» »

und nochmal das Thema Als (Sorry)

a+lldatswapsgexht


Ach was das kenne ich doch auch alles

Von Tumor über leberzirrhose Ms Als ect uns hab immer alles untersuchen lassen und nie wurde was gefunden.

Natürlich kann immer mal wieder was kommen wird nicht ausbleiben.

Ich habe meine Schwäche bzw Gefühl nun knapp ein Jahr soll von dem ersten Brustwirbel kommen da ich auch schmerzen im oberarm habe aber alles mal mehr mal weniger auch im linken Bein.

Neurologe meinte ich hab nix ohne Untersuchung und ich denke bei nem Verdacht hätte er gehandelt.

Und DU wurdest ja untersucht und glaubst es nicht mal was willst du noch?

ShijlkPKearl


Du musst Dich mir gegenüber überhaupt nicht rechtfertigen. Du behauptest jedoch seitenweise immer trotziger, dass Du einen Grund zur Annahme für ALS hast, und dazu passt nun mal nicht:

ich wurde (...) 8 Tage untersucht. Aber da alle Untersuchungen ohne Befund waren wurde ich entlassen.

Und dann ziehst Du Dir den Daumen ran und führst ihn auf wie einen letzen Beweis; darauf bin ich dann eingegangen.

Niemand sagt Dir hier mehr, dass das alles nur psychisch sei, kann zumindest niemand wissen. Es kann aber eben vielmehr eine außer Rand und Band geratene Schilddrüse sein oder sonst was, nur wäre es ALS, hätten die Ärzte es längst gesehen, davon bin ich zumindest zutiefst überzeugt.

Nach wie viel Jahrem mit der Angst vor ALS wirst Du wohl doch glauben, dass Du gerade diese Krankheit nicht hast?

pmelxztie}r86


Ja angenommen ich streck den arm aus nach vorne. Nicht mal eine halbe Minute dann zittert er und tut weh und es geht nicht mehr.

Das ist dein voller Ernst? "Nur" eine halbe Minute?

Zum Vergleich: bei einer deutlichen klinischen Schwäche könntest du den Arm nicht nach vorne ausstrecken. Bei einer geringeren Schwäche könntest du das zwar, könntest den Arm aber nie und nimmer 30 Sekunden halten.

Im Übrigen solltest du wissen, dass Hyperventilation zur Tetanie bzw. Muskelkrämpfen führt.

So, und nur um die Unterstellung, dass ich dich fälschlicherweise des Lügens bezichtigen würden, zu entgegnen:

Solche Worte von einem pd dr med, der auch noch Geschäftsleitender Oberarzt ist

Was war er denn nun? Oberarzt könnte er meiner Erfahrung nach durchaus gewesen sein, aber auch wenn du mir jetzt weismachen willst, dass es sich um den Chefarzt handelte (evtl. weil der in deinen Augen eine höhere "Glaubwürdigkeit" als seine Untergebenen hat?), glaube ich dir das nicht. Basta.

b7layckanndwhi@te198x9


Ne ich denk nicht dass er das hat. Der wäscht sich auch nur mit Wasser.

Ja ich kann es nicht ganz glauben weil es gerade bei der Diagnose schon viele Patienten gab die auch gesagt bekamen es sei psychisch und in kuren etc geschickt wurden. Ja ich habe auch schon Krankheitsängste durch. Die aber mit einfachen Untersuchungen ausgeschlossen wurden. Ich weiß wie gesagt einfach nicht wo ein ende ist wenn es immer mehr wird. Und nein, ich will nicht schon wieder auf als raus. Sondern auf egal was es ist. Ich meine wie schwer eine Schwäche ist liegt im Auge des betrachters. Wenn man immer sport etc gemacht hat und das nicht mehr kann u immer mehr nicht mehr kann dann ist das beängstigend weil man ni cht weiß was noch kommt. Dass ich nicht erst eine Lähmung etc haben muss um mich sorgen zu dürfen ist doch klar. Natürlich gibt's Menschen mit weitaus größeren Einschränkungen, aber ich weiß nicht wie weit es noch geht bzw was es ist.

bMlackanQd<whitje198x9


Dann glaube es halt nicht. Keine Ahnung wieviel Ärzte deiner Meinung nach abends Dienst haben müssen. Es war nur er u die Assistenzärztin und wenn du das nicht glaubst dann ist das so. Ich müsste doch nicht lügen. Wozu. Würde mich im Endeffekt null weiter bringen.

Schilddrüse wurde auch ausgeschlossen.

bxlac^kan(dwhxite19x89


Mir wird ja hier eh alles was ich schreibe auf die Goldwaage gelegt. Jedes noch so kleine Detail wird zehn mal auseinander genommen. Jetzt habe ich geschrieben ich hatte schon Krankheitsängste jetzt ist es wieder psychisch. Alles was ich sage wird mir anders ausgelegt und am ende lüge ich noch. :)=

SLinlk6Pearxl


Schilddrüse wurde auch ausgeschlossen.

Seltsam ist, dass Dir DAS reicht, obwohl viel häufiger eine Störung dieser Drüse nicht erkannt wird, als ALS.

b*lackandwkhitre198x9


Ja okay ich werde nochmal zum Arzt und ihm sagen er hat wahrscheinlich nicht richtig nach der Schilddrüse geschaut.

ailldaDswasxgeht


Diese Ironie

bRlackandwChite1>989


Ich bin hier her gekommen um Hilfe zu bekommen. Ich selbst kenne mich und meinen Körper schon recht gut und weiß am besten wie es mir geht. Von wegen ich sollte mich um mein Kind kümmern und den Finger aus dem arsch nehmen und dass ich Lüge , musste ich mir echt einiges sagen lassen. Ich habe mich immer um mein Kind gekümmert und mache es besten Gewissens so gut wie ich kann. Ich habe nicht gelogen. Nicht einmal. Da es mich gerade einfach zusätzlich belastet dass ich mich ständig rechtfertigen muss und an meiner Glaubwürdigkeit gezweifelt wird, werde ich nun nicht mehr hier schreiben. Keiner von euch kennt mich u meine Beschwerden und dafür musste ich mir echt schon viel sagen lassen. Mittlerweile wird jede Aussage von mindestens drei Leuten geprüft und immer wieder muss ich aufpassen wie ich etwas sage um mich anschließend zu rechtfertigen. Keine Lust mehr !

IFsakbexll


Auf Wunsch der TE, aber auch aus moderatorischer Sicht, schließe ich an dieser Stelle.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH