» »

Karpaltunnelsyndrom?

vWerwijrrxt23 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Seit ein paar Jahren habe ich Probleme mit meinen Fingern/Händen... immer wieder werden 3 1/2 meiner Finger taub (Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger und Haelfte des Ringfingers). Allerdings verschwindet das meistens nach ein paar Tagen wieder.

Ich hatte es auch schon auf beiden Seiten, allerdings meistens rechts; seit ich mir den rechten Arm (Radius) vor ein paar Monaten gebrochen habe, eigentlich nur rechts... in den letzten 4 Monaten ist mir das glaube ich 4 Mal passiert, meistens kommt es nach dem Sport plötzlich.

Vor 3 Tagen sind mir plötzlich von einem Monat auf dem anderen die Finger eingeschlafen... diesmal war es so krass, dass ich Schmerzen bekam, die sich bis in den Ellbogen und die Schulter zogen. Die waren aber nach einem Tag weg... konnte auch gar keine feinmotorischen Dinge mehr machen (Zähneputzen etc.). Gestern Abend bekam ich dann arges Jucken in den tauben Fingern...

Heute ist es etwas besser, denke ich habe mehr Kraft in Fingern... die sind aber noch immer taub.

War bei der Ärztin, weil es so krass dieses Mal war... die meinte Karpaltunnelsyndrom (ohne aber etwas zu testen... was auch keinen Sinn macht, da ich bald in ein anderes Land ziehe)... meint ihr das auch? Soweit ich im Internet nachgelesen habe, sind meine Symptome nicht ganz typisch?

Aja! Bin noch jung, schlank und sportlich! ;-)

Danke!!

Antworten
L#uci3x2


Würde auf jeden Fall nach deinem Umzug zum Neurologen gehen und möglichst ein NLG der Medialis Nerv machen lassen. Nerven mögen Irritation und Kompression nicht auf Dauer. Bleibt es länger taub, lieber schnell zum Arzt gehen. Langanhaltende Taubheit kann eine Zeichen eine Nervschädigung sein und sowas ist sehr langwierig. Hält eine Kompression (z.B. durch Schwellung) zu lang an, wird der Nerv unterversorgt und beschädigt.

sfpatzx.56


Taube Finger

Auf jedem Fall bei Neurologin austesten lassen ! ob es die Karpaltunnel sind .

Ursache für Taube Finger könnte auch in der Halswirbelsäule liegen.

vterwwirrBtx23


Danke für eure Antworten! Am 6. Tag sind meine Finger noch immer ziemlich gefühlslos, wobei sich der Zustand von Tag zu Tag etwas verändert. Gestern hatte ich z.B. den ganzen Tag so ein Art Ameisenlaufen in meinen 3 Fingern... heute sind die Finger vor allem steif und mein Daumenballen ist geschwollen... Wobei es jetzt doch etwas besser als in der Nacht ist. Sehr seltsam!

L%uci)32


Geh zum Arzt! Ist ein Nerv zu lang abgeklemmt, wird er beschädigt!

vWerwirKrt2x3


Update: Meine 3 Finger "schlafen" noch immer... Aerzte meinen KTS... auf dem Roentgen meiner Hand war zu sehen, dass der Bruch nicht gut verheilt ist und jetzt potentiell auf den Nerv drueckt. Niemand scheint zu denken, dass es schlimm ist, dass meine Finger "schlafen"; habe erst im Februar einen Termin beim Neurologen bekommen.

Aber: heute in der Nacht merke ich, dass sich meine Fussaussenseite so seltsam taub anfuehlt wenn ich darueber streiche. Bin ich verrueckt? Vielleicht bilde ich mir das nur ein? Das passt ja gar nicht mit irgendwas zusammen? Vielleicht habe ich nur komisch geschlafen??

B@igBFancgJule


also bis februar fände ich es wirklich zu lang mit dem neurologentermin. je länger der nerv eingeklemmt ist und schaden nimmt, desto länger dauert es bis er sich wieder regeneriert oder im schlimmsten fall eben nicht mehr vollständig regeneriert. bei was für einem arzt bist du denn z.z. damit in behandlung? ich würde dir empfehlen damit zu einem handchirurgen zu gehen, die nehmen das ernst und überweisen dich auch schneller zu einem neurologen, wenn starke nerveneinklemmungsbeschwerden bestehen.

ansonsten ruf doch mal alle in deinem umkreis vorhandenen neurologischen praxen an und frage nach früheren terminen. mit dem befund würde ich dann aber spätestens zu einem handchirurgen gehen und das ganze vom fachmann beheben lassen. besonders, wenn der schlechtverheilte knochenbruch schuld ist.

beim fuß denke ich, dass du die nacht bestimmt nur komisch geschlafen hast. das hat nichts mit der hand zu tun.

v{erwirrxt23


Sorry, ich schon wieder... :P

Also hier ein Update nach 2 Monaten:

Nachdem ich einige Wochen arge Schmerzen hatte (mein ganzer Arm tat mir weh), sind nun meine Schmerzen weitgehend verschwunden. Hatte auch drei Wochen Urlaub.

Mir tut allerdings Tippen am Computer weh (Beruehrungen auf meinen Fingerspitzen) und auch diverse andere Alltagstaetigkeiten (wenn ich meine Arm z.B. strecke, Radfahre etc.)... und auch wenn meine Finger viel weniger eingeschlafen sind habe ich nachwievor ein ganz komisches und ungutes Gefuehl an den Fingern (insbesondere Daumen und Zeigefinger).

Daumen kann ich auch nicht ganz abbiegen...

Hatte endlich meinen Arzttermin bei dem sich nicht viel getan hat, ausser dass mir der Arzt mitgeteilt hat, dass ich bis Juni auf eine OP warten muesste!! :-/ :-/

Nun bin ich aber auch im Zweifel... also mein Zustand hat sich ja gebessert... aber ich haette eben wirklich gerne wieder ein normales Gefuehl in den Fingern...

Kann das aber auch von alleine wieder zurueckkommen?

Auch wenn mein Armbruch die Ursache ist?

Bzw. meint ihr, dass auch wieder spontan (genauso wie vor 2 Monaten) meine Finger genauso arg "einschlafen" koennen?

Waere ueber euren Rat sehr dankbar!! :)^

BVig\BangxJule


Hatte endlich meinen Arzttermin bei dem sich nicht viel getan hat, ausser dass mir der Arzt mitgeteilt hat, dass ich bis Juni auf eine OP warten muesste!! :-/ :-/

warum das?

wenn der nerv messbar nachgewiesen geschädigt ist. also das KTS per NLG bestätigt wurde und die werte so schlecht sind, dass eine op-indikation besteht, dann wartet kein arzt 4 monate bis er operiert... ":/

sondern dann wird zeitnah operiert, sprich innerhalb von max. 2-4wochen...

sollten deine werte grenzwertig sein, dann kann ich verstehen, dass der neurologe noch zuwarten möchte, ob sich nicht von alleine wieder ein besserung einstellt.

würde mit dem bericht vom neurologen (du warst doch beim neurologen?) zu einem handchrirurgen gehen und das da auch noch besprechen.

Nun bin ich aber auch im Zweifel... also mein Zustand hat sich ja gebessert... aber ich haette eben wirklich gerne wieder ein normales Gefuehl in den Fingern...

Kann das aber auch von alleine wieder zurueckkommen?

Auch wenn mein Armbruch die Ursache ist?

zeitangaben sind bei nervenschädigungen immer sehr gewagt. nerven brauchen unheimlich lange um sich zu regenerieren.

wenn da strukturen auf den nerv drücken (durch den schlecht verheilten knochenbruch), dann ist es eher unwahrscheinlich, dass das ohne operation wieder gut wird. selbst mit operation können auch schäden bleiben. wenn der nerv nur was abbekommen hat, aber nicht eingeengt wird, dann kann er sich erholen, muss aber nicht... da wird dir niemand eine definitive antwort geben können.

vperwji3rrtx23


Vielen Dank fuer deine schnelle Antwort!!

Hmm... ja, das Problem ist, dass das daenische Gesundheitssystem scheinbar nicht so gut wie das deutsche funktioniert...

Nein, der Nerv ist leider auch nicht nachweisbar geschaedigt, weil bei mir keine NLG-Untersuchung gemacht wurde!!!

Okay... ich sehe schon, dass das auf nichts hinauslaeuft... ich finde es im Allgemeinen nur eine Zumutung, dass niemand meine "eingeschlafenen" Finger ernst nimmt. :-(

Bvig*Ban*gJJEule


Nein, der Nerv ist leider auch nicht nachweisbar geschaedigt, weil bei mir keine NLG-Untersuchung gemacht wurde!!!

das ist schlecht. in dänemark müsste man doch auch nervenleitmessungen machen...da würde ich dann aber nochmal beim arzt vorstellig werden und die untersuchung einforden...

vJerwQirmrt2x3


Update:

Nach soooo viel Warten endlich eine Nervenleituntersuchung gemacht. Keine Anzeichen auf eine Einengung des Nerven, d.h. kein Karpaltunnelsyndrom (!!), allerdings scheine ich eine Nervenschaedigung zu haben ("fiber loss")...

Koennte mir bitte jmd. erklaeren was das bedeutet?

Kann das wirklich noch mit einem gebrochenen Arm von Juni zusammenhaengen? Haette ich da nicht schon einen Nervenschaden direkt bemerken muessen und nicht erst im Dezember?

Sonst habe ich das Gefuehl, dass sich der Zustand meiner Finger bessert, aber ich habe noch immer Gefuehlsstoerungen in den 3 Fingern, besonders im Daumen und Zeigefinger.

T9wist^erSis6texr


Deine Beschwerden sprechen schon für ein CTS, auch ohne Verzögerung der NLG sind die Symptome eindeutig, gerade die Lokalisation definiert eine Affektion des N. medianus.

Das Problem ist, dass so ein Nerv das auf Dauer nicht aushält, das heißt, dass er sehr schnell dauerhaft Schäden nimmt, irgendwann wird es dann auch irreversibel. Man erkennt es an einer schrumpfenden Daumenballenmuskulatur.

Eine konservative Therapie mit nächtlich zu tragenden Handgelenksschienen wäre im Moment das Mittel der Wahl.

Man trägt sie, wie gesagt, nachts. Das beruhigt den Nerven und bringt bei konsequenter Anwendung oft Linderung, idealer Weise sistieren die Beschwerden dann.

Handgelenksschienen verordnet der Neurologe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH