» »

Ich glaube nicht das es Psychosomatisch ist

OeliFvgrüxn hat die Diskussion gestartet


Hallo ich bin 16 Jahre alt und habe seit 3 Monaten durchgängig ein Taubheitsgefühl in der rechten Gesichts und Kopfhälfte, ein Druck im rechtem Ohr, Herzklopfen in der Nacht(manchmal am Tag),einschlafende Glieder, außerdem bin ich die ganze Zeit müde und erschöpft, obwohl ich viel schlafe. Ich war bereits im MRT,EEG, mein Nervenwasser wurde getestet, die Blutwerte waren auch OK . Jetzt denken die Ärzte es sei psychosomatisch, dabei ging es mir davor psychisch gut . Ich will einfach wieder gesund werden, Sport machen können und Treppen hochgehen können , ohne dass das ich danach total fertig bin. Wenn ich in der Schule etwas anstrengendes für den Kopf (Mathe...)mache, überhitzt dieser total, damit meine ich dass meine rechte Kopfhälfte total heiß wird und meine Wangen glühen .

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, habt ihr Ideen ? ???

Antworten
E/hem[aliger >N8utzer> (W#4694M85x)


lass die Schilddrüsenwerte überprüfen und zwar nicht nur TSH sondern zwingend auch die freien Werte

PbauBl_,Reverxe


Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, habt ihr Ideen ? ???

Auf deine Ärzte hören.

Das hier:

Ich glaube nicht das es Psychosomatisch ist

nämlich die fehlende Krankheitseinsicht ist Teil psychosomatischer Störungen.

KLlein6eHexveD21


Wurde der Rücken untersucht und die Bandscheiben?

rreixser


Wenn das Spiel so gespielt wird, kann der Patient schlecht gewinnen. Entweder er stimmt der Diagnose "psychosomatisch" zu oder er verleugnet und beweist nun gerade auf diese Weise, durch mangelnde Einsicht, dass der Arzt recht hat. Die Bank gewinnt auch hier immer. Mir wäre ein Spiel mit solchen Regeln zu blöd.

Man müsste jetzt wissen, wie die Laborergebnisse im einzelnen aussahen und was alles getestet wurde. Ohne detailliertere Informationen lässt sich hier wenig Hilfreiches sagen.

Wurden die Schilddrüsenwerte denn bestimmt? Wurde eine vollständige EBV-Diagnostik einschließlich der Early Antigene gemacht? 16 ist bei Epstein-Barr-Viren beliebtes Alter. :-)

Als Patient würde ich mich auf die Diagnose "psychosomatisch" nur dann einlassen, wenn ich ähnlich phantasielos oder faul wäre wie manche Ärzte. Und wenn wirklich ALLES andere ausgeschlossen wurde.

Gute Besserung

P3aulF_<Reverxe


Mir wäre ein Spiel mit solchen Regeln zu blöd.

Wir spielen hier aber kein Spiel. Es geht um das Leben eines jungen Menschen.

Und wenn wirklich ALLES andere ausgeschlossen wurde.

Das ist vollkommen unmöglich.

LGupo7x49


Natürlich müssen die grundlegende körperliche Ursachen ausgeschlossen werden - sind sie allerdings bei einem 16-Jährigen mit MRT/EEG/LP schon weitgehend.

Wenn ich in der Schule etwas anstrengendes für den Kopf (Mathe...)mache, überhitzt dieser total, damit meine ich dass meine rechte Kopfhälfte total heiß wird und meine Wangen glühen .

":/ ... hm, eine körperliche Krankheit fällt mir dafür nicht ein.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, habt ihr Ideen ?

Dein Hausarzt sollte Dir sagen können, welche körperlichen Untersuchungen noch sinnvoll sind.

Dann allerdings solltest Du die psychosomatische Variante in Erwägung ziehen und Dich entsprechend behandeln lassen.

Alles Gute :)*

O=livg!rün


Danke für eure Antworten und Tipps , nächsten Mittwoch gehe ich zum Ekg und schreibe euch was rauskommt . :-)

mYerlZin1x234


Hi du hast du die schon untersuchen lassen ander hws kann sein das du einen bandscheibenvorfall hast oder du hast ne einengung

Und lass dir nicht ein reden es ist psychosomatisch haben die zu meiner Freundin auch gesagt weil sie überfordert waren erst nach etlichen Arzt Wechsel kam raus bandscheibenvorfall im hws Bereich hätte sie noch länger gewartet wäre sie vom Hals ab gelähmt

Die Ärzte sagen das immer wenn sie kein Bock oder überfordert sind

S%chn#uckiu x15


Olivgrün:

Ich gebe merlin1232 komplett Recht.

Vergiss bitte diese Diagnose Psyche und such' weiter.

Es ist halt sehr schwierig "richtigen" Arzt zu finden. Wenn die Ärzte nicht weiter wissen - dann heißt es -> Psyche.

Ich habe selber diese Erfahrung machen müssen. Nach ca. 3 Jahren hat man mir richtige Diagnose gestellt und ich bekam endlich die richtige medizinische Hilfe - und nicht diese ewige Therapie beim Psychiater.

Viel Glück.

P#aul_Rpevere


Höchst bedenklich die Existenz von psychosomatischen Störungen zu leugnen. Es spricht ja niemand davon, dass er sofort eine Therapie beginnen soll. Einfach abklären lassen ob es an der Psyche liegt oder nicht. Ist ebenso eine Untersuchung wie abklären zu lassen ob es ein HWS Problem ist oder nicht ;-)

m5erlain1i2x34


Das Problem ist das die Ärzte dich immer zuschnell als Psychosomatik abstempeln

Ich war auf reha ich hab Leute kennengelernt die wurden so abgestempelt und das hätte einigen das leben gekostet ich streite nicht ab das es nicht gibt nur sollte man erst alles ausschließen bevor mann so eine Aussage trifft

P3aul_Rjev^erxe


Das Problem ist das die Ärzte dich immer zuschnell als Psychosomatik abstempeln

Das ist kein Problem. Dann macht man einen Termin, prüft ob es psychosomatisch ist und wenn nicht geht zurück zum Doc. Danach "stempelt" er den Patienten nicht mehr als Psychosomatiker ab.

Warum Ärzte schnell psychische Erkrankungen >im Verdacht haben<?! Weil psychische Erkrankungen Hauptursache für eine Reihe von Beschwerden sind.

Ich war auf reha ich hab Leute kennengelernt die wurden so abgestempelt und das hätte einigen das leben gekostet ich streite nicht ab das es nicht gibt nur sollte man erst alles ausschließen bevor mann so eine Aussage trifft

Es ist unmöglich alles auszuschließen.

m\erTlinF1234


Warte ab bis du krank bist und dich keiner ernst nimmt

myerlinw1234


Ich könnte mich echt über dich aufregen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH