» »

und nochmal das Thema Als (Sorry)

nRiemaxnd00


@ blackandwhite1989

Und jetzt hast du wirklich eine lebensbedrohende Erkrankung.

ich hab um 4 schon angst vor dem Abendessen um 6. Ich sitze dann am Tisch, es bleibt stecken - ich höre auf zu essen. Ich vermeide das essen um überhaupt nicht zu merken dass es stecken bleibt. Mittlerweile bin ich bei 2 Joghurt am tag mit ach und Krach weil ich überhaupt nicht mehr merken will wie es mir stecken bleibt. Es ist ein Teufelskreis.

Du hast eine Essstörung, die unbedingt behandelt werden muss. Bitte geh damit zu deinem Hausarzt, der dich sofort in eine psychiatrische Klinik einweisen sollte. So etwas kann ganz schlimm ausgehen.

bPlackVandw`hitex1989


Meine Hausärztin hat jetzt im Krankenhaus angerufen. Wo mein Befund bleibt. Sie wären noch nicht fertig weil es Ungereimtheiten gibt ?! Ich habe nun jedenfalls eine Überweisung für morgen früh ins Krankenhaus zum abklären meiner Schluck Beschwerden. Meine Ärztin kennt mich sehr gut und sagte wenn alle stricke reißen schickt sie es in ein Diagnostik Zentrum. Sie sagte dass die atrophie im Daumen auch nicht leicht sondern schon stark wäre und ich das alles so nicht lassen kann. Sie sagte es bringt ja nix jetzt am Donnerstag zum Schilddrüsen Arzt zu gehen und da ist am Ende nix u ich muss als weiter. Die sollten das morgen abklären. Als sie dann fragte warum sie mich so haben gehen lassen konnte die Schwester gar nichts sagen. Mittlerweile bin ich echt völlig durch den Wind. Wie kann denn ein Befund nicht fertig sein wegen Ungereimtheiten aber ich schon entlassen ?

EFhemaligier vNutzer (#@467193)


Wie kann denn ein Befund nicht fertig sein wegen Ungereimtheiten aber ich schon entlassen ?

Kann verschiedenste Gründe haben, auch Lappalien wie zB dass dieser vom Assistenzarzt bereits geschrieben wurde, aber noch die Unterschrift des.Oberarztes fehlt etc.

brlackIandwhi(tQe198x9


Mir ist das alles zu viel

Ich habe ein Problem mit meiner angst das weiß ich. Aber ich merke auch dass irgendwas in meinem Körper völlig neben der Spur läuft. Warum zum beispiel wurde denn das emg nicht im Daumen gemacht wenn ich dort eine atrophie habe. Es könnte ja auch sonst woher kommen. Sie sagte dass das alles nicht so stehen gelassen werden kann. Ich bin echt froh dass sie mich so ernst genommen hat. Nein ich habe keine essstörung. Ich will nicht abnehmen oder bilde mir was ein. Ich habe Beschwerden die aufgrund meiner Ängste eben schlimmer werden. Das streite ich gar nicht ab. Natürlich verschlimmert angst die Symptome aber es sind ja beschwerden da. Und mit dem daumen das versteh ich sowieso nicht. Ich hab ja auch dort die zuckungen. Da hätte man doch mal schauen können ???

p2elzti$er86


Der Brief dauert immer ewig, oft schleichen sich Fehler in der Anamnese etc ...das ist alles nichts Ungewöhnliches.

ich hab um 4 schon angst vor dem Abendessen um 6. Ich sitze dann am Tisch, es bleibt stecken - ich höre auf zu essen. Ich vermeide das essen um überhaupt nicht zu merken dass es stecken bleibt. Mittlerweile bin ich bei 2 Joghurt am tag mit ach und Krach weil ich überhaupt nicht mehr merken will wie es mir stecken bleibt. Es ist ein Teufelskreis.

Hör' mal, langsam werde ich echt wütend. Wie lange brauchst du zum Essen?

In meiner Hochphase der Schluckstörungen saß ich an einem Toast eine Stunde, und habe mich ständig so heftig verschluckt, dass ich keine Luft mehr bekam. Das war dann schon zum Teil für den Moment beängstigend. Trotzdem habe ich weitergegessen und mich zudem nach Alternativen umgesehen. Joghurt hätte selbst ich damals recht problemlos schlucken können, wenn ich ihn von meinem Magen/Darm vertragen würde.

Also, wenn du mit Brot Probleme hast, dann steig' eben auf semi-solide (also breiartige) Nahrung um. Die geht selbst bei Patienten mit relativ ausgeprägten Schluckstörungen noch.

Du willst mir jetzt nicht weismachen, dass es eine normale Reaktion ist, wegen des "Steckenbleibens" der Nahrung in der Speiseröhre das Essen aufzuhören. Bei dir bleibt nichts stecken, höchstens hast du einen kurzzeitigen Transportstau in Speiseröhre. Wenn Nahrung tatsächlich steckenbleiben würde, würde sie alle wieder oben rauskommen. Aber nein, die Dame will ja keine ösophageale, sondern eine neurologische Problematik haben.

Dabei ist eine ösophageale Problematik mitunter zwar auch sehr unschön, wenn sie stark ausgeprägt ist (was ich bei dir auch nicht sehe), aber nicht unmittelbar gefährlich, da man hier nicht ersticken kann wie durch Komplikationen infolge der neurogenen Dysphagie.

Deine HA scheint gerade nicht zu sehen, dass du völlig am Rad drehst, und selbst WENN die Beschwerden ALLE körperlich werden, was sie mit Sicherheit nicht sind, wäre das vordringliche Ziel deine Psyche zu stabilisieren, weil die Beschwerden objektiv betrachtet NICHT gravierend sind.

Eine ausgeprägte Atrophie am Daumenballen kann durch eine Verletzung, durch ein Karpaltunnelsyndrom etc pp entstehen. Ist immer noch nicht spezifisch, insbesondere, wenn du mit dem Daumen noch alles machen kannst.

p!elz{tierx86


Nein ich habe keine essstörung. Ich will nicht abnehmen oder bilde mir was ein.

Du hast eine Essstörung, wenn du wegen diesen Symptomen das Essen aufhörst.

b*lacka+ndwh9iMte1989


Ich möchte keine neurologische Erkrankung haben. Ich möchte einfach wissen was ich habe. Das ist doch alles nicht normal. Was mich eben auch beunruhigt ist das dass zucken auch genau da ist wo die atrophie ist und überhaupt dieses scheiß zucken. Ich bin auch nicht scharf drauf morgen da schon wieder anzukommen aber diese Ungewissheit ist ja auch nicht mehr schön.

E/hemakligeri Nutz6er (#4A69485x)


Dann wird die Atrophie im Daumen halt ein Karpaltunnelsyndrom sein. Aber definitiv KEIN ALS.

Das EMG im Daumen wäre genauso unauffällig gewesen wie in Wade, Oberschenkel, Unteram, Oberam, Pobacke oder sonst wo.

Deine Hausärztin ist ein guter Angstschürer. Klar sollst Du die Schilddrüse abklären. Oder willst Du jetzt damit bis zum Sankt Nimmerleinstag warten und hinterher ist es tatsächlich die SD und dann heißt es, ach wäre ich doch eher gegangen.

Grrrrrrrrrrrrrrr

Du hast definitiv keine neurol. Erkrankung. Die wurde im Krankenhaus definitiv ausgeschlossen. Denn wäre da eine, dann hätte deine Hausärztin das garantiert schon erfahren, denn dann hättest Du je entsprechende Medikamente bekommen müssen.

Also komm wieder runter von deinem Trip. Ich denke auch mal, dass Du Dir einige Aussagen Deiner Hausärztin schön zurechtgedreht hast.

b.lack;aOndwAhite319x89


Ich habe mir rein gar nichts zurecht gedreht. Sie hat das so gesagt und auch gesagt dass das jetzt schon viel zu lange geht u sie kennt mich ja nun persönlich und auch besser. Dass ich mir da jetzt was zurecht lege ist ja auch nur eine Unterstellung.

m(uIhku2h2nk


@ blackandwhite1989

Das Problem beim Schlucken ist, dass es ein unheimlich komplexer Vorgang ist, der automatisch ziemlich gut funktioniert, sobald sich die Psyche da aber einmischt (oder man es selbst versucht) wird es verzwickt.

Mir wurde bspw. mal gesagt, dass ich immer zu viel Luft schlucke. Habe dann versucht es zu ändern, wodurch es noch schlimmer wurde. Als ich dann resigniert habe wurde es wieder besser :). Ist natürlich in so einem Teufelskreis doof, vor allem wenn, wie du bereits sagtest, das Vertrauen zum eigenen Körper fehlt.

EHhemalNigera Nutze&r (#x469485)


Und Du hast Deiner Hausärztin jetzt ALLES erzählt? Dass Du Angst vor ALS hast, weil Du gegoogelt hast und dass seit dem googeln immer mehr Symptome dazukamen? Und nachdem ja die sporadische/spinale Form von ALS ausgeschlossen war, kamen nach erneutem Googlen die NICHT neurologischen Schluckprobleme dazu und Du hast ihr gesagt, dass dU Dich NICHT verschluckst, sondern dass sogar Joghurt und Speichel stecken bleiben?

DAS ALLES hast Du ihr erzählt?

Und dann kam echt so eine Antwort von ihr? Tolle Ärztin. Echt. Da kann ich nur den Kopf schütteln.

Gehst Du jetzt morgen zu der Psychologin?

EzhemPalige&r NuCtzer (#4}69485x)


Ach ja, und lass den Faden jetzt endlich mal ins Unterforum Krankheitsängste verschieben. Dieser reine Angstfaden hat nunmal nix mehr mit Neurologie zu tun, sondern schlichtweg nur mit Ängsten und deshalb ist er hier im Unterforum Neurologie falsch.

Ich kann auch die Moderation um Verschiebung bitten, aber besser ist, der TE macht das.

bdlackanVdwhilte1`9x89


Woher willst du eigentlich wissen was und ob ich etwas habe ohne mich zu kennen. Du schiebst ja grundsätzlich gerne Dinge auf die Psyche. Ich könnte es auch ins hno oder Magen und Darm Forum schieben. Ich weiß ja schließlich nicht was ich habe. Natürlich hab ich meiner Ärztin gesagt dass ich gegoogelt habe. Und auch dass ich auf als gestoßen bin. Und deswegen habe ich jetzt nichts oder was ? Du kennst weder mich noch meine vorherige Geschichte und urteilst dann. Du kennst lediglich das was ich hier schreibe und ich weiß dass ich psychische Probleme habe aber die garantiert nicht unbedingt zusammenhängend mit meinen körperlichen sind.

m1uhkuNhx2k


Wie kann denn ein Befund nicht fertig sein wegen Ungereimtheiten aber ich schon entlassen ?

Kann verschiedenste Gründe haben, auch Lappalien wie zB dass dieser vom Assistenzarzt bereits geschrieben wurde, aber noch die Unterschrift des.Oberarztes fehlt etc.

Hatte genau den gleichen Gedanken. Jedenfalls nichts inhaltliches, sondern organisatorische Dinge.

E|hemali(ger N&utzexr (#46x9485)


Orthopäde, Rheumatologe ohne Befund.

Ich begann zu googeln, stieß auf ALS und bin zusammen gebrochen.

Montag war ich beim Neurologen. Er klopfte meine Reflexe ab u sagte da wäre nichts.

Borreliose wurde ausgeschlossen ebenso wie Ebv

Eisen kann ich dir sagen. Hb 9 Ferritin 16 - bekomme Infusionen wegen Eisenmangel . Hat aber nichts geändert. Die Beschwerden werden kontinuierlich schlechter

Ich war erst heute mit ALS Angst beim Neurologen. Übrigens ohne Überweisung. Das mache ich immer. Man braucht nicht unbedingt eine. Ms ist eine Krankheit mit vielen Gesichtern. Viele Symptome sprechen dafür. Mein neurologe will es jetzt auch mit einem Mrt ausschließen, tippt aber auch auf Psyche. Die reagiert gerne so wenn man angespannt ist

Das war schon der zweite Neurologenbesuch

weil mein Emg ohne Befund war.

dass ich wohl mal ebv hatte aber nicht akut.

**Mich beunruhigt halt dass er das EMG nur an den Beinen gemacht hat und auch nur sehr kurz. **

da meine chronische Magenschleimhautentzündung Typ c richtig aufgeflammt

Ich bekomme ab Dienstag mrt hws lws Kopf, lumbalpunktion, emg und Muskel Biopsie.

Ich habe die Geschichte von Sandra schadek gelesen und es passt 1:1.

Ja ich hab eine Zyste im Kopf , das wurde letztes Jahr festgestellt.

Ich kann Zehenspitzen und hackenlaufen. Ich kann in die hocke und auf einem Bein stehen.

Das könntest Du bei einer ALS oder einer neuromuskulären Erkrankung nicht

Reflexe sind normal. Muskelschwund am Daumenballen wäre für ihn kein Anhalt für eine als auch nicht in Verbindung mit der Schwäche und dem zucken. Der Muskel zwischen Daumen und Zeigefinger ist völlig normal und das wäre wichtiger.

Aber nö, die Hausärztin, die warscheinlich nur Allgemeinärztin ist, weiß das bestimmt besser als ein FACHarzt für Neurologie. Klar.

Gestern hatte ich das emg. Er sagte es sei völlig unauffällig. Wie es in meinem alter sein sollte. Allerdings habe ich eine kleine sorge. Ich habe am linken Fuß außen dieses zucken permanent 24 Stunden am Tag. Es ist so ein zucken und wühlen. Ich kann es gar nicht beschreiben. Ich habe es dem Arzt gezeigt. Er sagte er könne sich das auch nicht erklären aber es sei keine Als. Ich sollte aufhören darüber nachzudenken. Mich beschäftigt allerdings dass er das emg an vier stellen gemacht hat aber nicht am Fuß. Meine Frage ist ob man es auch anhand des emgs gesehen hätte wenn die Zuckungen im linken Fuß sind und das emg im rechten Bein gemacht wurde. Ist das egal oder muss ich mich jetzt weiterhin sorgen ? Ich bin einfach noch beunruhigt wegen der Zuckungen in dem Fuß. Auch wenn er sagte eine Als kann er ausschließen aufgrund des emgs.

Sie warten noch auf Blut und liquor Ergebnisse.

Beim Rheumatologen war ich im August. Da war alles okay.

Außer der Vitamin B 12 Spiegel. Der liegt unter dem norm wert

06.11.15 17:58

Die Frage ist doch viel mehr warum so viele auf ALS kommen. Dieses Forum ist voll mit ALS Angst. Ich bin noch in einem anderen Forum und auch dort steht es überall. Allerdings wurde es bei KEINEM dort bestätigt. Die Symptome treten auf, man gogelt und gibt sich solch eine Diagnose. Es ist bei fast jedem das gleiche. Ärzte Marathon ohne Ende und meist ohne Ergebnis. Ich verstehe das nicht. Warum gerade ALS und warum so viele die denken sie haben es. Warum glaubt man selbst den Ärzten nicht ... Ich habe so verdammt viele Beiträge mit ALS angst gelesen. Im Bezug dazu wie selten diese Krankheit ist, sind die Internet Foren voll. Ich frage mich das weil ich ja auch selbst davon betroffen bin. Und mir stellt sich einfach die frage warum das so häufig vorkommt. Es sind fast immer die gleichen Symptome und fast immer kommt nichts dabei raus. Im großen und ganzen ist es erschreckend !

blackandwhite1989

Wenn ich die Ärzte im Krankenhaus einzeln rechne wurde ich von 7 Neurologen insgesamt untersucht.

06.11.15 18:06

Ich habe mich wochenlang damit beschäftigt und ich habe nie einen Fall gelesen indem es um die angst ging -in dem Ausmaß wie wir es haben- und es hat sich bestätigt. Die meisten die es haben bekamen diese Diagnose vor den Kopf geknallt bzw haben sich vorher Hoffnung auf eine andere gemacht. Jeder denkt bei mir ist es aber anders. Das denke ich ja auch. Aber warum .... es sind so viele junge Menschen (mich eingeschlossen) die ihr Leben, ihre zZukunft, auf eine nicht vorhandene Diagnose einschränken. Ich sehe das bei mir. Ich plane nicht mehr. Warum ? Ich hab Symptome und angst. Die wiederum meine Symptome verstärken. Und das alles schränkt mich so sehr ein dass kein normales Leben mehr möglich ist. Was ist wenn wir in fünf Jahren feststellen dass wir uns so viele Jahre und Monate kaputt gemacht haben wegen im Endeffekt -nichts-.

Hab jetzt nicht noch mehr zitiert. Ich denke das reicht, um Dir zu zeigen, dass bei Dir sehr wohl das Meiste psychisch sein wird. Sicherlich nicht Alles, aber wohl das Meiste.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH