» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

S arahh03U1x1


Ich bin so froh das ich hier gleichgesinnte gefunden habe...sowas hilft ungemein. Mache eine Psychotherapie und hoffe das ich in ein paar Monaten mein altes leben wieder habe. Krass fand ich das ich durch meine generalisierte Angsterkrankung innerhalb von 4 tagen 2 kg abgenommen habe. Das merke ich jetzt auch an den Muskeln. Hatte gestern in meinem rechten bein einen ganz ganz kurzen Krampf als ich mich gestreckt habe. Da merkt man das durch den Stress auch die letzten Reserven aufgebraucht werden. Ich finde es echt erstaunlich zu was die Psyche im Stande ist :-o

btayMala


Hat eigentlich noch jemand Lust, sich in unsere Symptom-Vergleichs-Tabelle einzutragen? Falls ja, meldet euch gerne kurz per PN. :)D

Hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende mit wenig Zuckern! Bei mir ist es aktuell okay, nur die rechte Hand tut weh, alle Knochen knacken und ich beschäftige mich zu viel mit dieser Delle in meinem Handgelenk. Aber Mittwoch ist wieder Therapie, ich hoffe, das hilft dann.

Wie geht es euch? @:)

smhizzlFe[didi<zzxle


habe das auch schon über 3 jahre jetzt. hat mittlerweile einer ne krankheit deswegen aus dem faden hier?

bWayalFa


Aaaahhhhh.

Krise.

Hat bei jemandem von euch schon mal die ganze Hand gezuckt? Bei mir hat vorhin der linke Daumen losgelegt und das nächste was ich merke ist dass all meine Finger sich bewegen.

Es war so gruselig, dass eine meiner schlimmsten Panikattacken jemals darauf folgte. Zum Glück war mein Freund da. Kann jetzt noch nicht klar denken.

Dass eine ganze Hand zuckt ist ja wohl wirklich kein gutes Zeichen? Ich bin gerade sehr irrational und verzweifelt. Help.

p(hobinkerin


Ich habe das öfters, zwar nicht an der Hand aber dafür an den Zehen... Da bewegen sich diese auch. An der Hand bewegen sich auch mal einzelne Finger.

Bei *** bewegen sich keine Finger oder sonstige Körperteile.

Mach dir ein Gläschen Wein auf und ruhig Blut ;-)

b3a(y/al[a


Danke phobikerin :)

Ich bemühe mich, aber uh, diese Woche ist schlimm. Jetzt zucken rechter Oberschenkel und linke Wade ständig.

Das mit der Hand hängt mir immer noch nach.

Jetzt habe ich wieder 6 Wochen bis zum nächsten Neurologie Termin vor mir. Das macht mich alles so wahnsinnig.

pHho5bikAeyrin


Bleibt ruhig die "Heilung" kommt. Habe letzte Woche meinen Neurologen Kontrolltetmin abgesagt weil ich meine Panik überwinden habe.

PS. Ich zucke aber immernoch, jedoch deutlich weniger weil ich mich mehr bewege und nicht mehr panisch zuhause sitze und ich es somit kaum merke, in ruhemomenten alles beim Alten ;-)

BGo1


@ Bayala

och das hatte ich auch schon mal. Als ich mich schlafen gelegt hatte und mit dem Gesicht auf der Innenseite der Hand lag, hat mich diese auf einmal mit allen Fingern (leicht) massiert ;-D

Da hatte ich gerade im Unterarm lauter Zuckungen. Hat dann aber wieder nachgelassen und war am nächsten Tag weg. Von dem her bin ich da wieder entspannt, aber zu diesem Zeitpunkt war das natürlich schon freaky (ich hab mir dann ein Bier aufgemacht und bin dann eingepennt) ]:D

BFo1


@ phobikerin

ja, der große Onkel am Fuß hat auch schon mal eine Zeit lang so leichte seitliche, rythmische (so wie im Pulstakt) Bewegungen gemacht. habe gar nicht gewusst dass der große Zeh sich auch seitlich bewegen kann, bewusst bekomme ich das nicht hin. :-D

Buo1


ich habe es mittlerweile auch so weit geschafft eine Art LMAA Gefühl zu entwickeln, ganz nach dem Motto: Wenn es denn so sein soll, dann ist es eben so, wozu dann noch verrückt machen ich kann es ja eh nicht ändern.

Vermutlich eine Art eintretender, emotionaler "Selbstschutz" vor dem verrückt werden.

bEayIala


Bo, ich wünschte, das Bier wäre bei mir auch drin, aber ich nehme gerade Antibiotika, also wäre das wohl keine so gute Idee. Ich freu mich sehr, dass du das LMAA Gefühl erreicht hast! Das steht bei mir auch am Horizont, aber aktuell ists super super schwierig.

Ich weiß, vermutlich verstärkt meine Mandelentzündung oder die Medikamente das Zucken. Aber bah. Ich habe halt auch nicht das Gefühl, dass es besser wird, eher schlechter. Zumindest hat die Quanität zugenommen die letzten Wochen, kann mich gar nicht mehr an meinen letzten zuckfreien Tag erinnern.

Dann noch der ALS-Forum-Rückfall gestern abend als Resultat meiner Panikattacke und heute bin ich wieder soweit, dass ich am liebsten mein Testament schreiben würde. Sicherlich ist vieles an meiner Symptomatik psychisch, das bestreite ich nicht, und ich will auch mit aller Macht daran glauben, dass ich etwas harmloses habe, aber ich fühle mich von Ärzten und Menschen um mich rum gerade extrem unverstanden und alleine gelassen. Niemand glaubt mir mehr, dass das Zucken zunimmt, alle sind nur noch so "Jaja, das schon wieder, okay, das ist nur in deinem Kopf". Ich fühle mich entmündigt. Ich merke doch, dass die Zuckungen zunehmen. Ich will es nicht. Aber ich merke es.

So ein dummer Teufelskreis.

Sorry für all den Frust hier. Danke, dass ihr hier seid, das ist mir echt wichtig. :)_

p"hopbik)erin


Zugfreie Tage gibt es nicht, diese Zuckungen hat jeder, nur fällt es Menschen die darauf keine Angstfokusierung haben garnicht auf. Mein Freund z.B. Behauptete immer felsenfest, nein ER habe sowas nicht 😖 In einer ruihgen Minute auf der Couch stellten wir dann fest dass seine Waden auch dauernd leicht zucken ihm das aber erst aufgefallen Ist als er die Zuckungen gesehen hat.

Auch kann ich mich erinnern vor meiner Angst diesbezüglich schon immer mal wieder solche Zuckungen gehabt zu haben. Das ist absolut physiologisch, das hat mir auch der Professor von der Muskelambulanz bestätigt. sie verstärken sich auch bei Angst, Stress und Fokussierung! Auch das ist normal.

Ich finde bei dir nur sehr ungünstig dass der Neurologe kein EMG gemacht hat, denn dabei wäre zu 100% ein unauffälliger Befund heraus gekommen und du wärst beruhigt denn auch das würde mir bestätigt: Im Stadium der Zuckungen kann eine Motoneuronenerkrankung definitiv schon im EMG erkannt werden, zwar nicht diagnostiziert weil die EMG Veränderungen in diesem Stadium noch untypisch wäre. Aber man würde sehen dass etwas pathologisches im Gange ist.

Da der Neurologe in der Muskelambulanz wo ich jetzt 2 mal war von meiner Panik weiß hat er das mit mir wirklich haarklein durchgekaut. Und außerdem beginnt es IMMER mit Schwäche.

Vor zwei Wochen oder so war hier ja mal ein angstvoller Beitrag zu lesen bei einem Erfahrungsbericht hätte es bei einem Patienten nur mit Zuckungen begonnen. Den bestroffenbericht kenne ich selber, dieser Radsportler sagte aber im zweiten Satz dass es mit Muskelzuckungen UND damit begonnen hat dass er plötzlich den schlüsselim schloss nicht mehr umdrehen könnte, also mit klinischer Schwäche. Das hat hier aber keiner und deswegen ist eine als ausgeschlossen.

Ich würde dir trotzdem waren vl auch auf die Gefahr hin dass der Neurologe dich für eine Hypochonder hält die möglichst schnell nochmal einen Termin geben zu lassen und ein EMG durchzuführen, das hat mir auch sehr geholfen. Es bringt ja nix wenn du dich immer weiter reinsteigerst. Zu dir den Gefallen und spare dir diese Lebenszeit ;-)

p&hobgikerxin


Entschuldigt bitte die Rechtschreibung, mein Handy spinnt heute irgendwie und hängt hinterher..

lEunRik7x5


Hallo zusammen,

wollte mich mal nach meinen 6 Wochen Psychosomatische Akutklinik zurückmelden.

Ich hatte in der gesamten Zeit die besten 6 Wochen des Jahres 2016, zwar waren alle Symptome noch da - und sie sind es immer noch - jedoch wesentlich milder und weniger, ich habe dort auch jeden Tag eine Stunde Sport gemacht :)^

Leider hat es mich seit Sonntag wieder etwas eingeholt, ziemlich fiese Muskel- und Gelenkschmerzen und übelstes Zucken {:(

Jetzt hatte ich die letzte Nacht und heute auch Spaß mit Toilettenrennerei, von daher hoffe ich mal, dass ich mir was eingefangen habe, was dafür verantwortlich ist.

Ich habe gerade mal den ganzen Faden seit meinem Abwesenheitsbeginn durchgelesen, scheint bei uns allen ein ewiges Auf- und Ab zu sein, wir müssen da aber echt die LMAA Einstellung irgendwie schaffen, das, was mich gerade tröstet ist, dass die 6 Wochen Klinik ja auch Besserung gebracht haben, also, dass was Böses definitiv mal raus sein sollte...zudem gehöre ich ja auch schon zu den Dorfältesten mit meinen 3,5 Jahren... ;-)

Und bei mir sind im EMG pathologische Befunde, jedoch auch ohne jegliche Auswirkung auf Kraft, Muskelabbau, Lähmungen oder sonst was. Es zuckt halt, schmerzt mal mehr, mal weniger und an manchen Tagen gibts halt ne gesteigerte Krampfneigung, besonders in Füßen und Händen, das alles ist aber ohne Panik schon wesentlich besser zu ertragen und von daher mache ich ab nächster Woche ambulant mit Psychotherapie weiter, kann ich nur jedem empfehlen :)^ :)z

bdayalxa


lunik, oh, das hört sich ja super an! Also nicht, dass du dir was eingefangen hast, aber der Rest. :)

Ich verstehe diese Sache mit dem EMG eh nicht ganz - es gibt also Leute, die zucken, aber das EMG zeigt nichts an - aber soll es nicht einfach die Zuckungen anzeigen? Und dann wiederum gibt es Menschen, die zucken, und das EMG zeigt etwas an? Was ist der Unterschied zwischen A und B, weiß das jemand?

Bin mal gespannt, ich hoffe sehr, dass ich bis zum 01.09. psychisch durchhalte und die dann das EMG machen ":/

Ich habe ja Montag auch wegen meiner Herzstolperer-Geschichte Blut abgenommen bekommen, Magnesium, Kalium etc. sind in Ordnung, also daran liegt das Zucken schon mal nicht. Schade. Andererseits ist mein TSH Wert im Gegensatz zum letzten Mal im Mai von 2,1 auf 2,5 hochgekrochen. Unterliegt wahrscheinlich auch einer natürlichen Schwankung, oder? Ich hoffe ja immer noch, dass der in paar Wochen noch mal kontrolliert wird, und dann noch höher ist, ich eine Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert bekomme und alles gut wird. Aber mal sehen. Erst müsste ich einen Arzt finden, der den Wert noch mal kontrolliert.

Meine linke Hand tut heute immer noch ordentlich weh, und manchmal sind so stechende, Nadel-mäßige Schmerzpunkte drin. Gezuckt hat der Daumen gestern Nacht auch, diesmal immerhin nicht die ganze Hand. :=o

Urghs. Werde jetzt erstmal wohl auch die Frequenz meiner Therapiesitzungen erhöhen, im Moment ist es nämlich echt grässlich. Und das, obwohl draußen wunderbarer Sommer ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH