» »

Scalpula alata - "Fügelschulter"

pRelzRtierx86 hat die Diskussion gestartet


Infolge einer progressiven neuromuskulären Erkrankung und der damit verbundenen Muskelverschmächtigung habe ich nun eine leichte-moderate scalpula alata, d.h. dass die Schulterblätter herausstehen.

Ungefähr seit einem halben Jahr habe ich immer wieder schmerzhafte "Knoten" unterhalb der Schulterblätter. Mittlerweile nehme ich an, dass es sich um verspannte Muskeln aufgrund der Überbelastung der verbleibenden Muskulatur handelt.

Kann man gegen diese Verspannung etwas tun, trotzdem ich die Ursache nicht beheben kann?....

Antworten
K'leineoHex0ex21


Je nachdem wo die Knoten sitzen, wäre der Blackball oder die Blackroll oder ein Tennisball eine gute Möglichkeit.

pKelztiJer8x6


Okay, danke. Das kann ich dann aber nicht selbst machen? Ich komme da hinten ja nicht wirklich hin....

Wie ist das eigentlich (habe erst in dem vor kurzem erhaltenen Arzbrief vom Vorhandensein einer scapula alata bei mir erfahren): nach meiner kurzen Recherche scheint das häufiger ein Zeichen für eine Muskelerkrankung/Myopathie denn für eine nervale Erkrankung (ausgenommen ALS) zu sein. Ist das so korrekt?

Eine genau Diagnose habe ich ja immer noch nicht. Möglich wäre eine mitochondriale Encepahlomyopathie, aber das wusste ich schon vorher....

K5le4ineHe/xe2x1


Doch, gerade das ist ja das tolle: das macht man selber und braucht niemand.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH