» »

Taubheitsgefühl kleiner Finger

ogld9ieI48 hat die Diskussion gestartet


Vor etwa drei Wochen begann es, dass ich morgens aufwachte und kein Gefühl im linken kleinen Finger hatte.

Naja, dachte ich, da hasst du wohl falsch gelegen ...

Doch nun habe ich dieses Nicht-Gefühl auch tagsüber und mache mir langsam Gedanken. Auch der Handballen auf der Seite des kleinen Fingers fühlt sich taub an. So, als ob die Durchblutung nicht in Ordnung wäre. Aber nur ein Teil der Hand schlecht durchblutet?

Was kann das sein?

Antworten
EYh9emali!ger= Nu)tzer Y(#545x421)


Kribbeln und Taubheitsgefühl bei mir im kleinen und Ringfinger links... Diagnose durch Hausarzt und Neurologen - UlnarisRinnenSyndrom.... gibt es hier auch einen Faden drüber

M{ayna#rdDevxier


Hallo oldie,

dabei handelt es sich sehr wahrscheinlich eher um eine Irritation eines Nervs, bzw. von Nerven. Dass dein kleiner Finger betroffen ist könnte für ein [[https://de.wikipedia.org/wiki/Ulnarisrinnen-Syndrom Ulnarisrinnen-Syndrom]] sprechen. Meist nix wildes.

Ich hatte ähnliches mal im Fuß, und zwar hatte ich meinen großen Zeh nicht mehr gespürt. Ich war damit beim Arzt, und dieser erklärte mir, dass wenn eine Druckschädigung eines Nervs vorliegt, es sehr lange dauern kann, bis das Gefühl zurück kommt.

Es hat bei mir einige Monate gedauert bis alles wieder okay war. Geh eben am besten mal zum Arzt damit.

Viele Grüße

oYlbdixe48


Geh eben am besten mal zum Arzt damit.

MaynardDevier

Danke für den wertvollen Tipp, ich wäre wohl zum Steuerberater gegangen ;-D

EUhtemaliger_ Nutzser C(#5454x21)


Danke für den wertvollen Tipp, ich wäre wohl zum Steuerberater gegangen

;-D ;-D ;-D

Bjig:Bang3Ju?lxe


das wird der ulnaris nerv sein. nichts an der durchblutung. es gibt zwei stellen, an denen der nerv oft eingeengt werden kann. einmal am ellenbogen (sulcus ulnaris syndrom), das rübensüßchen schon angesprochen hat und am handgelenk (loge de guyon syndrom). beides führt zu taubheitsgefühlen im kleinen finger und halben ringfinger, sowie kleinfingerseitiger handkante. wenn der nerv stark eingeengt, dann kann es auch zu kraftverlust in der hand und paresen in den den beiden fingern kommen (krallenhand).

ich selbst habe das sulcus ulnaris syndrom mit krallenhand, allerdings posttraumatisch bedingt.

da du schon seit ein paar wochen beschwerden hast, die eher schlimmer (?) werden, solltest du damit mal zu einem arzt gehen (am besten gleich zum handchirurgen und /oder neurologen) der neurologe misst dann die nervenleitgeschwindigkeit und kann damit genau bestimmen, wie stark der nerv geschädigt ist und auch wo (handgelenk oder ellenbogen).

M*aynWardxDevier


Danke für den wertvollen Tipp, ich wäre wohl zum Steuerberater gegangen ;-D

Ich freue mich darüber dass ich helfen konnte, und dass ich dir den womöglich unnötigen Gang zu deinem Steuerberater erspart habe. Ich helfe gern!

Vielleicht hülfe es dir aber noch viel mehr, wenn du sowohl die anderen Antworten, als auch meine Antwort im Kontext zum weiteren Text gelesen hättest.

oZl_diex48


als auch meine Antwort im Kontext zum weiteren Text gelesen hättest.

MaynardDevier

War damit beschäftigt, "den anderen Faden" zu suchen und zu überfliegen. Operation, die schief gegangen ist, macht ja nicht gerade Mut.

Aber danke für die Ferndiagnose, die zum Verständnis (hat also mit Durchblutung nichts zu tun) beiträgt.

Versuche gerade, am Ellbogen die Stelle zu finden, wo es "zwiebeln" soll ...

EshemaOligerr Nutzer (#554x5421)


Oldie .. wenn Du Dir mal den sog " Musikantenknochen" anstößt .. dann weist Du, wo Dein Ulnarisnerv ist ]:D

B:igBaxngJ,ulxe


wessen operation ist schief gegangen? nicht immer bringt eine operation da sofort abhilfe. mein nerv wurde freigelegt, dennoch funktioniert er noch nicht. die heilung kann bis zu zwei jahren dauern, wenn es den nerv ordentlich erwischt hat. das ist aber nicht die regel.

bei dir muss es nicht unbedingt auf eine operation hinauslaufen. oftmals, wenn kann es auch mit entlastung in den griff bekommen werden und der nerv erholt sich wieder.

eine ferndignose sollte es jetzt nicht sein. liest sich nur eben sehr verdächtig nach einem problem am nerven. wenn du du eine durchblutungsstörung hättest dann müsste dein kleiner finger auch deutlich blasser sein. ist er das?

oJldixe48


wessen operation ist schief gegangen?

BigBangJule

Ich habe bei med1 nach dem Stichwort UlnarisRinnenSyndrom gesucht. Die [[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/101661/#p878976 Bekannte von blue-sky]], [[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/101661/#p876454 timmitoby]].

Scheint also keine Kleinigkeit zu sein. Mal sehen, ob ich das mit Akkupressur lindern und beheben kann. Jetzt, da ich weiss, was es ist.

oBldi9e4x8


und dass ich dir den womöglich unnötigen Gang zu deinem Steuerberater erspart habe. Ich helfe gern!

MaynardDevier

Ich wundere mich hier bei med1 immer wieder, dass den Menschen nicht zugetraut wird, ihren "Fall" einem Sachgebiet zuzuordnen.

Jemand der ein juristisches Problem hat wird, zum Anwalt geschickt. Da wäre er bestimmt im Leben nicht selbst drauf gekommen.

Und ich war halt ganz überrascht, dass mein Taubheitsgefühl ein medizinisches Problem sein könnte.

B7igB+angJulxe


Ich habe bei med1 nach dem Stichwort UlnarisRinnenSyndrom gesucht. Die [[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/101661/#p878976 Bekannte von blue-sky]], [[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/101661/#p876454 timmitoby]].

danke. sowohl die bekannte von blue sky, als auch timmitoby haben aber auch geschrieben, dass sie es nicht bei einem handchirurgen haben operieren lassen. ein normaler chrirug mag solche operationen vielleicht auch machen, hat dennoch nicht die erfahrung mit solchen operationen. dafür gibt es ja handchirurgen, welche sich mit den komplexen nerven- und gefäßstrukturen in hand und arm bestens auskennen. die legen keine nerven "schlachthofmäßig" frei, sondern vorsichtig und mit mikroskopbrille, damit auch abzweigende nervenäste nicht durchtrennt werden.

meine operation ist jedenfalls ohne probleme verlaufen. der erfolg ist zwar noch ausgeblieben, aber nerven brauchen lange zum heilen und mir wurde auch vorher gesagt, dass es durch die operation nicht unbedingt besser werden muss, da ich da schon die parese hatte und das ganze nicht "klassisch" eine reine nerveinklemmung war, sondern unfallbedingt.

Scheint also keine Kleinigkeit zu sein. Mal sehen, ob ich das mit Akkupressur lindern und beheben kann. Jetzt, da ich weiss, was es ist.

ich würde dir schon trotzdem raten damit zu einem handchirurgen/neurologen zu gehen, wenn es sich nicht innerhalb ein paar wochen ändert. je länger eine nervenschädigung anhält, desto langwieriger wird auch der heilverlauf.

o;ldiex48


Ja, Tipp ist angekommen. Danke.

a2n_rxe


Wegen jedem Scheiss zum Arzt rennen finde ich jetzt auch keine besondere Idee. Das was du Oldie48, beschreibst, habe ich auch ab und zu. Ich denke es muss was mit der Durchblutung zu tun haben. Jedenfalls hilft bei mir viel schütteln des entsprechenden Fingers, Arm oder Hand, was auch immer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH