» »

Mutter hat neurologische Probleme, Erfahrung?

M"athia3s1312 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Meine Mutter (50 Jahre alt, keine nennenswerten Vorerkrankungen) hatte vor einem Monat, als sie mit bekannten Essen war, plötzlich Insultzeichen gehabt.

- verwaschene Sprache

- generell verlangsamt

- leichte Gleichgewichtsstörung (meiner Meinung nach)

- plötzlich sehr müde

- im Nachhinein Gedächtnislücke für diesen "Vorfall"

Für mich als Sanitäter sah das definitiv nach Insult/TIA aus, deshalb in ein KH mit Neurologie zur Abklärung.

Im Endeffekt wurden gemacht:

- EEG

- Lumbalpunktion

- CT

- MR-T

- Blutbild

Sämtliche Werte ohne Auffälligkeiten, dem Alter entsprechend.

Leider kam deshalb auch nichts dabei raus und seit einem Monat war Ruhe.

Heute war sie arbeiten, kam nach Hause, alles ganz normal, und von einem Moment auf den anderen war sie wieder müde, verlangsamt, etc.

Hatte jemand mit Verwandten/Bekannten/selbst schon mal so ein Problem und wurde da eine Diagnose gestellt?

Die Neurologen hier sind zur Zeit ratlos.

Vielen Dank schon mal für eventuelle Antworten.

LG !

Antworten
B'romVbeer^küchlxein


Wurden Migräne und Epilepsieformen ausgeschlossen?

MXathiaMs1L312


Hallo!

Naja das ganze war heute wieder.

Migräneaura wird nicht ausgeschlossen aber irgendwie dagegen behandeln wollen sie auch nicht.

stofia3 4-39 Hjahrre alt


Parkinson ausgeschlossen?

fnuzzxzi


Das muß ja nicht neurologisch sein. Diese Kombi an Beschwerden kann zig Ursachen haben.

MLathi.as10312


@ fu zzz i :

natürlich kann es was anderes sein, aber ich habs mal unter Neurologie geschrieben weil es das eher zutreffende ist.

Kann schon auch Psychologie und so sein, hast du natürlich eh recht aber für etwas müsste ich mich entscheiden ;-)

Lg

Sie bekommt jetzt übrigens ein Antiepileptika welches gegen eventuelle Epilepsie und Migräneaura wirkt und nimmt seit ca 10 Tagen die volle Dosis, aber hat das immer noch, gestern z. B. erneut.

sRofia3v4-39) jahire alxt


ich würde trotztem zusätzlich weitersuchen nach einer evtl. Ursache, weitere Neurologen, evtl. auch andere Fachbereiche, und auch selber im Google recherchieren.

einem bekannten von mir half erst das 3. kh und zusätzliche recherche vorher.

betreff eigene verwandte meine mutter hat eine neurologische Erkrankung seit 1 jahr aber ich hab nicht locker gelassen bis man wußte was sie hat. u.a. auch Verlangsamungen der Bewegungen.

es gibt übrigens auch spezielle neurologie- und migränekliniken usw (glaub eine war in kiel) ., also ich würde aufjedenfall weitersuchen und auch recherchieren, alle ihre Symptome dann im zusammenhang sehen mit evtl. Erkrankungen usw. im Google.

lg sofi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH