja kapiert) aber ich möchte es verstehen :)z

p;elztileru8x6


Die Hyperreflexie bzw. der gesteigerte Tonus bzw. die Spastik ist Ausdruck einer Affektion des ersten Motorneurons.

BRo1


und wie stellt sich das am Patienten da?

wie zeigt sich das?

E<hemaligenr Nutzer (n#4694x85)


Warum interessiert dich das so sehr? Geh in eine Klinik auf eine ALS-Station und schau es Dir an. Dann weißt Du es.

Sorry, aber ich werde hier nix beschreiben, was Du eh nicht hast, nur um eine Hirngespinst zu fördern.

BKox1


und wem soll diese Antwort nun weiter helfen? ???

Ephe"mal?iger Nutzker (#Q469*485x)


Erklär mir doch bitte mal, was Du davon hast, wenn ich Dir jetzt eine Spastik beschreibe. Dann achtest Du noch mehr auf Deinen Körper als Du es eh schon tust, interpretierst einen simplen, harmlosen Muskelkrampf total falsch und schiebst noch mehr Panik.

Und bevor ich keine plausible Erklärung bekomme, gibts keine andere Antwort

Sgimon Bln03


@ Bo1:

Schlucken kann ich schon und bekomme alles runter, nur manchmal eben den Eindruck, dass da was dick ist im Hals und ich manchmal zweimal schlcuken muss, da ich den Eindruck habe, da sitzt noch etwas Essen im Rachen, was nicht beim ersten Schluck runter ging.

Sicher wurden bei dir die Reflexe getestet. Wenn da alles in Ordnung ist, ist auch alles ok. Denn die wären ganz anders, wenn da was nicht stimmen würde, sagte mir meine Neurologin.

@ Joker:

War das weiter oben zu mir gemeint oder zu Bo? Was meinst du denn zu meinen Schluckbeschwerden?

EHhemalig"er Nultze;r (#4x69485)


Simon,

da Du schlucken kannst, und nur hin und wieder so ein Gefühl vorhanden ist, ist das sicherlich nicht neurogen bedingt.

Das Problem spricht allerhöchstens für einen Reflux oder die Schilddrüse als organische Ursache.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH