» »

Sehstörungen nach Schädel-Hirntrauma mit Hirnblutung

S~kun(k hat die Diskussion gestartet


Hi,

vor gut vier Monaten erlitt ich ein Schädel-Hirntrauma mit Hirnblutung, nach nem Fahrradsturz, kurz nach der Entlassung aus dem Krankenhaus, habe ich in gewissen Blickrichtungen doppelt gesehen (also mit zwei Augen) dieses hat sich gelockert, um wieder zu kommen, allerdings in eine andere Blickrichtung und nicht mehr so massiv, nun scheint das langsam besser zu werden, nun kommt ein gewisses Unwohlsein im Blick, zittrig (gefühlt) und n grauer Schatten im rechten unteren Blickfeld, dieser aber auch eher wenn ich stehe und den Blick nach oben richte oder die Blickrichtung schnell wechsle, diesen bemerke ab und an auch auf dem anderen Auge, aber in einem anderen Blickfeld .

Beim Neurologen bin ich schon (hab keine neurologischen Schäden erlitten), hab im November wieder nen Termin. Jetzt möchte ich noch mal zum Augenarzt, um Schäden am Auge auszuschließen.

Letztere Probleme sind auf die gleiche Weise gekommen, wie das doppelt sehen, plötzlich fällt es einem auf, dann verstärkt es sich und im Fall des doppelt sehens, verschwindet es dann nach Monaten wieder.

Wer hat da Erfahrungen?

Danke,

Skunk

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH