» »

ms symptome und hypophysenadenom

a|utWumn-liDke


@ systemathiker

An deiner Stelle würde ich das HA ambulant in einer Fachklinik abklären lassen. Dann weißt du mehr.

Ich hatte auch einmal öfters ein Klacken im Ohr. Mein Hausarzt hielt es für eine Belüftungsstörung.

Vor 2 1/2 Jahren sah mein Hausarzt eindeutig, dass ich auf einem Ohr einen Überdruck hatte und auf dem anderen einen Unterdruck. Es hatte damals übelst gezogen auf einem Ohr. Der HNO sah eine Stunde später angeblich nichts. Fand ich seltsam. Den Termin beim HNO hatte ich zur Kontrolle wegen dem Hörsturz und es war Zufall, dass ich kurz vorher noch beim Hausarzt war. Ansonsten gehe ich nicht zum Arzt. Solange ich keinen Dauerschwindel habe, kann ich sehr gut damit leben.

Das HA hat eigentlich nichts mit dem Ohr zu tun. So wird es mir immer gesagt.

Wichtig ist der Augenarzt beim HA.

B}ox1


Mir wurde das so erklärt. Die Läsionen sind ja quasi Mikroinfarkte und in dieser Größe und in diesem Bereich nicht weiter schlimm. Der Patient muss hiervon noch nicht mal was beeinträchtigendes mitbekommen haben. Da jedoch 2 (so scheint es) 2 malig im Abstand von 2 Monaten ein kleiner Embolischer Infarkt mit neurologischen Auffälligkeiten auftrat, geht man davon aus dass die Ursache dieser beiden (zum Glück kleineren) Hirninfarkte die gleiche Ursache, wie die Läsionen haben könnten.

Da haben die mich beim ersten Infarkt kardiologisch (schluckecho) und vaskulär auf den Kopf gestellt (da hatte ich links einen Hörstrurz und echte oder eingebildete Gefühlsanomalien auf der linken Gesichtshälfte). Gefäße alle astrein, keinerlei Plaque. Herz auch soweit fit, jedoch mit kleinem persitierendem foramen ovale mit artriellen Vorhofseptum (das besagte Löchlein im Vorhof welches unter bestimmten Umständen eine Verbindung zwischen den beiden Kammern herstellen kann). Zusätzlich hatte man noch den Verdacht auf sporadisches Vorhofflimmern, welches jedoch im Langzeit EKG nicht detektiert wurde. Beides könnte jedenfalls die embolischen Infarkte ausgelöst haben und auch die kleinen Läsionen. Ich bekam dann jedenfalls Aspirin und BAM :-o 2 Monate später war schlagartig mein rechter Unterarm sowie Hand sehr stark kribbelig (wie eingeschlafen). 20 Sek. später war es wieder komplett weg. Ich bin darauf ins Krankenhaus auf die stroke unit und da war der 2 embolische Infarkt passiert.

Die (anderes Krankenhaus als beim 1.mal) sind dann der Überzeugung gewesen, es müsse ein Vorhofflimmern sein. Die haben wir dann gleich einen Eventrecorder implantiert (sozusagen ein Dauer ekg mit Meldung direkt an die Klinik wenn es Unregelmäßigkeiten gibt --> eine coole Sache).Seit dem nehme ich Eliquis (wirkt ähnlich wie Marcumar, aber man muss nicht dauernd seinen Faktor messen und nicht auf die Ernährung achten). Seit dem (das war vor genau 12 Monaten) ist Ruhe und beim kürzlichen MRT sind keine weiteren Läsionen dazu gekommen. Sogar ein paar kleinere wieder verschwunden (ebenso die embolischen Infarkte).

s.ysteBmqatxiker


Hallo, elektrophorese, im Blutbild HA alpha 2 globulin erniedrigt, beta 2 globulin erhöht, kennt das jemandß

s]yst6ematikxer


oder dermassen schwarze Augenringe seit einiger zeit, habe mich heute gesehen, finde es erschreckend, gehe zum Arzt und frage da mal

s5yeste)ma_tikexr


und was bedeutet ein erhöhter CH wert also genau ch, hatte das jemandmal?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH