» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

SOommnersxonne80


Das ist ja das reinste Kabarett ... ich sitze erste Reihe fussfrei ..

SDposxkar


Phobikerin: hattest du ständig Muskelschmerzen und Muskelkater? Nein! Oder? Du hast nur gezuckt. Ich hab etliche Symptome die alle auf ALS deuten. Verstehst du mich gar nicht?

ZGierfixsch


Danke Sposkar

@:)

p=hobyik`erxin


@ Sposkar

Wenn du statt in ALS Foren lieber diesen Faden durchgelesen hättest dann wüsstest du was ich alles hatte und habe.

Zucken, Schmerzen, Muskelkater.

Aber was andere hatten und dir vielleicht helfen würde deine Angst zu lindern interessiert dich wohl garnicht...

pihobikCerxin


Achja vergessen: Krämpfe ich habe 2 Wochen am Stück Tizanidin geschluckt ein Muskelrelaxans weil ich so Panik hatte ich bekomme Wieder Krämpfe in den Füßen..

SPpo_skar


Ich hatte gestern Muskelzittern im Oberarm nachdem ich Baby im Tragetuch hatte. Ganzer Oberarm hat geruckelt, heute dort Muskelkater..kennst du das auch?

SEpos'kaxr


Phobikerin: das einzige was mir Hoffnung macht, ist dass es bei dir auch erst begonnen hat NACHDEM du über ALS gelesen hast..

p8hobikyerixn


Ja ich hatte das zeitweise in meinem "schlechten Bein" das öfters einfach so im stehen gezittert hat.

Das kommt durch eine angespannte Muskulatur durch die Angst. Man hat dann dauerhaft leicht angespannte Muskulatur und wenn diese dann benötigt wird kommt es leicht zu Überlastung weil sie ja dauerhaft im Gebrauch ist.

SHpzoskxar


Ok, das wusste ich nicht. Dachte Muskelzitern hat mit ALS zu tun...DANKE PHOBIKERIN!!!!

Liucix32


Sposkar: du hast kein ALS sondern Wahnvorstellungen.

S<poTskaxr


Luci, das find ich gemein. Ich bilde mir nichts ein, die Symptome sind da!!

TiinweA_1x983


Sposkar, du schreibst du nimmst bereits Medikamente und hast einen Therapeuten, dennoch machst du nichts anderes als dich durch Foren zu wühlen und dich mit der Lupe zu betrachten. Weisst du, dass die beste Therapie der Welt dir nicht helfen wird, wenn du nicht alles daran setzt, wieder gesund zu werden? Niemand kann dir helfen, wenn du dir nicht selbst hilft. Also lass den Scheiss und lass das mit den Foren. Wenn du es nicht kannst, lass dir Laptop und Smartphone wegnehmen, PC mit Passwort sperren etc.

Desweiteren sagst du, du hast Angst, dass deine Kinder ohne dich aufwachsen müssen. Das verrückte ist, in gewisser Weise tun sie es ja jetzt schon. Denn du bist nicht da, du bist irgendwo in deinem ALS-Wahn und bist nicht 100% da für sie und für das Leben, das draussen wartet...Wenn du etwas ändern willst, musst du selbst aktiv werden!!!

ZeieHrfiNscxh


Ich fühle soooo sehr mit euch allen! :( %:| :[] {:(

tzsunyami/_|x/e


Ich schließe vorrübergehend an dieser Stelle.

H~yper]ioxn


Der Faden ist wieder geöffnet.

Zur Info

Ich bitte darum den Faden nicht weiter zu schreddern und sich gegenseitig an den Symptomen hochzuziehen und sich gegenseitig weiter in die Angst hinein zu steigern was hier unter einigen Userinnen ein unkontrolliertes Ausmaß angenommen hat.

Wenn ein Austausch mit Gleichgesinnten zu einem Ausleben der Angst führt, dreht sich die Diskussion im Kreis und niemanden ist geholfen. Am Ende steckt jeder weiter in der Angst.

In der Gemeinschaft und der begleitenden Therapie sollen Lösungen für die möglichen belastenden Lebensereignisse gefunden werden, um die Angst vor der Angst zu verändern, sodass die Symptome abklingen.

Einigen Menschen fehlt leider die nötige Krankheitseinsicht, sodass sie beständig nach Symptomen zu ALS/MS, HIV/AIDS, Krebs etc. fragen, nach weiteren Symptomen suchen, ärztliche Untersuchungsergebnisse anzweifeln und sich nicht in therapeutische Behandlung begeben. Daher ist die Krankheitseinsicht, die Einsicht und der Wille zur Veränderung sowie die Bereitschaft die übertriebene Angst abzubauen eine Voraussetzung für die Teilnahme in diesem Faden.

Erst wenn man sich daran macht, sich ausschließlich mit der Krankheit zu beschäftigen, welche nicht das Geringste mit körperlichen Ursachen oder sonstigen körperlichen Symptomen zu tun hat, erst dann wird es eine sinnvolle Diskussion geben können

Alles andere führt nur zu weiteren Ängsten und der Suche nach Ursachen, weitere Untersuchungen, anzweifeln von ärztlichen Untersuchungen.

Die Krankheitseinsicht, die Einsicht und der Wille zur Veränderung sowie die Bereitschaft die übertriebene Angst abzubauen eine Voraussetzung für die Teilnahme in diesem Forum.

Niemand automatisch ALS, nur weil es einem schlecht geht, ein Muskelkrampf entsteht oder Faszikulationen der Muskulatur auftreten.

Ich schlage vor, für den weiteren Verlauf dieses Fadens konzentrieren wir uns auf tatsächliche Befunde, die von den behandelnden Ärzte auch als solche mit einer Relevanz für eine ALS eingestuft werden.

Nicht auf klaren Fakten beruhende Spekulationen in einem Laienforum bringen aber niemanden voran.

Ab jetzt bitte vernünftig weiter ohne sich gegenseitig in der Angst zu bestätigen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH