» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

NCicDolex977


Hallo ihr lieben.

Ich habe mir in den letzten drei Tagen die kompletten Seiten hier durch gelesen und ich finde mich hier in vielen wieder.

Ich nehme schon jahrelang Citalopram und neuerdings auch Risperidon, da ich diesen *** Gedanken nicht aus dem Kopf bekomme.

Bemerke seit Tagen ein komisches steifes Gefühl im Daumenmuskel, was mir total Angst macht. Es fing ja Ende letzten Jahres bei mir mit Daumenzucken an und hörte nach drei Wochen auf, um überall anzufangen. Ist das jetzt das Zeichen für eine Schwäche?

Ich bin seit drei Wochen krank geschrieben, habe meine Kündigung bekommen. Kann nicht mehr alleine bleiben, wenn mein Mann zur Arbeit fährt, fahre ich nach ein bis zwei Stunden zu meinen Eltern, weil ich es zu hause alleine nicht aushalte. Habe das Gefühl, dass diese Angst vor dieser Erkrankung, mein ganzes Leben den Bach runter schickt.

Emg Wade Anfang Februar zeigte Entladungen

Emg Oberschenkel Anfang Februar in Ordnung

Emg Daumenmuskel Mitte Januar in Ordnung

MEP September 2016 in Ordnung

Bin stationär angemeldet wegen meiner Angsterkrankung.

Kann mich bitte jemand beruhigen.

LG

BxradQy_x79


@ Schwarzwaldblue

Ich hoffe es sehr! Man laß ja dummerweise ALS Erfahrungen und da fing es manchmal auch so an. Monate lang nur zucken und dann kam irgendwann Schwäche usw dazu. Das beunruhigt einen. Andererseits, sagt ja die Literatur dass faszikulationen (ohne) begleitende Schwäche eher auf BFS deuten. Das gibt wieder Hoffnung.

@ Sposkar

Ich denke dass es egal ist auf welcher Seite der Zunge es zuckt. Wenn das Emg unauffällig war, ist bestimmt alles in Ordnung!

@ Nicole977

Das tut mir sehr leid dass man dich gekündigt hat! Ich würde aber gegen die Kündigung vorgehen an deiner Stelle!

Ich kann mich in dich reinversetzten, auch ich habe zur Zeit große Angst vor dieser Krankheit! Dazu kommt noch nächtliche Panik bzw fast Panik Attacken mit Herzrasen und zittern..nehme zur Zeit Sertralin und hoffe dass es mit der Therapie wieder besser wird.

Das schlimmste an allem finde ich ist,dass wenn doch kein Krankheit vorhanden sein sollte, man sein ganze kostbare Zeit mit Ängsten und dem beschäftigen seiner Körperlichen Symptome vergeudet! Das finde uch schlimm und ich will raus aus diesem Kreislauf und mein Leben genießen.

LG

B(radVy_x79


Und entladungen im Emg können auch benigne Faszikulationen sein

B<rad!y_79


Sorry für die Rechtschreibfehler! Ist doof mit der Handytastaur ^^ Blöd, dass man seinen Text nicht bearbeiten kann...

NFicol4e977


Brady79

Ich war noch in der Probezeit.😞 Dagegen kann ich nicht vorgehen.

Ich will auch wieder mein Leben genießen, aber seit dem 1. Januar (der Tag als ich bei Google Muskelzucken eingegeben habe) stehe ich neben mir und nix geht mehr.

Otli19.7x3


@ Brady,

die Art, wie Du die Aussagen interpretierst, ist sehr angstfokussiert. Erst einmal findet sich überall die klare Aussage, dass Zuckungen ohne sonstige neurologische Ausfallerscheinungen praktisch immer benigne sind. Es spricht also nicht dafür sondern ist ein sehr, sehr starkes Indiz für BFS - Ausnahmen sind extrem selten. Denn die Faszikulationen entstehen bei ALS, weil ein Impuls nicht mehr weitergeleitet werden kann - dann ist es denknotwendig, dass dieser Muskelstrang nicht mehr erreichbar ist und daher eine Schwäche zeigt. Natürlich kann das eine Zeitlang kaum auffallen, weil andere Muskeln die Schwäche kompensieren. Dann aber sind diese schnell überlastet und es kommt zu häufigen nächtlichen Krämpfen. Ein Neuro mekrt aber bei einer Untersuchung, ob da etwas kompensiert wird.

Ja, es gibt zwar andere Betroffenenberichte. Aber ein Freund von mir, der Neuro ist, sagt, dass diese nur dadurch zu erklären ist, dass diese Betroffenen so frühzeitig nicht neurologisch untersucht wurden. Er ist sich sicher, dass ein guter Neuro immer eine ALS feststellt, wenn die Faszikulationen da sind. Die Faszikulationen kommen nicht zuerst und vor der Schwäche sondern frühestens gleichzeitig.

Viele Monate Zucken (bei mir sind es zB 12 Monate, sehr intesniv, ca. 100 Mal pro Minute, ständiges Flackern im gesamten Unterschenkel) ohne klinische Schwäche schließen eine ALS praktisch aus.

Zum EMG: ob im EMG Faszis zu sehen sind, interessiert den Neuro nicht sonderlich. Denn dass wir die haben ist ja sichtbar. Entscheidend ist, ob im Muskel noch weitere Signale (sog Denervierungszeichen) zu sehen sind. Die sind bei der ALS immer da, auch wenn man gerade nicht zuckt. Und wenn man einen echten Hotspot hat, dann ist es unwahrscheinlich, dass es da ohne Grund zuckt und sich woanders eine ALS versteckt hat. Wenn der Neuro sagt, alles ok, dann sollten wir dem einfach mal glauben!

@ Nicole,

es ist übrigens ganz typisch, dass die Zuckungen erst richtig schlimm werden, wenn man ersteinmal nach ALS gegoogelt hat. Die Verschlimmerung der Symptomatik ab diesem Moment spricht stark für BFS. Der ALS Patient nimmt die Faszis normalerweise gar nicht wahr, sondern geht wegen einer Schwäche zum Arzt. Und glaub mir: so sehr wie Du Dich beobachtest würdest Du eine Schwäche merken.

Versucht die Zuckungen anzunehmen. Denn wenn diese nicht von Angst begleitet sind, sind sie auch gar nicht schlimm.

LG

O

Nsico l=e977


Es ist ja nicht nur das zucken was mir Angst macht. Habe so ein steifes komisches Gefühl im Daumen Zeigefingerbereich. Kann ich gar nicht beschreiben. Und das macht mir zusätzlich Angst, weil ich das für ne Schwäche halte.

BSra(dy_x79


Danke für die ausführlichen Informationen Oli! Ja ich habe leider eine Angststörung und bin sehr auf meinen Körper fokussiert und ich hoffe dass es mit der Therapie bald besser wird. So wie du deine symptome beschreibst geht's dir auch nich gerade besser mit deinen Zuckungen, aber du hast gelernt sie zu akzeptieren und genau dass will ich auch schaffen! Ich werde heute Abend wieder meditieren und hoffe für einen Moment mal los lassen zu können. Es ist echt schwer aber ich muss es immer wieder tun.

Auch wieder etwas Sport machen, könnte mir gut tun denke ich.

Nicole, ich habe aber auch so seltsame Gefühle in den Fingern als wären sie nicht mehr so beweglich und stark. Speziell in der rechten Hand die auch häufig zuckt. Wenn ich zb. die Hand zur Faust balle und 10 s anspanne, dann zuckt der Mittelfinger paar mal. Unser Körper ist schon ein merkwürdiges und erstaunlich komplexes Gebilde, welches wir noch nicht richtig verstehen und welches schnell durcheinander geraten kann (wie man ja bei uns sieht) und extrem eng mit der Psyche verbunden ist...

OOli1x973


@ Brady,

noch was: wenn 79 Dein Geburtsjahr ist, dann bist du eh viel zu jung für die normale ALS - vor dem 40/45 Lebensjahr kommt eigentlich nur die sog. familiäre ALS vor. Diese ist dominant vererblich und kann nur auftreten, wenn einer Deiner leiblichen Eltern an ALS erkrankt war.

LG

O

N<ico<lex977


Ich bin 39 und werde in einem halben Jahr 40. :-(

Meine Zuckungen im Daumen fingen Ende des Jahres an. War am 9. Januar beim EMG des Daumenmuskels. (Hat es leider nur zwischen Daumen und Zeigefinger gemacht)

Die Schwester sagte was von einem Zentimeter, daraufhin hat er an der Nadel was geändert und dann hat er gesagt, ja jetzt sieht es schön aus.

Ist das nicht ein Zeichen, dass es nicht wirklich in Ordnung ist?

Am nächsten Tag war das Daumenzucken weg und es fing am ganzen Körper an.

OHli19R73


@ Nicole,

meinst Du ernsthaft ein Arzt würde Dich mit einem alles in Ordnung nach Hause schicken, wenn er auch nur ansatzweise annehmen würde, du würdest an einer unheilbaren und schnell tödlichen Krankheit leiden?

Halte Dich doch mal an die Fakten: ja, Du zuckst, aber Zucken alleine hat keinerlei ausagekraft. Du hast keine klinische Schwäche. Du hast aber eine diangostizierte Angstörung, die erwiesenermaßen eine gute Voraussetzung für benignes Faszikulieren ist. Du bist obendrein deutlich zu jung für ALS.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Dir heute noch ein Meteroit auf den Kopf schlägt und Dich tötet ist höher, als das Du ALS hast. Nur willst Du all das nicht wahrhaben. Glaubst Du auch, dass wenn Du einen Husten hast, dass Du an Lungenkrebs erkrankt bist?

O

NjicolXe9x77


Ach Oli du hast ja Recht.

Meine extreme Angst vor schlimmen Krankheiten hat mich schon jede Krankheit wenigstens einmal durch leben lassen. Ganz schlimm.

Habe diese Angst schon als Kind gehabt. War auch schon ambulant in Behandlung und auch in einer Tagesklinik.

Das zucken überall wird auch weniger, wahrscheinlich weil ich mich jetzt so auf meine rechte Hand fixiere.

Ach und dann habe ich manchmal ein vibrieren-summen-brummen (ganz zart) im Körper. (Arme und Beine)

Sind das zarte Muskelzuckungen (kribbeln ist Stufe 10 und meins hat Stufe 2)?

B4r^ady_R79


Ach das wusste ich gar nicht, dass jüngere Menschen eher die Familiäre Form bekommen. Und was ist mit der These dass die sporadische Form welche öfter junge Sportler trifft zb Fußballer trifft durch oxidativen Stress hervorgehen werden kann? Uch habe viel Sport getrieben und leider oft mit viel zu hoher herzfrequenz also im Anaeoroben Bereich. Ich war immer völlig ausser Atem und hatte dabei sehstörungen, aber hatte mir nie was dabei gedacht, weil ich auch nicht wusste dass es ungesund ist.

Vielleicht besteht da ein Zusammenhang?

Nicole, wenn etwas nicht in Ordnung gewesen wäre, hätte dein Neuro dir etwas gesagt oder er hätte dich an eine Muskelambulanz zur weiteren Abklärung überwiesen.

Mir geht es ja genau so wie dir. Trotz 2 EMGs bin ich unsicher. Vor allem weil daß zucken ja trotzdem nicht besser, eher schlechter wird.. ???

Wir müssen wohl akzeptieren, dass wir zucken und drauf bauen, dass wir mit hoher Wahrscheinlichkeit gesund sind.

Was ich aber trotzdem mal machen möchte ist ein Grosses Blutbild mit allen wichtigen Parametern. Da frage ich nächste Woche mal meinen Hausarzt

Oqli19x73


@ Brady,

Dein Zitat

"Ach das wusste ich gar nicht, dass jüngere Menschen eher die Familiäre Form bekommen. "

ist wieder so eine falsche Interpretation. Ich hatte geschrieben, dass eigentlich nur die familiäre form unter 40 vorkommt. Die richtige Interpretation wäre: jüngere Menschen bekommen nur die familiäre Form oder gar keine ALS.

Auch das mit den Fussballern ist so nicht richtig: Es gibt eine Italienische Studie die eine erhöhte ALS-Rate in den 40gern (also zwischen 40 und 50) bei ehemaligen Profifussballern ausweist. Das kann aber ein statistischer Zufall sein oder auch wirklich so sein. Allerdings gibt es zu den Ursachen nur Vermutungen: oxidativer Stress wäre ein. Eine andere ist der häufige Kontakt zu Pflanzeschutzmittel / Dünger (da immer auf dem Rasen). Eine weitere könnte das früher weit verbreitete Doping im Profbereich sein.

Dein Grundproblem ist, dass Du einen medizinischen Beweis dafür suchst, dass Du Gesund bist - normalerweise müsste das Gegnteil gelten: solange es keinen Beweis gibt, dass ich krank bin, bin ich gesund. Auch Dein Blutbild wird Dir nicht helfen. Im schlehtesten Fall ist Dein ck erhöht (was ja auch mal passieren kann) und Du schiebst dann richtig panik. wenn Du ansonsten körperlich fit bist, solltest DU daovn ausgehen, dass Du vollkommen gesund bist.

O

BTrad"y[_7x9


Danke für die Richtigstellung Olli!

Ich suche nicht nach einem Beweis dafür dass ich gesund bin, das ist kaum möglich. Ich versuche nur den Grund für meine Beschwerden herauszufinden, indem ich alles aus schließe was möglich ist. Wenn dann nichts mehr übrig bliebe, gäbe ich mich mit dem BfS Syndrom zufrieden, und kann mich voll auf dessen Behandlung konzentrieren.

Meine letzten Blutwerte (vor ca 4 Wochen) in Vorbereitung auf eine Darmspiegelung, waren laut Arzt völlig in Ordnung. Dann denke ich mal, war der ck-wert auch in Ordnung, sonst hätte der Arzt sicher etwas gesagt. Ich hatte allerdings nicht explizit danach gefragt.

Mich würde aber mal der Vitamin und Mineralstoffhaushalt in meinem Blut interessieren. Was wenn es dort Defizite oder einen Überschuss gäbe den man ausgleichen könnte? Oder hätte ich dann auch andere symptome als nur muskelzucken und ständige Müdigkeit?

Im Übrigen hat meine Psychologin mir auch vor kurzem empfohlen, mich körperlich mal durchchecken zu lassen.

Ich frage mich ob Muskelzucken auch ein Burnout symptom sein kann. Hatte ja sehr viel Stress auf Arbeit in den letzten Jahren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH