» »

und nochmal das Thema Als (Sorry)

m'uhksuh~2k


Doch kann ein Vitamin D-Mangel.

Bei letzterer Vermutung wäre ich vorsichtig und es schreibe es bitte nich so als würdest du eine Ferndiagnose stellen. "Es ist wahrscheinlich..." ist etwas anderes als "es könnte ... sein".

Davon abgesehen ist Fibromyalgie (angeblich?) nicht heilbar und nach der Vorgeschichte sehe ich da (wie oben beschrieben) eine ganz andere näher liegende Baustelle.

mPuh*kuhx2k


Habe gerade den Wikipedia Artikel zu Fibromyalgie durchgelesen. Liest sich irgendwie wie eine ziemlich makabere Dokumentation über das Scheitern der modernen Schulmedizin. Der krampfhafte Versuch etwas zu erklären, von dem man einfach noch keine Ahnung hat.

Ethemaliger Nuktzer (}#469485)


ALS ist definitiv bei Dir ausgeschlossen. Du hast keine Pyramidenbahnzeichen, KEINE Motoneuronenerkrankung im EMG, KEINE Spastiken, KEINE Lähmungen

Also KEIN ALS. Du darfst den Biss also ruhig loslassen.

Sspa8ro


Apropos Veranlagung... Sowohl meine Mutter als auch meine Tante haben des Öfteren faszirkulationen... Nicht so ausgeprägt wie ich und auch nicht mit Schwäche verbunden, aber sie haben sie. Sie machen sich nur nichts draus. Meine Mutter hat ab und an Probleme beim laufen und auch Muskelschmerzen.

b'lackaendwhqite198x9


Ich bin fix und fertig. Ich wollte eben zum Friseur und bin die Treppen hoch gelaufen. Oben angekommen wollte ich weiter gehen und dann fiel ich hin. Mein rechter Fuß zog einfach nicht mit. Anschließend hatte ich Wadenkrämpfe u jetzt lieg ich zu hause und werde fast verrückt. Ich habe mich in letzter Zeit sehr geschont. Jetzt bin ich so weit gelaufen und dann passiert das. Vielleicht hat der neurologe einfach nichts erkannt weil ich zu der Zeit nicht viel gemacht habe. Bei der kleinsten Anstrengung passiert mir dann sowas

pOelzztiexr86


klinische Schwäche hat nichts mit Anstrengung zu tun. Entweder du kannst etwas immer nicht, oder du kannst es. Klinische Schwäche ist, wenn du etwas immer nicht nicht kannst.

EPhemaliger] NuItzerP (T#4694x85)


eine klinische Schwäche hätte der Neurologe garantiert festgestellt. Ich denke mal, dass Deine gefühlte Schwäche echt ein psychisches Problem ist.

Du achtest natürlich durch deine Ängste viel mehr drauf und schwupps, macht die Psyche das, was von ihr unbewusst erwartet wird.

balacGkandvwhite1989


Ich denke nicht dass die Schwäche gefühlt ist weil sie sich ausschließlich auf den rechten Arm und Bein beschränkt.

mbuhk7uhx2k


Ähm, da muss ich blackandwhite jetzt aber doch etwas zur Seite stehen. So etwas ist merkwürdig und mit Sicherheit auch beängstigend. Die Psyche wird (auch hier) viel zu häufig und schnell als Ursache verantwortlich gemacht.

Was ich körperlich abklären würde habe ich oben geschrieben. Ich bin mir bspw. recht sicher, dass meine Probleme (dauerhafter Schwindel und Benommenheit) "nur" von zu viel Luft im Darm kommen. Vermutlich durch eine Dünndarmfehlbesiedlung, auf den Termin zur Diagnose warte ich leider noch. Und in den letzten Monaten hieß es bei mir auch andauernd die Psyche sei Schuld. Obwohl ich keine psychischen Probleme habe und nicht einmal Angst verspüre.

Bqromb7eerküxchlein


Die Psyche wird (auch hier) viel zu häufig und schnell als Ursache verantwortlich gemacht.

Es wird sich aber auch ständig gegen die Psyche als Ursache gewehrt. Ich bin zum beispiel auch der meinung das dein (muhkuh) Problem psychisch ist. Da ich aber weiß das du dich mit Händen und Füßen dagegen wehrst ist es für mich zeitverschwendung dich vom gegenteil überzeugen zu wollen.

Obwohl ich keine psychischen Probleme habe und nicht einmal Angst verspüre.

Man muss keine vorangegangenen Probleme haben um psychisch krank zu werden. ;-)

Ich denke nicht dass die Schwäche gefühlt ist

Meine Psyche hat dafür gesorgt das ich zeitweiße stumm bin ... also wieso sollte dich deine Psyche nicht hinfallen lassen? Ich kenne Menschen die sitzen auf grund ihrer Psyche im Rollstuhl und die sind körperlich komplett gesund.

E)hemaligBer Nutzer %(#469[485)


Ich denke nicht dass die Schwäche gefühlt ist weil sie sich ausschließlich auf den rechten Arm und Bein beschränkt.

auf jeden Fall ist sie NICHT klinisch. Eine klinische Schwäche kann jeder Neurologe und auch jeder Hausarzt sofort feststellen.

Die wurde bei Dir aber nicht festgestellt, also hast Du auch keine. Sorry, aber das ist nunmal so.

Dein EMG war auch unauffällig, also musst Du Dir eine andere Krankheit aussuchen.

EHhemalViger NuStzer (#4E69485x)


Und wie auch in JEDEM ALS-Faden erwähnt, Verspannungen am Rücken können solche Symptome auslösen.

Will auch keiner hören, denn das wäre ja einfach.

Enhema'lXig|er Nutze r (#S469485x)


Ähm, da muss ich blackandwhite jetzt aber doch etwas zur Seite stehen. So etwas ist merkwürdig und mit Sicherheit auch beängstigend. Die Psyche wird (auch hier) viel zu häufig und schnell als Ursache verantwortlich gemacht.

muhkuh,

sie wurde neurologisch untersucht, es wurde auch ein EMG gemacht. Diverse Blutwerte waren auch in Ordnung.

Also bitte, es muss nicht psychisch sein, aber die Warscheinlichkeit ist hier sehr sehr hoch. Auf jeden Fall ist es KEINE Motoneuronenerkrankung.

Und auch ich kenne Leute, die sitzen im Rollstuhl, obwohl sie körperlich gesund sind.

mfuhqkuh2xk


Es wird sich aber auch ständig gegen die Psyche als Ursache gewehrt. Ich bin zum beispiel auch der meinung das dein (muhkuh) Problem psychisch ist. Da ich aber weiß das du dich mit Händen und Füßen dagegen wehrst ist es für mich zeitverschwendung dich vom gegenteil überzeugen zu wollen.

Der Meinung kannst du ja gerne sein. Aber da es sich um eine Ferndiagnose in einem Laienforum handelt kannst du dir bestimmt auch denken, was ich davon halte :). Bzw. was ich allgemein von Ferndiagnosen halte. Anregungen nehme ich hingegen gerne an. Mir wurde hier im Forum nahegelegt, dass es psychisch sein könnte, habe anschließend 6 Monate ein AD genommen mit destruktiver Wirkung. War auch beim Psychiater der mir als Ausschlussdiagnose die Psyche präsentiert hat, weil die körperliche Diagnostik nichts ergeben hat. Das Blatt wendet sich da aber gerade, ich habe nur verdammt lange gebraucht, um zu merken wo es überhaupt herkommt.

Man muss keine vorangegangenen Probleme haben um psychisch krank zu werden.

Da sind wir offenbar unterschiedlicher Meinung. Ich denke, dass es immer eine Ursache für eine psychische Krankheit gibt (ob physisch oder psychisch) und ich würde darauf wetten, dass sie in vielen therapieresistenten Fällen körperlich ist.

Meine Psyche hat dafür gesorgt das ich zeitweiße stumm bin ... also wieso sollte dich deine Psyche nicht hinfallen lassen? Ich kenne Menschen die sitzen auf grund ihrer Psyche im Rollstuhl und die sind körperlich komplett gesund.

Dann hast du wohl eine recht mächtige Psyche. Dadurch zu implizieren, dass es bei anderen Leuten ebenfalls so ist stärkt zwar dein Selbstbewusstsein, ist aber Unsinn.

@ Joker

Ich denke auch, dass die Wahrscheinlichkeit für ALS extrem gering ist.

EBhemaHlige)r QNutze_r g(-#4699485)


Ich denke auch, dass die Wahrscheinlichkeit für ALS extrem gering ist.

Falsch, nicht extrem gering, sondern durch diverse Untersuchungen, sogar inkl. EMG, ausgeschlossen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH