» »

und nochmal das Thema Als (Sorry)

S(parxo


Es sagt aus, dass du irgendwann mal eine Infektion hattest und du im Blut Antikörper dagegen gebildet hast. Diese bleiben ein Leben lang, werden mit der Zeit aber weniger.

Ob es beim Pfeiffrischen drüsenfieber eine chronifizierung gibt und vor allen, wie man diese feststellt, da scheiden sich die Geister. Auch darüber inwieweit ebv im Zusammenhang mit neuromuskulären Erkrankungen steht.

Auch ich habe einen sehr hohen ebv igg. Für meinen Hausarzt wäre es eine Erklärung für

Die Symptome, der Neurologe hingegen schließt so etwas aus.

Gerade weil alles bei mir auch nachher einer Erkältung anfing und mein Mann gleichzeitig ebenfalls einen lymphotrophen Erreger hatte, da auch er zu diesem Zeitpunkt die Milz vergrößert und eine Lungenentzündung hatte, schließe ich das nicht aus. Da paar auch mein höher ANA wert zu.

Nun ja, wir sind keine Ärzte und müssen Ihnen vertrauen. Das fällt aber zunehmens schwer,

Da diese nach 2 Minuten Anamnese gleich die psychoschublade auf machen und alle die, bei denen es komplizierter wird, reinpacken.

Ich bin auch der Meinung, dass somatisierunggstörungen mehrere organsysteme betreffen sollten um diese zu diagnostizieren.

mBuh&kuxh2k


Wie war denn jetzt dein Vitamin-D Wert?

E?hemualiger NPutze=r (#y4694x85)


Eine Motoneuronenschädigung sieht man sehr sehr früh im EMG und wenn das unauffällig war, besteht auch keine ALS.

Eine neuromuskuläre Erkrankung kann schon vorhanden sein. Aber definitiv keine Motoneuronenerkrankung wie z.B. ALS

bClackan.dw&hite1`989


Mich beunruhigt halt dass er das EMG nur an den Beinen gemacht hat und auch nur sehr kurz. Mein Vitamin D wert liegt bei 49. Ich bin echt ein bisschen enttäuscht dass immer die psycho Schiene gefahren wird. Ich mache mich natürlich verrückt und hab angst aber diese kam ja erst nach den Symptomen und diese sind nun mal da und beeinträchtigen mich erheblich. Ich bin sogar arbeitsunfähig geschrieben und dass soll ich als 26 jährige Frau und Mutter in kauf nehmen ohne jegliche Diagnose. Außer einer fibromyalgie die aber bezweifle da sich die schmerzen wenn ich mal welche habe in Grenzen halten und diese Schwäche einfach schmerzlos ist. Ich habe einen unglaublichen Ärzte Marathon hinter mir und weiß nicht mehr wohin. Im übrigen frage ich mich wann mal eine Grenze ist. Es wird ja kontinuierlich mehr. Ich bin so ratlos

m$uhk*uhZ2xk


Das kommt mir allerdings auch bekannt vor, also dass die Psycho Schubladezu schnell aufgemacht wird.

Vitamin B1 B6 und B12 waren dabei?

Hast du Magenprobleme?

b[lackpandwhiten1989


Er sagte es seien alle Vitamine im oberen Norm Bereich und gezielt hab ich nur nach Vitamin D gefragt %-|

Ich habe starke Magen Probleme u lag damit erst vor zwei Wochen im Krankenhaus da meine chronische Magenschleimhautentzündung Typ c richtig aufgeflammt war und mir schmerzen und Blutungen beschert hat. Ich habe auch schon zöliakie etc testen lassen. Auch alles unauffällig. Meinen Eisenmangel kann man sich auch nicht erklären. Früher schob ich es auf die Periode aber ich nehme jetzt seit einem halben Jahr die Pille und blute nur ganz minimal. Die Blutungen im Magen wären so gering dass sie nicht schuld sein können. Darmspiegelung vor drei Monaten war ebenfalls oB

mfuhk|uh2k


Die B-Vitamine werden häufig nicht mitgetestet, weil sie recht teuer sind. Frag da ruhig mal nach.

Und woher kommen deine Magenprobleme? Wie sieht es mit anderen NMU neben Zöliakie aus? Hast mal probiert Lactose, Fructose, Sorbit und auch mal Gluten (trotz negativem Test) wegzulassen?

bRlackKandwhixte1989


Lactose und Fruktose war negativ. Gluten hab ich weg gelassen um eine Unverträglichkeit auszuschließen. Hat nichts gebracht in drei Monaten. Woher das kommt kann keiner sagen. Typ c ist eine Magenschleimhautentzündung durch Alkohol oder Medikamentenmissbrauch. Beides habe ich nie regelmäßig oder oft gehabt. Ich hatte 2012 eine darmperforation aufgrund eines Nabelbruchs. Der Arzt verletzte meinen Darm und merkte es nicht. Bis es erkannt wurde hatte ich eine Bauchfell Entzündung und war in Lebensgefahr. Darauf werden meine Magen Probleme geschoben

m/uhkuxh2k


Passt das denn? Hast du mal einen Darmfloracheck gemacht?

Nimmst du irgendwelche Medikamente ein?

m|uhk<uh2xk


Ach und ganz vergessen, mit deiner Geschichte bist du ja ein Parade-Patient dafür:

Eine Dünndarmfehlbesiedlung wurde mit Glucose und Laktuloseatemtest ausgeschlossen?

bVlacka5ndwhipte%198x9


Ich habe ehrlich gesagt noch nichts von einer Dünndarmfehlbesiedelung gehört. ???

Ich nehm nur pantoprazol seit zwei Wochen hochdosiert. 40 morgens und 40 abends. Ich weiß nicht ob das passt. Mir war der Dünndarm geplatzt und ich habe Beschwerden im Magen. Medikamente nehme ich wie jeder andere mal bei einem Infekt oder Kopfschmerzen. Nichts regelmäßiges oder übertrieben. Alkohol trinke ich wegen meiner Beschwerden schon ewig nicht mehr und seit der Geburt meiner Tochter auch davor schon nur ganz selten. Ich finde keinen Reim auf meine Symptome und die Ärzte scheinbar auch nicht. Stattdessen beisse ich mich an einer Krankheit fest die man nicht hundertprozentig ausschließen kann und nehme kaum noch am leben teil. Richtig sch**** ist das !

m[uhHkuhA2k


Argh. Eine DDFB bedeutet, dass du Bakterien im Dünndarm hast, die dort nicht hingehören (der Dünndarm ist nahezu steril). Das kann vor allem nach Operationen im Bauchraum passieren. Kann mit einem einfachen Atemtest nachgewiesen werden. Geh damit am besten mal direkt zum Gastroenterologen. Und les dich zu dem Thema ruhig mal bei google ein (libase.de ist da auch eine super Adresse). Wie ich gerade an mir selbst merke haben die Ärzte davon leider kaum Ahnung.

Deine Symptome und Vorgeschichte würden jedenfalls passen, testen lassen würde ich das auf jeden Fall!

Denn wenn dein Darm die entsprechenden Nährstoffe nicht mehr aufnehmen kann treten ja auch die Symptome auf, die du beschreibst. Nix mit ALS oder so, such erstmal nach dem Naheliegenden :)

mwuhHkuh:2xk


Behoben wird es übrigens durch Antibiotika, wobei ggf. auch eine Ursache beseitigt werden muss. Stichwort "Blind Loop" nach OP im Darmbereich.

m'uhkNuh2xk


Und sry für den 3. Post in Folge (editieren geht ja nicht). Warum auf einmal 80 mg ppi? Hast du vorher schon welches genommen oder gar nicht?

SvchwarzZwaldbue


Hi,

Vitamin D Mangel kann solche Symptome nicht auslösen, es ist generell fraglich, ob und welche Symptome durch einen Vitamin D Mangel überhaupt ausgelöst werden können, dazu gibt es keine validen Studien.

Durchgemachter EBV kann nicht chronisch werden, der Hausarzt von Sparo erzählt Müll, der Neurologe hat recht.

Auch blackandwhite1989 hat höchstwahrscheinlich ein benignes Faszikulationssyndrom. Es wird übrigens in Fachkreisen diskutiert, ob es nicht mit Fibromyalgie und myofaszialem Schmerzsyndrom zusammenhängt, also dieselbe Erkrankung sein könnte. Ein psychischer Einfluss ist sehr wahrscheinlich, vermutlich gibt es aber auch eine Veranlagung hierzu.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH