» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

W1ame1x0


Kennt jemand folgendes Phänomen:

Mann geht ganz leicht in die "Hockposition", belastet dann ein Bein mehr und dann beginnt der äussere Oberschenkelmuskel (des stärker belasteten Bein) zu "flackern"?

bpayxala


@ themaster Weiter so! Das hört sich doch sehr gut an :)^

@ Schwarzwaldbue,

puh, gut, dass du das schreibst. Der Neurologe weiß ja sicher, was er macht. Ich hab inzwischen so ein Vertrauensproblem entwickelt. Muss das unbedingt mal bei der Therapie ansprechen. Wie läuft die eigentlich bei dir? (Oder war das jemand anderes, der die macht? Dann sorry :-) )

@ Oli Nix gibts! Einhörner könnten wegen ihrer Hufen hier gar nicht tippen, siehst du, deswegen kannst du gar keines sein. :|N Spaß beiseite: Ich verstehe deinen Frust, und böses Google! Solidarischerweise zucken bei mir heute die Beine auch so viel, dass ich richtig sauer bin. Aber morgen ist Freitag, und ich glaube jetzt aggressiv dran, dass das Zucken dann auch Wochenende hat und für paar Tage mal runterkommt. Wäre echt Zeit.

@ Wame Meinst du mit flackern zucken? Zittern? Weiß nicht ganz, wie man sich das vorstellen muss. Bei mir zittert der rechte Arm, wenn ich mich drauflehne, also ihn belaste. Aber auch nur an manchen Tagen. ???

Hab ich jetzt jemanden vergessen? Liebe Grüße an die anderen! Wir werden ja langsam eine ganze Menge hier. *:)

H1anniKullxi


Es ist wirklich so beruhigend zu wissen wie viele an diesem fürchterlichen Muskelzucken leiden, und das man nicht alleine damit ist..wünsche allen einen schönen Abend

O4liq1W97x3


@ Waeme,

bei Überlastung fangen Muskeln an zu zittern. Schau Dir mal an, wie es vbeim Gewichtheben ist, wenn die das Gewicht 10 Sek hoch halten müssen. Die fangen dann auch an zu zittern.

@ Bayla,

sehr erschreckend diese Ähnlichkeit. Als ich im Urlaub mich im Pool am Rand aufgestützt habe um herauszusteigen, haben die Arme wie wild vibriert.

Wenn ihr das Erschöpfungsphenomen mal testen wollt: flach auf den Rückenlegen, Kinn ganz leicht Richtung Brust und dann den Kopf so ca 2 cm (nicht mehr) anheben und einfach angehoben lassen. Nach spätestens 30 Sekunden (bei mir nach 10 Sek) fängt der Nacken an zu zittern. Absolut normal!

Schlaft gut!

o

byayjalxa


So viel zu dem Thema.

Es zuckt immer noch wie wild, ging direkt nach dem aufwachen los oder wahr wohl schon nachts. Seufz.

Außerdem habe ich jetzt meinen rechten Arm im Fokus, der fühlt sich so schwer an und Dinge heben usw kann ich problemlos - also da keine Panik - aber er fühlt sich irgendwie so unbeholfen an und ein bisschen steif.

Das ist auch die Seite wo die Delle am Handgelenk ist.

Aber wenn die Muskeln da beeinträchtigt wären, hätte man das an den Laborwerten doch gesehen, oder?

Frust! Ich versuche mich jetzt mit aller Kraft auf die guten Sachen zu konzentrieren - Freund und ich kaufen dieses Wochenende unser erstes Auto. Aufregend ;-D

Ich hoffe, ihr habt einen schönen Tag. Mal so schön wie er angesichts der Ereignisse in der Welt sein kann :(

Bxo1


ja, das sollten wir uns tatsächlich mal verdeutlichen.

Da werden in Nizza mal eben 84 Menschen, darunter viele Kinder vorsätzlich tot gefahren :°( und wir machen uns ins Hemd weil es hier und da zuckt. ":/ Wir können uns doch noch voll bewegen und sind noch Welten entfernt vom Pflegefall. Hinzu kommt, dass wir seit vielen Monaten hier in diesem Faden schreiben und keiner hat bisher eine klinische Schwäche bekommen. Vielleicht sollten wir (mich selbstverständlich eingeschlossen) uns mal wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Uns geht es doch gut. Wie seht ihr das?

Okli1$9O7x3


@ Bo,

Du hast vollkommen Recht und es tut sehr gut, dass so zu lesen. Vom Verstand her sehe ich das auch so, aber der Verstand kann die (Angst-) Gefühle halt nicht immer kontrollieren. Trotzdem gut, sich daran zu erinnern!

LG

O

Bxo1


Ach Oli, ich teile ja das gleiche Problem.

Aber wir sind so auf diese ALS Geschichte fixiert, das wir ganz vergessen, dass es noch ganz andere Krankheiten gibt, bei dem es schnell vorbei geht. Stellen wir uns vor wir gehen mich Bauchschmerzen zum Arzt und bekommen nach ein paar Untersuchungen die Diagnose Leberkrebs mit gestreuten Metastasen... 😱

Dann ist es sogar noch schneller vorbei als mit ALS. Aber an diese Möglichkeit denkt keiner, wobei die Satistik hierbei das noch wahrscheinlicher eintreten lässt.

Also freuen wir uns doch darüber dass es uns jetzt und heute gut geht, wir können nicht in die Zukunft schauen und sehen was uns noch erwarten wird. Das ist auch gut so. :)D

1M23Mama\8x9


Ich habe da nochmal eine Frage, ich habe letztens ein Video gesehen, von einem Mann, der ALS hat und der meinte, dass es mit Zuckungen begonnen hat. Bei ihm hat man ganz krass am Arm gesehen, dass die Muskeln erschlafft waren und das es an der einen Stelle wirklich ununterbrochen gezuckt hat. Ist das normal bei ALS, dass es dann wirklich immer zuckt ohne Unterbrechung?

1P23Ma[ma89


Mir ist auch aufgefallen, dass meine Zehen Knochen am rechten Fuß wo es immer so zuckt auch sehr knacken im Vergleich zur linken Seite. Hat das irgendeine Bedeutung?

S@arah)031x1


Also ein orthopäde hat nach 5 Wochen endlich eine Diagnose gestellt....hab thoracic outlet syndrom. Deswegen die weißen arme. Soweit so gut. Zuckungen sind zwar besser aber mein rechtes BEIN spielt plötzlich verrückt. Hatte bestimmt 3 Monate mit einer nervenwurzelentzündung zu kämpfen. Als diese schmerzen weg waren ging es los im.knie. Kann mich kaum hocken oder Treppen laufen ohne schmerzen. Seit 3 Tagen nun gefühlte schwäche in dem bein sowie Krämpfe. Auch wieder schmerze im Ars*÷% aber nur in bestimmten Positionen. Hab keine fußheberschwäche aber ich hab das gefühl das ich komisch laufe. Jemand ähnliches erlebt?

Oblki19x73


@ Sarah,

Das mit dem komisch laufen kommt daher, dass du dich auf deinen Gang konzentrierst.

@ All,

Habe gestern mal wieder meinem Freund getroffen, der Neuro im Krkhs ist. Da er 500 km weit weg wohnt, hat er mich noch nie untersucht. Habe ihn gefragt, ob ich mal vorbeikommen kann. Er antwortete, das könne ich gerne tun, aber er kann jetzt schon sagen, das dabei jedenfalls keine ALS diagnose rauskommen kann weil

1. Anfang 40 zu jung

2. Immer und wirklich immer die Schwäche zuerst kommt

3. BFS ein Alltagsproblem ist und viel hauefiger vorkommt, als man denkt. Die meisten Menschen bemerken das aber nicht mal. Es ist auch vollkommen unerheblich wo und wie oft man zuckt, da BFS in allen Varianten vorkommt.

4. Er hat etwa 300-500 Patienten pro Jahr, die zucken. Und das schon viele Jahre. Bei noch nicht einem einzigen, der wegen Zuckungen kam wurde ALS diagnostiziert. ALS Patienten kommen, weil irgendwas nicht mehr funktioniert.

5. Es kann gut sein, dass einem die bfs lebenslang erhalten bleiben. Das ist aber medizinisch unproblematisch und wenn man das akzeptiert hat, wird es einen kaum noch stören.

Das haben wir zwar alle so oder so ähnlich schon gehört oder gelesen.

Das aber nochmal so deutlich von einem erfahrenen Spezialist zu hören hat mir sehr gut getan, weswegen ich das mit euch teile.

O

HuanniOulli


Das heißt also das mein nervige zuckenden Augenlid mir evtl mein leben lang erhalten bleibt... heut zuckt andauernd mein Daumen, alle paar Minuten..naja trotzdem danke für den Beitrag , hat auf jeden fall was beruhigendes, schönes Wochenende allen

ODlif1973


@ Hanniulli,

Kann sein, muss aber nicht.

Kopf hoch....

O

BSox1


Hallo Oli,

danke, das liest sich gut.

Vieviel wirkliche ALS Patienten hat er denn schon behandelt?

LG

Bo1 (1973)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH