» »

Multiple sklerose

jxulia19x58 hat die Diskussion gestartet


Hallo mein Freund hat MS.Ich kenne ihn seit 2 Jahren.Der Sex hatte deswegen nie so toll geklappt.

Jetzt will er gar nicht mehr.Auch keine Pillchen nehmen, da es für MS nicht gut ist.

Reden tut er auch nicht mit mir.

Bin sehr deprimiert.

Gibt es Hilfe

Antworten
SEimo8nBlnx03


Ich denke schon, dass es da Hilfe gibt. Aber welche Hilfe erhoffst du dir? Hilfe für ihn und seine Erkrankung oder Hilfe, dass ihr euch als Paar wieder besser versteht? Redet er denn allgemein nicht gern über sich? Oder nur mit dir nicht so gern?

L;uci3x2


Ja Hilfe gibt es, falls er bereit dazu ist - Paartherapie

A/horfnblxatt


Wie jung bist Du?

Offensichtlich stört es Dich jetzt schon. Was meinst Du, was in 10 Wochen, 10 Monaten oder in 10 Jahren sein wird?

Werde ehrlich zu Dir selbst. Es stört dich jetzt schon, sonst würdest du nicht posten.... Übernimm für genau diese Gefühle jetzt Verantwortung. Und handle danach.

Alles andere ist Selbstbetrug.

w`inteyr=sNonxne 01


@ Ahornblatt

klingt bisschen hart, finde ich

Selbstbetrug ? ja was ist Selbstbetrug...sich nicht zu trennen ?

wenn man jemanden liebt und auch wenn der Partner schwer erkrnakt ist.. dann trennt man sich nicht so schnell. ja Sex ist wichtig aber auch nicht das alleinige Kriterium.

Es geht glaube ich bei jedenfalls in einer Beziehung nicht immer nur um einen selbst... und um Selbstbetrug... es get auch um Verantwortung /Liebe /geduld/Beistand bei Erkrankung und und und...

und klar stört es die TE.. deshalb fragt sie hier ja an um nach einer Lösung zu suchen.

Liebe TE,

versuch mit ihm zu reden, Berater (Paartherapie) mit ins Boot zu holen, vielleicht gibt es ja einen Weg, der für euch beide gut ist.

L}u.ci332


Kann auch gut sein, er nimmt Medikamente die das Libido senkt. MS verursacht auch psychische Veränderungen. Depression ist nicht selten. Verursacht ebenfalls eine Senkung der Libido.

Wenn es ein medizinisches Problem ist und ER etwas ändern will, dann gibt es auch Ärzte für Sexualmedizin.

Man kann auch ohne sexualverkehr intim sein.

Gibt es andere Probleme in der Beziehung an sich?

j'ullia19x58


Hallo,ich danke euch hier im forum.

Aber mein Partner, wahrscheinlich ist er es nicht mehr, denn von ihm kommt keine reaktion mehr.

Sicher hab ich ihn schon liebgewonnen.Aber er blöckt alles ab mit Gespräch.

Und wir kennen uns seit 2 Jahren,Ich bin 57 und er 62.

Also eine Trennung voprogrammiert.

Mir tut es weh und ihm ist es egal.

Ich leide jetzt.Mit ihm ist kein Gespräch möglich, er blockt alles ab. ihm gern helfen.Er offenbart sich mir gar nicht.Total verschlossen.

Und den wohnugsschlüssel sollte ich ihm unter einem banalen Vorwand schon geben , was ich tat.

Also ??? ?

Der Arzt hat ihm angeblich geratet, keine Pillchen mehr zu nehmen.Glaube ich aber nicht,Eher sein geliebtes Töchterlein mit Familie aus der 1. Ehe .Die 2. Tochter hat er angeblich wegen Geld verlangen enterbt bzw die bekommt nichts.Hat alles der 1. Tochter gegeben.

Finde ich schuftig.Aber ist sein Gewissen und Problem.

Sicher hat er Psycho probleme.

Aber ich würde ihm doch bei stehen.

Ich bin ein mensch, der nie gleich aufgibt.Also 2 jahre umsonst mich mit diesem mann beschäftigt bzw lieb gewonnen.

jXuliVa19x58


Das schlimms :-X te, er hat es nicht notwendig. mit mir zu reden.

Nur mit der Tochter aus der 1. ehe.Auch über sex redet er mit ihr.Ist doch traurig

jkulia14958


Und der sex ist doch nicht der hohe stellenwert, wenn man älter ist.Aber keine liebevollen umarmungen, das fehlt auch mir mit 57 jahren.

wTintKerswonnme 01


oh julia, das klingt wirklich so, als ob nicht nur der Sex das Problem ist und er wahrscheinlich mit eurer Beziehung schon abgeschlossen hat. Besser wäre es wahrscheinlich, wenn er es auch dir sagen könnte, dann hättest du Klarheit.

Klar weh tut es trotzdem, aber lass dich nicht länger hinhalten, besteh auf eine Klärung sonst verlängert sich dein "Leiden" auch nur sinnlos lange. :°_

j?uliHa1e95x8


Danke für liebe Ratschläge.

aber ich denke auch, dass er mit mir abgeschlossen hat.

Ich wollte gern mit ihm reden, er aber nicht.

Und er versucht mich auch bis gestern runter zu putzen

Bsp

Meine Autofahren.Ich bin so stolz, dass ich hab nochmal angefangen mit Anfang 50.

Er hat wohl eine meine Schwachstellen erkannt und dies bewusst ausgenutzt.

Bemerken wollte ich noch, dass er in früheren ehen und Beziehungen nicht länger als 1, 5 Jahre ausgehalten hat.

Ich versuche mir die Schuld zu zuweisen, aber da gehört er , ohne nicht mal mit mir zu reden, auch dazu.

Er ist zu feige, um zu reden.Also zu den "Akten" legen.

Es tut mir halt sehr weh.

:°(

w6incters/onne 0x1


:)_ eine Trennung tut immer weh... aber vielleicht ist es so besser, denn das musst du dir ja nun auch nicht geben ;-)

jOulnia819x58


:°(

hallo,

ja bin total fast am Boden, weil ich ihn schon noch lieb habe, er aber mich nicht mehr lieb hat.

Was habe ich alles falsch gemacht?

Warum redet er nich mit mir? :°(

Jmuno@-3Sophxia


Hallo julia1958,

ich will niemanden in Schutz nehmen, aber kann es sein, dass er nie gelernt hat auf der Gefühlsebene zu kommunizieren?

Ich denke, dass es nicht richtig ist, nun nach Schuld zu suchen und darüber nachzudenken, was du falsch gemacht hast!

Ein Beziehung gelingt und scheitert meist durch das Zusammenwirken beider Beteiligten. Jeder wird seine Anteile haben. Diese zu reflektieren ist sicher sinnvoll, aber gerade ist es der Schmerz und das Unverständnis bezüglich der Trennung, die dich ausfüllen. Gib dir Zeit, dich auf die Situation einzustellen.

Multiple Sklerose kann mit Einschränkungen der Sexualität einhergehen. Umarmen würde ich aber erstmal ausklammern - da scheint anderes im Argen zu liegen.

Eines fiel mir allerdings auf:

Also 2 jahre umsonst mich mit diesem mann beschäftigt bzw lieb gewonnen.

"Umsonst" klingt als hättest du ein großes Ziel verfolgt, wie ein Projekt, das nun gescheitert ist. Waren die Jahre, die ihr gemeinsam hattet, nicht "Lohn" genug? Wie kann gelebte Liebe "umsonst" sein?

Vielleicht habe ich aber auch eine zu romantische Vorstellung von Partnerschaft...

Ich wollte gern mit ihm reden, er aber nicht.

Und er versucht mich auch bis gestern runter zu putzen

Versucht er dich fortzutreiben? Mein erster Gedanke war, dass er dich dazu bewegen will, dich von ihm zu trennen, damit er diesen Schritt nicht gehen muss. Es kann Scham dahinter stecken, dass er glaubt, nicht erfüllen zu können, was du erwartest. Es kann Unfähigkeit sein. Es kann genauso gut keines von beidem sein. Das ist reine Spekulation.

Wichtig ist, dass du dir Halt suchst und dir selbst eine Chance gibst, mit der Beziehung abzuschließen, wenn du selbst keine Zukunft mehr siehst!

jjuli&a1958


Hallo Juno-Sophia,

nein ich bereue fast nichts.

Nur , das wir nicht zu einander gefunden haben.Ich bin 57 Jahre und er 62.Es wäre unsere Chance gewesen.

Ich vermute auch, seit ich seinen Wohnungsschlüssel abgegeben habe, da hat es bei mir geklickert.

Es geht schon lange so mit dem etwas Runterputzen.

Da wir getrennt leben, ist es nicht so dramatisch, aber verletzend.

Und, ja ich hab ihn noch lieb, aber erwidert es halt nicht mehr bzw war ES WOHL NOCH NIE SO TOLL:

WIR WAREN VOR 4 WOCHEN IM kINO UND DA WOLLTE ICH IMMER SEINE HAND BERÜHREN UND ER.

ich MÖCHTE DEN Film im Kino sehen.Ja, da war ich schon kränkend für mich.

Er blockt alles ab, also wollte er sich auch von mir trennen und war nur zu feige.

Ich wollte mich nicht trennen, nur reden...aber keine Reaktion.

Ja, und er war schon immer sehr verschlossen zu mir, betreffs aller Angelegenheiten.

Als würde ich ihm etwas wegnehmen wollen.Unsinn.

Ich bin nur sehr , sehr traurig.

Und mit dem Sex ist doch nicht das wichtigste mehr, aber diese Liebevollen Umarmungen und Worte die fehlten halt.

Ich suche dann immer zuerst bei mir die Schuld.

Aber wenn keine Kommunikation statt findet, das ist alles vergebens.

Ich möchte ja reden, aber Männer wohl nicht so.

Und seine schwere Erkrankung, dieses hatte er mir am anfang ghleich erzählt.

Leider hat es sich nun verschlimmert, wie er meinte.Ständig Schmerzen im linken Bein, Müdigkeit besonders abends und keinen Unternehmungswillen.

Ich habe eine Mutter,89 Jahre und bin dadurch voll im stress mit Betreuung.

Er hatte da auch Rücksicht genommen bzw ichsagte, wenn es ihm zuviel ist, sollte er sich trennen von mir.

Nein sagte er und ...?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH