» »

Tourette Syndrom - Verhalten gegenüber Menschen mit Tourette

Lvov*erIsroxck hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle hier.

Habe Umgang mit einem Menschen in meinem näheren Umfeld, der mich beschimpft mit unflätgen Ausdrücken und in meiner Nachtruhe stört.

Desweiteren testet er mich, ob ich nachts um 1,30 h noch ans Telefon gehe, um mir seine seelischen Sorgen anzuhören.

Wenn ich dann mit einer Mail darauf reagiere und schreibe, dass ich gerade eingeschlafen war, jetzt wieder wach bin durch den Eingang der Nachricht, und gerne am morgen für ihn da bin um ihm zuzuhören, kommt als Antwort von ihm: "War nur ein Test - gut zu wissen auf wen man sich in seelischer Not verlassen kann. Fuck you. Verzeih diesen kurzen Tourette. Küsse." (Zitat Ende)

Ich bin ehrlich ratlos, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll bzw. kann / muss.

Vielleicht hat jemand von Euch hier damit Erfahrung und kann mir Verhaltenstipps geben.

Vielen Dank und schönen 1. Advent an alle!

Antworten
s@chneckHe19x85


Sorry, aber die Mail-Nachrichten sind nun mal so gar nicht ein Zeichen für Tourette. Tourette-Ticks bedeuten unwillkürliche, unbewusste Handlungen und nicht das gezielte Verschicken von Mails und ähnlichem Psycho-Quatsch.

Kann ja sein, dass die Person Tourette PLUS unmögliche Umgangsformen hat. Aber Tourette alleine "zwingt" nicht zum gezielten Belästigen anderer Personen. :|N

P]lüs_chbiexst


Guck mal Videos auf Youtube etc. über das Tourette Syndrom.

Menschen mit Tourette Syndrom haben immer mal wieder eine Art Kurzschluss im Gehirn.

Sie machen dann hektische ruckartige Bewegungen, hauen sich selber, oder stoßen Schimpfwörter aus.

Sie können das in dem Moment nicht steuern.

Würde um die Zeit nach kurzem Klingeln nicht ans Telefon gehen.

Wenn jemand wirklich in Not ist, wird er es immer wieder versuchen.

LuuciM32


Würde eher nach Borderline als Tourettes googlen...

SOapaiexnt


wieso schreibst du mitten in der nacht mails als antwort? ":/ einfach ignorieren und weiterschlafen.

restlich schliesse ich mich den anderen an, das ist kein verhalten von tourette. :|N

CChancxe007


Ich bin ehrlich ratlos, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll bzw. kann / muss.

Was sagt denn Dein Bauchgefühl? Findest Du es in Ordnung, dass er zu nachtschlafender Zeit mal eben testet, ob Du erreichbar wärst?

Ich finde, die Person hat ganz andere Probleme als Tourette. Zumindest ist das nicht deren Hauptproblem. Und ich würde da für mich ganz klare Grenzen ziehen und nicht noch nett anbieten, dass ich ihm gern am nächsten Tag zuhöre. Im Gegenteil. Das hätte eine deutliche Ansage meinerseits zur Folge.

Ich bin auch gerne mal für andere da. Aber bei solchen Auswüchsen wäre Ende Gelände.

Tourette-Äußerungen in einer Mail halte ich für ausgemachten Unsinn.

cDitro;nyxx


Auf spiegel.de behandelt wohl einer der Filme des Wochenendes das Thema. "Einen Tick anders" heißt der Film.

Bmirkjenzwexig


abgesehen davon, daß das für mich auch kein tourette is (wie kommst du drauf, nur weilers geschrieben hat?) würd mich ma interessieren, in was für einem verhältnis ihr zueinander steht

Ltovner#srock


Die FS:

Danke für Eure Beiträge. Habe ihm eben eine mehr als deutliche, schriftliche Ansage gemacht und den Kontakt bis auf weiteres eingestellt, weil in der Vergangenheit schon mehrfach vorgekommen.

Wir sind gut bekannt seit einigen Jahren und wissen einiges, privates übereinander.

Meines Erachtens gibt ihm nichts und niemnad das Recht so rüde und unverschämt mit mir umzugehen.

Er hat mal was von Borderline in einem Gespräch einfliessen lassen, allerdings nicht auf sich bezogen, sondern auf seine Familie - die hätten alle Borderline und wäre verrückt (sein O-Ton).

Ich denke, er hat ein riesen Problem, welches es gilt therapeutisch in den Griff zu bekommen, aber das lehnt er strikt ab - "Therapeuten würden alle nichts taugen" -.

Allen Ernstes erwäge ich, mich gänzlich von ihm zurückzuziehen, denn ich fühle mich von ihm ausgesaugt und ausgenutzt. Sein Verhalten geht mir entschieden zu weit - er tritt meine Privatsphäre mit Füßen, wird aber aggressiv, wenn das Andere (seine Bekannten) bei ihm machen.

Auf der einen Seite bezeichnete er mich in der Vergangenheit immer als sehr gute Freundin, weil ich auch wirklich immer für ihn da war. Nun, jetzt war ich einmal nicht präsent, und schon bekommt man das Damoklesschwert ins Herz gerammt.

Er sieht Freundschaft nur einseitig. Wenn er was hat, muss alles still stehen und alle Leute für ihn da sein. Umgekehrt ist er aber nicht verfügbar, wenn man ihn braucht.

BIir5ken?zwBeig


solche gibts.. naja, dann hast du wahrscheinlich die richtige entscheidung getroffen. hat er schon reagiert?

L-ovnersTrocxk


Nein, er hat die Nachricht gelesen, aber keine Reaktion bisher gezeigt. Auch kein Anruf. Ich schicke noch voraus, wir kennen uns auch persönlich.

Das hier ist der Original Antworttext, den ich ihm geschrieben habe:

"Zunächst einmal stelle ich fest, dass Du diesmal, wieder einmal, wie auch schon öfters in den Vorjahren, weit über's Ziel hinaus geschossen bist.

Wer oder Was gibt Dir das Recht mit mir derartig rüde und unverschämt umzugehen?

Unfassbar, mit welcher Arroganz und welch schlechten Manieren Du hier um Dich haust.

Ich bin weder Dein Test-Objekt noch Dein Eigentum. So behandelst Du mich nicht mehr.

Was das posten meiner Fotos angeht, so verbitte ich mir zukünftig, Fotos die sich in meinem Eigentum befinden, und die ich Dir nur zu privaten Zwecken im Mailverkehr schickte, öffentlich auf Deinem Profil zu posten.

Ich werde gerne vorher gefragt ob das ok ist, genau wie Du auch.

Bzgl. des Copyrights muss ich Dir als Künstler nicht eklären, dass es unerlässlich ist unter fremde Fotos ein Copyright - wenn bekannt - zu schreiben. Egal wie gut oder wie schlecht das Foto ist. Das ist völlig irrelevant.

Brauche jetzt meine Ruhe und stelle den Kontakt daher zu Dir bis auf weiteres ein."

B{irkkenzwexig


wow... :)^

Saapijenxt


aber nochmal: wie kommst du auf tourette ???

L?iUese_lotte4x0


Telefon und E-mail-Tourette? ;-D

Nö, sorry....aber ne gute Idee für eine Ausrede um dich zu belästigen und zu beschimpfen....

Ist er überhaupt diagnostiziert oder ist das auch so eine Diagnose wie "meine ganze Familie hat Borderline weil die Alle Spinnen"?

L]ucMil32


Was ein typische Aussage für ein Borderliner ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH