» »

Taubheit, Kribbeln etc. - Angst vor MS!

R.ieke 951 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich habe seit ca 5 Monaten ein Taubheitsgefühl in der Stin, das sich teilweise in die Nase runterzieht. Erst habe ich es ignoriert, aber dann kamen irgendwann andere Symptome hinzu. Manchmal habe ich an verschiedene Stellen des Körpers ein komisches Kribbeln oder auch Vibrieren, mal hier mal dort, aber hauptsächlich in den Beinen und Füßen. Eine Zeit lang waren auch eine Finger und Zehen ohne irgend einen Grund taub.

Ich muss aber dazu sagen, dass keines der Symptome durchgehen präsent war, d.h. sie gehen nach einiger Zeit immer wieder weg, besonders wenn ich Sport treibe ist normalerweise keines der Symptome vorhanden, außer die taube Stirn manchmal. Meine Stirn ist wirklich jeden Tag taub, mal mehr mal weniger aber es geht nie komplett weg.

Ich bin auch körperlich sowie geistig voll belastbar und abgesehen von diesen merkwürdigen Symptomen geht es mir bestens.

Bluttest wurde schon gemacht und war vollkommen in Ordnung. Beim Orthopäden wurde auch nichts gefunden und der Neurologe hat mich ins MRT geschickt, allerdings dauert es bis ich den Termin habe.

Könnte das wirklich MS sein, oder auch vielleicht einfach nur die Psyche? ":/

Antworten
Efhemaligevr Nutz-e?r f(a#469x485)


Es kann die Psyche sein, es kann irgendein Mangel sein, es kann die Schilddrüse sein. An MS glaub ich am wenigsten. Das passt nicht zu MS.

R^iek|e95x1


Erstmal danke für deine Antwort!

Also wie gesagt, Bluttest wurde gemacht und es wurde kein Mangel festgestellt...

Kann man überhaupt sagen das ist typisch für MS und dies nicht? Ich kenn mich ja nicht aus oder so, aber ich dachte es sei bei jedem anders? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die Psycho so etwas mit einem macht :-/

EChepmaligier N-utzNer (#4i6948x5)


Was wurde denn beim Bluttest alles getestet?

In der Regel werden nämlich Vitamin D, B12, Magnesium, Folsäure, Ferritin, Transferrin, nicht getestet.

Und wie sind die Schilddrüsenwerte TSH, fT3 und fT4? Kannst Du die mal bitte inkl. Grenzwerte posten?

Und die Psyche kann noch viel mehr auslösen. Nur will das der Patient immer nicht einsehen. Es muss ja nicht psychisch sein, aber es kann es durchaus sein.

R#ieke9x51


Den Bluttest habe ich selber nie gesehen, mir wurde gesagt, dass kein Mangel festgestellt wurde und die Schilddrüse gut arbeitet. Aber eigentlich habe ich keine großartigen psychischen Probleme..

R+ieke3951


Hat sonst niemand eine Idee? :/

KYlIeine\Hexex21


Rücken, Brustwirbelsäule, Wirbelsäule. Warst du schon beim Orthopäden?

RWiekex951


Ja war ich, der meinte meine HWS würde etwas vorstehen, aber das Taubheitsgefühl in der Stirn würde nicht davon kommen und hat mich wieder weg geschickt

Kwle3ine~Hexe2x1


Ok, dann lass mal Mängel abklären. Nimmst du die Pille?

RGiekex951


Ich wurde ja schon auf Mängel untersucht und ich habe keine. Ja nehme ich, aber schon seit ungefähr 5 Jahren ":/

KRle%i.neHexxe21


Erstens kann die Pille für diverse Mängel verantwortlich sein.

Wurdest du explizit auf Vit. D, B12, Magnesium, Ferritin, Transferritin getestet? Manches davon muss man sogar selber bezahlen.

Zweitens kann die Pille Nebenwirkungen haben. Auch neurologischer Art. Typisch bei Pillennebenwirkungen: Sie treten oft nicht sofort auf, sondern erst nach Jahren.

K=lQe&ineHSexe2x1


Edit: Gerade ein starker Mangel an Eisen macht sich oft als Missempfindungen bemerkbar. Dazu reicht es aber nicht, einfach den HB zu messen, da muss man schon das Ferritin und Transferritin mit messen und vor allem dann die Werte auch richtig interpretieren! Denn speziell da gibt es bei einigen Ärzten ziemlichen Aufklärungsbedarf, wann welche Substitution erfolgen sollte.

RXi]ekoe95x1


Vitamin B12, Magnesium, Eisen und einige andere Dinge wurden auf jeden Fall gemessen, ansonsten keine Ahung mir wurde nur gesagt, dass alles in Ordnung ist. Das mit der Pille wusste nicht ??? ich habe auch nur eine ganz "leichte" Pille, also eine die eigentlich kaum Nebenwirkungen verursacht...Ich habe dem Neurologen auch gesagt, dass ich die Pille nehme als er fragte, ob ich Medikamente nehme, aber er ist da dann auch nicht weiter drauf eingegangen

KkleineH;exex21


Es gibt keine "leichte" Pille. Wer hat dir das erzählt?

Ruf mal bei deinem Hausarzt an und frag ihn nach den Ferritinwerten und den Referenzwerten.

Dann poste die hier.

Eehemalbiger Nu-tzer (##46948x5)


auch die Schilddrüsenwerte bitte mit Grenzwerten posten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH