» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

A7s'turiCas9x0


Liebe Zucker!

Ich schreibe nun auch mal hier rein, weil ich erst einen eigenen Thread eröffnet habe, dieser allerdings wohl ein Thread ist, der am besten auf mich zutrifft!

Zunächst einmal:

Alles begann vor knapp 3 Wochen auf einer Fahrt in den Urlaub. Mein rechter Trizeps zuckte und ich machte mir keine Gedanken! Als er nach 2 Tagen dann aber noch immer zuckte, wurde ich unsicher und googelte die ganze Sache mal.

BAM: Erste Seite Google war voll mit dem Thema ALS und schon stieg die Angst in mir hoch. Eine panische Angst vor ALS. Das Zucken im rechten Trizeps hörte dann nach einiger Zeit wieder auf. Nun kommt aber ein weiteres Problem. Es fing plötzlich an in den Beinen zu zucken. Nachts merke ich das Zucken besonders, tagsüber fühlt es sich häufig an wie ein kurzer Stromschlag, klingt dann aber relativ schnell wieder ab. Nun kommt hinzu, dass ich ständig wechselnde "Hot Spots" habe.

Mein Hotspot momentan ist eine ganz bestimmte Stelle in der rechten Wade. Diese zuckt im Ruhezustand eigentlich ständig. Sobald ist stehe oder die Wade auch nur leicht anspanne, ist von dem Zucken nichts mehr zu merken.

An einem anderen Tag, war der Hotspot in meinem linken Oberschenkel und so geht es hin und her.

Nun war ich letzte Woche bei 2 Allgemeinmedizinern. Der erste schaute sich das Zucken an, testete meine Reflexe (normale gesunde Reflexe), dann musste ich auf den Zehenspitzen gehen, auf den Fersen gehen und meinte zu mir, dass dieses Zucken keinen Krankheitswert hat und ich es ignorieren sollte. Er meinte ich kann Magnesium nehmen, allerdings hilft das nicht immer.

Der zweite machte eigentlich genau die gleichen Tests, kam zu dem gleichen Ergebnis, machte aber den Vorschlag einer Blutuntersuchung, weil ich viel Sport treibe und eventuell kann das ganze in einem Mangel seine Ursache haben.

Nun bin ich sehr froh, dass ich hier auf diesen Thread gestoßen bin!

Eigentlich kann ich nicht wirklich sagen, dass ich andere Symptome habe. Meine Kraft ist subjektiv genau so gut wie vorher, keine Lähmungen, keine anderen Symptome! Nur eben dieses nervige Zucken.

Meint ihr ich kann den beiden Ärzten vertrauen? Beide sagten zu mir ALS würde sich anders äußern und ich bin auch nicht in dem "typischen Alter" mit 26. Morgen sollen die Blutergebnisse da sein!

SPo3mmer@so?nne8x0


Der Oberarzt der Neurologie bezeichnete alleiniges Zucken als wertlos .. das deckt sich doch ganz gut? :)z

Trotzdem Mängel sowie Schilddrüse abchecken macht schon Sinn ...

nuico:66


Guten Abend. Wie oft nimmt ihr denn euer Muskelzucken täglich wahr?

A7stu=ria.s9x0


@ sommersonne80

Tatsächlich ? Also alleiniges Muskelzucken hat er tatsächlich als "wertlos" betrachtet ? Und daher sollte ich mir wegen ALS keine Gedanken mehr machen ?

Ja ich denke eine Blutuntersuchung ist nichts schlechtes !

Bedeutet also ich sollte den beiden Ärzten vertrauen ?

@ nico66

Ich nehme es momentan am Tag so 50 mal wahr würde ich sagen !

nTico6P6


Nimmst du das am ganzen Körper verteilt wahr? Bei mir fing das vor knapp 4 Monaten im linken Ohr an. Fast zeitgleich über 2-3 Wochen zudem im linken Bizeps. Dann wechselte das Zucken auf den rechten Trizeps und links am Bizeps wurde das Zucken täglich deutlich weniger. Dann gesellte sich das Zucken an Beinen , Schultern ebenso dazu. Meine Hotspots sind millerweile beide Arme und Schultern. Deutlich weniger als vor 2-3 Monaten aber weiterhin täglich. Laut neurologischen Untersuchungen: BFS.

Dennoch bin ich sehr verunsichert. Was bleibt ist Zuwarten. Raubt einem die Energie.

SRommerisonnex80


@ Asturias

Ja das hat er - und ich hab ihn überhaupt nicht geglaubt ;-D

Ich bin kein Arzt - aber wenn dir das beide sagen bist du schon auf der sicheren Seite.

Wobei in meiner Angst-Zeit habe ich ebenfalls mehrere Ärzte und etliche EMG's gebraucht, bis ich den ALS Gedanken endlich verbannen konnte.

Die tatsächliche Ursache meiner Zuckungen scheint wirklich Borreliose zu sein.

A's$turCias9x0


@ nico66

Ich kann sehr gut verstehen , dass dir das die Energie raubt! Geht mir ähnlich! Es geht immer hin und her! Zeiten am Tag, in denen ich total beruhigt bin und Zeiten in denen ich wiederkehrende Ängste bekomme!

@ sommersonne80

Tatsächlich Borilliose oder ist das nur eine Vermutung?

Habt ihr auch solche Hot Spots, die mehrere Tage zucken ? Und haben sich eure Faszikulationen auch provozieren lassen ?

Sfomme#rsonxne80


Ja leider tatsächlich Borreliose ...

SCchw]arOzwxal4dbue


Hallo zusammen,

mich gibt es auch noch, es ist derzeit aber deutlich besser! Ich habe weniger Krämpfe, klar zuckt es in den Waden und anderswo, aber viel weniger. Jetzt müsste ich nur mal wieder die Zeit für Sport finden, vielleicht brächte das noch etwas. Aber insgesamt bin ich jetzt 13 Monate dabei, ohne Lähmung.

Also Kopf hoch und weitermachen *:)

Sgposxkar


Auch hier eine Angstgeplagte 28 Jahre alt. Fazis seit fast 3 Monaten, Muskelschmerzen und Stiche (vor allem in den Händen und Fingern) 4 cleane EMGs (auch Zunge) normaler CK (73) 9 Neurologen (darunter 2 ALS Spezialisten) und trotzdem voller Angst :( vor allem weil mein Hals und meine Nase seit Wochen verschleimt sind ( bulbärer Beginn)? Ich hab die Zuckungen allerdings erst bekommen nachdem ich über ALS gelesen habe und wohl ein BFS entwickelt.

nHizco66


Hallo Sposkar. Der Geist beherrscht die Materie. Verinnerliche dir das! Du hast kein ALS und schon gar nicht die Bullbäre Form. Deine Psyche spielt dir einen streich weil deine Angst der Herr ist deiner Gedanken.

Skpo;sk4axr


@ nico66

Muskelzucken, Tremor, Dauerschmerzen, schnelle Ermüdbarkeit der Muskeln und Muskelkater psychisch ?

njicio66


Innere Unruhe, ständiges in sich hinein hören und fühlen, den Körper ständig nach Veränderungen abtasten, generalisierte Angst sowie eine somatoforme Störung und nicht zuletzt Hypochondrie. Ja, das alles hat einzig und alleine mit der Psyche zu tun. Und nur mit der Psyche. Natürlich müssen körperliche Ursachen ausgeschlossen sein und das sind sie ja bei dir. "Was du heute denkst wirst du morgen sein". Verinnerliche dir das mal.

SRpo`skxar


Ich hoffe du hast Recht, das einzige was mich beruhigt sind momentan 4 cleane EMGs..und mein niedriger CK (73). Hätte ein MEP eigentlich angeschlagen bei einer ALS? (Hatte ich auch )

n*icox66


Lies doch mal dein letzter Satz. " ich habe meine zuckungen bekommen nachdem ich über ALS gelesen habe und dann wohl BFZ entwickelt " Denkst du allen ernstes, dass sich ALS entwickelt nachdem man/Frau darüber liest? Nicht wirklich oder? ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH