» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

D:elax1


Wie meinst du Oli?

Ob man bei hashimoto auch muskelzucken hat? Ich kenn einige die das haben aber die Ärzte sagen meinst nein.

Ooli1|97x3


@ Dela,

sorry - Missverständnis - dachte nun meinst gelegentlichen Konsum von h. Dann ziehe ich die Frage zurück!

o

D3elaF1


Nein nein ich nehme nichts..

Habe vor acht Monaten ein neuroleptikum abgesetzt was mir fehl verordnet wurde wegen den Zuckungen und seit dem kam Streife etc dazu und verschlimmerte Zuckungen Ticks Tremor Finger usw. :(

SepaRro


Also ich habe im netz schon mehrere Personen getroffen, die ausschließlich erhöhte ANA hatten und ähnliche muskelsymptome wie wir. EineÄrztin hat mal zu mir gesagt, dass dort nichts Gefunden wird, heißt nicht dass da nichts ist. Also bleib da mal dran. Wie Koch ist dein ANA?

Doelax1


Worauf deutet das dann hin sparo ???

:(

Sgparxo


Also ich werde im Moment auf ne kollagenose behandelt, weil ein ANA, so hoch, wie ich ihn habe, nicht

Normal sein kann.

bOayalxa


Hallo zusammen,

wie geht es euch? :)

Komme gerade von meinem 2. MRT mit Kontrastmittel diesmal. Neuro wollte ja ein Neurinom ausschließen. Ergebnis: Gehirn da, alles gut. Keine Entzündungen, keine Raumforderungen. Yay!!! Das sind natürlich beruhigende Nachrichten.

Wenn da nicht dieses aber wäre: Aber was ist es dann?

Mein Auge will aktuell auch partout nicht Ruhe geben, meine Waden tun nach 5km laufen weh (aber Gott. Ich hab seit 1,5 Jahren keinen Sport gemacht...) und es zuckt hier und da, wie immer.

Nächster Neuro Termin am 1.9. zum besprechen des MRTs und wie es jetzt weitergehen soll. Dann wohl auch das EMG.

In diesem Sinne kann das Wochenende ja kommen :-D

Bei euch so?

D2elax1


Freut mich babayla.

Hast du auch zucken in den Waden?

Mir geht's richtig mies

Lg

bxayqala


Hi Dela, ja, meine Waden zucken auch, in letzter Zeit etwas weniger, aber es kommt und geht. :)

DLelax1


Krampft es bei dir auch manchmal wenn es zuckt?

Ich habe es seit einem Jahr non stop, kommt das von der überregbarkeit? Hatte es bei dir einen Auslöser? Sind es beide Waden?

Lg

r|aketde168;78


Hallo, ich stelle mich mal vor....bin w 38 2 Kinder und leide seit 3 Monaten an Krämpfen, Muskelzucken (auch Zunge...)...das Problem mit dem "nicht zu Ende gähnen können" kenne ich auch und auch das komische Druckgefühl beim Atmen in Bauchgegend als ob die Atmung irgendwie zu flach wäre...Herstolperer habe ich auch...Angst...Panik...und hoffe mich hier mit ein paar Mitleidenden ausstauschen zu können um mich nicht ganz alleine durch die Angst schleppen zu müssen....liebe Grüße

bQayaxla


Willkommen, Rakete, wir sind für dich da :)_

Dela, ich bin (meistens, außer die Angst geht mit mir durch) überzeugt, dass alles von der Überregbarkeit kommt. Es sind beide Waden, bzw bei mir ja eher der ganze Körper :) Fing damals am Auge an nach einem EBV Infekt und Anfang 2016 ist es dann plötzlich auf den ganzen Körper gesprungen. Seitdem ist es quasi ständig überall. :)

Krämpfe habe ich ab und an, vor allem nach Belastung. Aber fast immer nur so sanfte, kurz vor Krampf Zustände, wo es so zieht und drückt in den Muskeln. Bin aber wie gesagt auch tierisch unfit im Moment.

Alles wird gut! :)* :)*

D|el`a1


Danke bayala @:)

Ich habe vor einigen Wochen mit sd Hormonen angefangen weil mein Tsh 4, war und wurd davon sehr kribbelig und unruhig. Nun hat die Rechte Wade genauso extrem angefangen wie für linke :(

Deshalb kam ich auf die Überregbarkeit. Nur leider habe ich es dauerhaft und nicht nur in stressigen Momenten :(

Das macht mir so Angst.

Ansonsten hätte ich ebenso ebv und Augen zucken zu aller erst :(

Lg

s?ymJpxtomxi


Ich melde mich auch mal wieder. Ich hab jetzt nämlich einen tauben kleinen Zeh und das Bein rumort. Ist das ne Zeh-Lähmung?

pqhobi'kerixn


Auch mal wieder ein Update, nach einem kleiner Rückschlag vor zwei Wochen habe ich mich jetzt psychisch beruhigt und oh Wunder ich bin symptomfrei, keine Schmerzen, keine bis kaum Zuckungen...

Bis vor zwei Monaten wollte ich schon meine Beerdinhkng planen ;-) nur mal so als Denkanstoß.

Was mir geholfen hat: Psycho- und vorallem Physiotherapie gegen Muskelverhärtungen. Dazu wieder Sport an der frischen Luft und genügend Ablenkung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH