» »

Lumbalpunktion schief gelaufen?

L/ulunxa753 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben.

Ich bin heute aus der Klinik entlassen worden, und hatte gestern noch eine Lumbalpunktion. Im sitzen.

Ich denke, das es mächtig schief ging. Nachdem der Arzt die Nadel einführte, bekam ich am rechten Bein mächtige Schmerzen. Besserhesagt "Stromschläge" bis der letztendlich taub wurde. Es wurde sofort der Chefarzt gerufen, der denEinstich begutachtete, und meinte es passe alles. Sie haben nochmal versucht, Nervenwasser zu entnehmen. Nachdem ich vor Schmerzen schrie, und mittlerweile meine Wirbelsäule nicht mehr fühlte, Liesen sie ab. Sie hatten kein Nervenwasser entnommen. Der Arzt hat mir noch was erklärt, aber das hab ich nicht mehr mitbekommen. Jetzt schmerzt meine Wirbelsäule, das liegen fällt mit schwer. Die Ärzte meinten das legt sich. Mein Bein gribbelt seit dem, manchmal hab ich "Stromschläge"

Hätte vielleicht jemand hier auch eine solche Erfahrung? Montag wird der erster Termin mein Orthopäde sein 😔

Empfohlen wurde mir diese Punktuon nachzuholen. Davor hab ich Horror! 😶

Antworten
EGhema$ligerL N=utzuer (#46L71x93)


Hast du den Aufklärungsbogen zur Lumbalpunktion gelesen ? Das was du beschreibst sind bekannte Komplikationen.

wxinteQrsonOnne 01


das mit den "Stromschlägen " und kribbeln könnte daher kommen, dass ein Nerv getroffen wurde.

Es sollte aber in den nächsten Tagen besser werden.

Llulunxa753


Danke.

Und obwohl keine Hirnflüssigkeit entnommen wurde, habe ich Kopfschmerzen und Rückenschmerzen. Heute ist auch die Temperatur gestiegen.

E\hemaligYer NuPtzer (;#46x7193)


ich Kopfschmerzen und Rückenschmerzen.

Auch das kommt vor und stand mit Sicherheit auch im Aufklärungsbogen.

Wie hoch ist die Temperatur gestiegen?

LruluNna753


Heute Nachmittag war es 36,5.

Jetzt bei 37,7 und ich hab ein Gefühl als ob ich ne Grkope bekomme.

Klar steht das alles im Bogen. Allerdings würd mich interessieren, was für Risiken es gibt, falls keine Entnahme erfolgte, und ein Nerv erwischt wird.

Ich lese immer Kopfschmerzen und Co. Das aber bei einer erfolgreichen Entnahme. Ich hatte keine Entnahme....

EBhem4ali7ger NuntzFer (#46x7193)


Kopfschmerz etc. könen auch auftreten, wenn kein Liquor entnommen wurde.

Sollte die Temperatur weiter ansteigen würde ich mich zeitnah an die Klinik wenden, an der die Lumbalpunktion durchgeführt wurde.

E[hemal?iger Nutzer] (#46948x5)


Weswegen wurde die Lumbalpunktion denn gemacht?

Zu den Beschwerden kann ich mich Kramuri nur anschließen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH