» »

Multiple sklerose

Jouno-NSophxia


@ julia1958

nein ich bereue fast nichts. Nur , das wir nicht zu einander gefunden haben.

Das kann ich gut verstehen! Ist man verliebt, verknüpft man automatisch Hoffnungen an dieses Gefühl und es ist schmerzlich, wenn sie nicht erfüllt werden.

Und mit dem Sex ist doch nicht das wichtigste mehr, aber diese Liebevollen Umarmungen und Worte die fehlten halt.

Natürlich ist Sex nicht in allen Lebenssituationen das Wichtigste in einer Beziehung, aber liebevolle Umarmungen, liebevolle Worte und vor allem Achtung dem anderen gegenüber sind eine Grundlage.

Jemand, den ich liebe, den achte ich auch und wenn ich dieses nicht mehr tue, dann wurde die Liebe durch anderen Gefühle ersetzt oder sie sind zumindest zu sehr im Vordergrund.

Suche die Schuld nicht automatisch bei dir! Das macht dich selbst nur klein und raubt dir andere Blickwinkel auf die Situation.

Aber wenn keine Kommunikation statt findet, das ist alles vergebens.

Meiner Meinung nach ist Kommunikation die Grundlage einer funktionierenden Beziehung. Man agiert miteinander und kommuniziert über das Agieren. Verbal und nonverbal.

Julia, es ist sicher so, dass niemand eure Beziehung schlecht reden will und fast nie gibt es "nur Schlechtes", denn etwas ließ dich an ihm festhalten und für euch kämpfen. Nun ist es eben an der Zeit, dass du wieder für dich zu kampfen beginnst. Egal ob für einen Weg mit oder ohne ihn.

Doch oft passt der (zugegeben abgedroschene) Ausspruch: lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende! Ich kenne da in meiner Familie eine Paradebeispiel dafür...

Was ließ dich denn an der Beziehung festhalten? Deine Liebe - und was noch?

t9emaxre


Du hast deinen Thread mit Multiple Sklerose überschrieben.

Aber gehst es überhaupt darumß Willst du wissen, ob seine Gefühllosigkiet etwas mit MS zu tun hat?

Dazu kann ich dir sagen, dass die MS eine Persönlichkeit verändern kann, aber nicht muss.

Ich hatte eine MS kranke Frau und mich damit beschäftigt.

In den allermeisten Fällen hat sie Einfluß auf die Libido, aber du schreibst ja, dass sie nicht das Wichtigste ist im Moment.

Aber was du beschreibst ist Gefühllosigkeit und die ist egal, was die Ursache dafür ist einfach in einer Beziehung nicht zu ertragen, sofern nicht beide gefühllos sind und somit nichts vermissen.

Ich denke, du hast nichts falsch gemacht. Dieser Mann ist mit sich beschäftigt und hat aus welchen Gründen auch immer keine Lust (mehr) auf dich einzugehen.

Du kannst ihn nicht ändern, sondern dich nur gegen seine Gefühllosigkeit schützen indem du das Ende der Beziehung akzeptierst.

Wenn es möglich ist, umgebe dich mit lieben Menschen die dir gut tun, Das hilft gegen den Schmerz, dass du ihn noch liebst.

BYre'mensSie


Hallo Julia,

ich denke nicht dass du soviel falsch u einer Partnerschaft gehören nun mal zwei, auch wenn ein Partner krank geworden ist. Ja es tut weh wenn der Partner dann sagt ich will deine Nähe nicht mehr und alles mit mir alleine ausmachen.

Was würde ich an deiner Stelle machen? Ich würde erst mal so wie es dein (Ex) freund wünscht auf Abstand gehen. Klammern bringt nix. Dann würde ich mir innerlich eine Frist setzen wie lange er Zeit hat wieder den Kontakt zu dir zu Dir zu suchen. Ist die Frist abgelaufen gibt es nur noch den harten Schnitt.

jZulida195x8


Ja,

ich dachte halt diese Erkrankung MS verändert Persönlichkeit?!

aber ihr dementiert es auch zum Teil.

Also ist es gar nicht sodie Erkrankung, sondern meine Person.

Noch schlimmer, aber wenn er nicht mit mir redet, dann ist er auch eventuel so von sich, wegen früherer Chancen eingenommen.

Ich leide echt

j|uli|a1I958


Danke für Hilfe.

Also ist nicht die MS alleine Schuld an unseren Partnerproblen, was ich dachte.

Und sind wir Beide "Schuld bzw haben nicht nach 2 Jahren zu einender gefunden?

Ich bin wirlklich traurig.

Ja, habe angenommen, diese schwere Erkrankung verändert die Persönlichkeit?

L,uzcix32


Da du schreibst, das er vorher nur 1,5 Jahre lange Beziehungen hatte, dürfte das Problem nicht an dir liegen. Auch nicht an die Erkrankung.

Er ist vermutlich nicht in der Lage tiefere Beziehungen einzugehen. Es gibt halt so Leute und wenn er immer deine Schwachstellen sucht, dann ist diese Beziehung für dich auf Dauer an sich nicht gesund. Hoffe nur er hat deine Selbstbewusstsein nicht zu sehr geschadet.

tSemiarxe


Also ist nicht die MS alleine Schuld an unseren Partnerproblen, was ich dachte.

Und sind wir Beide "Schuld bzw haben nicht nach 2 Jahren zu einender gefunden?

Nein die MS ist sicher nicht primär Schuld an dem Problem.

Ich kann aber beim besten Willen keinen Fehler bei dir sehen.

Warum pochst du so masochisctisch darauf daran Schuld zu sein?

Wenn seine Beziehungsdauer vorher schon durchschnittlich 1,5 Jahre waren, bist du quasi überfällig!

jsulxia{19o58


Ja, mir geht es schon lange nicht gut in der Beziehung.Und immer merkte ich, dass er Schwachstellen bei mir sucht und auch findet.

Er sagte nicht einmal, schade um uns.

Muss man denn Gefühle erlernen, oder bin ich die dümmliche, die als Frau alles so eben sieht.

ausserdem tat er mit seiner erkrankung auch sehr leid.

Er war mal selbstständig und muss sehr gut verdient haben und durch Krankheit alles vorbei.

Aber ich denke, dass er auch sehr verbittert ist und die schönen Dinge /wie eine gute Partnerschaft, nicht erkennt

j<ulRia1e95x8


Also mein MS Partner wollte sich schon lange von mir trennen, deshalb die Liebes bzw Zärtlichkeitsentzuege.

Er begehrt mich nicht mehr.

Aber er haette es doch ehrlich sagen koennen und sich nicht so unfein aus dem Staube entziehen müssen.Echt 2, 5 Jahre und so nen böses Ende.Und ich bin am Bodenn zerstört, weil er mich so verletzt hat.

Die MS ist nicht die Ursache.

j$ulila1958


Ja. mit meinem Freund ist die Beziehung beendigt.

Aber nicht von meiner Seite aus.

Er war ja schon sehr lange mir genüber sehr kalt,abweisend und versuchte mich runter zu putzen.

Nur , ich merkte einfach nicht, dass er mich nicht mehr mag.

Vor 14 Tagen/ Montag ging ich dann nochmal zu ihm, um wenigstens Gewissheit zu bekommen, damit ich zur Ruhe komme.

Da stand ich, wie so ein kleines Maedchen in seinem Korridor und weinte und frug, ob wir es nicht noch weiter versuchen.

Er eiskalt, er hätte schon lange keine Gefühle mehr für mich und ihm hätte so einiges an mir nicht gefallen.Und ich bin nicht mehr der Sinn in seinem Leben.

Ne, war das böse.Er hätte es ja etwas gemildert mir sagen können.

Ich danke euch allen hier für die aufbauenden Worte!

Ausserdem hat er Multiple Sklerose und ich hab es angenommen, die schwere Erkrankung.Dabei geht es ihm noch ganz gut.

Ich wünschte ihm noch alles Gute und er war eiskalt.

2, 5 Jahre verplempert mit diesem Typ.

Und ich kann ihn noch nicht mal hassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH