» »

Dauernder Schwankschwindel / Fallneigung nach rechts und hinten

J:ennQy7x624 hat die Diskussion gestartet


Ich habe vor 6 Jahren eine kieferchirurgische Behandlung mit Invisalign für den oberen Kiefer machen lassen.Die Zähne wurden gerader, jedoch verschob sich der Kiefer um 0,5mm nach vorne und 0,6mm nach rechts und stand rechts höher. Außerdem war der Oberkiefer viel breiter, als der Unterkiefer, sodass ich die Behandlung abbrach. Dies führte unter anderem zu Schluckproblemen durch die veränderte Kieferlage.

Kurz darauf hatte ich einen Unfall, sodass meiner Meinung nach ein Nerv im Oberkiefer verletzt wurde. Jedes weitere Krankwerden im Gaumenbereich, glich einem Brennen eher, hinterher veränderte sich die Haut und wurde narbig. Ich spürte eine Veränderung im weichen bis harten Gaumen, roch ein halbes Jahr aus der Nase und ein Nasengang dorthin brannte und seitdem bekam ich Schluck - und Kauprobleme, hatte das Gefühl Essen geht hoch, das Gaumensegel zeigt nur noch nach links.

Ich gewöhnte mich an das veränderte Kau- und Schluckverhalten.

Es brachendannnur noch im Gaumenbereich aus, bekam kein Fieber mehr und die Nase ging nicht zu, sondern lediglich der Gaumen brannte, mir wurde schwindlig und nach ein zwei Tagen war die Krankheit wieder weg, sodass ich mir keine Gedanken machte.

Vor einem Jahr fing dasBrennen in der rechten Gesichtsseite, Schwindel usw. - erst war es immer nur im Halsbereich, dann im Gaumen und zum Schluss ging es in die Nasennebenhöhlen. Meine Nase war vollkommen ausgetrocknet und wenn etwas ausbrach, brannte es nur, meine Nase war nicht verstopft o.ä. und hinterher hat ich das Gefühl, dass sich das Gewebe verändert hatte und an der Stelle , wo die Entzündung war, es einfach hohler wurde und alles nur auf der rechten Seite!

Als ich wieder anfing zu arbeiten, blieben die Krankheitsfällte im Zweiwochentakt. Stress stieg an, kurierte mich nicht richtig aus,unser Büroraum ist unglaublich heiss, dann hatte ich das Gefühl, ich bekäme keine Luft aus der Nase, bekam Panikattacken, im Sommer wurde es mit der Klimmaanlage nur noch schlimmer, Schwindelanfälle beim Sprechen oder nach dem Trinken.- hatte dann jede Woche das Gefühl, krank zu werden, Nackenschmerzen nahmen zu.

Vor zwei Monaten hatte ich ein furchtbares Brennen, das unterhalb des Auges, Nase,über Kaumuskel, bis zur rechten äußeren Wange ging. Seitdem das abgeklungen ist, hab ich durchgehend einen Schaukelschwindel in der rechten Gehirnhälfte. Wenn ich kühle Luft einatme, schwellen meine rechten Nebenhöhlen an, bei niedriger Lufttemperatur bekomm ich zu wenig Luft. Wenn ich schlucke, brannte es manchmal bis in den oberen rechten Kopfbereich, mittlerweilefühltsichdas Gefühl die Statik von meinem Gesicht ist weg und deswegen der Schwindel. Sobald wieder eine Schwellung beginnt, lässt der Schwindel nämlich etwas nach.

Meine Wirbelsäule steht jetzt mehr nach links,rechteSeitesehrtaub.

Kannmirjemandhelfen?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH