» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

B#eau!tifulxDay89


@ galaxy31

Mach dir da keinen zusätzlichen Stress... Wichtig ist, dass du an deinen Baustellen dran bist. Und dann eine nach der anderen, step by step. Setz sich da nicht zusätzlich unter Druck. Die anderen Sachen wirst du mit Sicherheit auch noch angehen und bewältigen :)^

M{imima}us&5


Hallo zusammen,

Ich bin überrascht,dass in meinen Faden immer noch so viel los ist.

War nun schon lange nicht mehr hier und dachte mir ich schau mal wieder hier rein,da ich durch ein Ereignis am Montag wieder am grübeln bin.

Und zwar bin ich morgens aus der Haustür gelaufen und prompt mit dem rechten Fuss weggeknickt und hingefallen.

Das hatte leider einen Bänderriss zur Folge und ich humple jetzt ne Weile mit Krücken durch den Alltag. :-/

Als ich später nach dem Arztbesuch mit nem Kaffeechen auf der Terrasse saß,fing es an dem verletzten Fuss plötzlich wieder an an verschiedenen Stellen zu zucken....und es sind wieder eher diese kleinen,feinen Zuckungen.... . Da war er da, der Gedanke an ALS. Liest man nicht ständig,dass Betroffene ganz plötzlich aus heiterem Himmel stürzen,weil sie plötzlich mit dem Fuss irgendwo hängenbleiben usw.?

Der Fuss ist nun seit Montag immer wieder am zucken und ich bin somit nun wieder ein klein wenig beunruhigt ,da ich eben einfach so mit dem Fuss umgeknickt bin :-/

Hoffe das Gezucke geht bald wieder vorbei und der Fuss ist bald wieder zu gebrauchen... .

Es grüßt Euch ganz lieb Mimimaus @:)

Orli19x73


@ Minimaus,

ertseinmal gute Besserung. Mir ist das Gleiche letztes Jahr passiert und ich bekam sofort die gleichen Gedanken. Aber: man knickt halt einfach mal um. Da die Nerven durch das Trauma gereizt sind, ist das Zucken auch nicht ungewöhnlich, zumal Du ja dazu neigst. Wie auch damals wird es auch diesmal nichts sein....

LG

Oli

PwepeA198x7


@ all,

Gibt es unter euch welche die zumindest das zucken mit Hilfe von medis oder auch anderen Sachen minimiert haben? Ich denke ganz weg bekommt man es wohl nicht, aber mich machen diese zur Zeit wirklich verrückt, seit ca 2 Monaten sind sie nämlich ziemlich stark und oft kaum auszuhalten.

Bin euch für antworten sehr dankbar. :-)

O&li1x973


Hi Pepe,

also ich nehme gegen das Zucken nichts.

Was ist denn bei Dir kaum auszuhalten? Das Zucken oder eher die Angst, die dadurch getriggert wird?

Bei zuckt es auch sehr stark - wenn ich angstfrei bin, ist das Zucken zwar lästig aber nicht schlimm. Schlimm wird es immer nur, wenn die bösen Gedanken dazu kommen. Für mich bedeutet das, dass ich an den Gedanken arbeiten muss und nicht am Zucken selbst.

LG

Oli

P!e;pe19587


Hallo Oli,

Also ich versuche die Zuckungen zu ignorieren aber manchmal ist es einfach nicht möglich (natürlich weil die Angst ansetzt) ich versuche mir immer zu erklären woher diese kommen, leider finden man über BFS kaum was im netz.

p[elRzt&ier86


Wenn man wegen einer Fußheberparese irgendwo hängenbleibt und/oder umknickt, dann ist diese nicht mal da und verschwindet dann wieder. Zu dem Zeitpunkt kann man schon längst nicht mehr auf den Fersen gehen.

P~ep0ey198x7


@ oli,

Was machst du in den Momenten wenn ein Muskel bei dir oft und oder intensiv zuckt? Wie schaffst du es zu ignorieren und allgemein die ängste zu bewältigen. Kannst du mir bitte paar Tipps geben?

G*ill:ex33


Hallo Pepe,

Ich weiß nicht, ob ich dich das jetzt nicht schon mal gefragt habe, ich finde zumindest nichts darüber... ???

Bist du mal bei einem Neurologen vorstellig geworden und hast dich untersuchen lassen ?

Lieben Gruß

P~epeb1987


Ja ganze 3 mal inkl emg laut Neurologe benige faszikulationen.

Aber wie schon erwähnt bin mir sicher dass es ALS ist nur ich warte halt bis es ausbricht, noch mal zum Neurologen geh ich nicht wenn er mir sagt dass es jetzt doch ALS ist bringt mir ja eh nichts. Werde das schon früh genug erfahren.

p2elz8tOier8x6


Ich lache mich tot. ALS und warten, bis die Erkrankung ausbricht?

Junge, dein logisches Denken funktioniert vor lauter Angst nicht mehr.

G il{le33


Hallo Pepe,

gibt es einen Grund, warum du den Ärzten trotz wiederholter Untersuchung nicht glaubst ???

HRype-ri-oxn


Pepe1987

Es wurde dir von einem Psychiater eine depressive Hypochondrie bescheinigt:

Du schreibst im Juni:

Pepe1987

..... ich werde immer wieder rückfällig trotz meiner Therapie beim Psychologin

Du fängst erneut an in deinen Kreis und deine Angstspirale einzutauchen. Ich unterstelle dir nicht mal, dass du das bewusst machst, aber es wird offensichtlich immer schlimmer und du merkst es nicht.

Du hast trotz vieler Bemühungen vieler User hier nicht verstanden worum es geht, das du keine ALS hast sondern psychisch erkrankt bist.

Wie sieht die Therapie bei der Psychologin aus, was besprecht ihr dort und hast du selbst das Gefühl das es ausreicht?

Was machst du gegen du gegen die Angst, was hast du bisher in der Therapie gelernt?

oMerk.enblozmsten


hallo zusammen,

ich versuche mir ja auch nach wie vor einzureden, dass alles nur psychisch ist...

aber wie gelingt das, wenn der daumenballen und die zunge neuerdings eine riesige rille haben und jetzt auch noch seit wochen muskelziehen -schmerzen dazugekommen sind.

und das ist kein schmerz, der anders begründet werden kann. so eine art von muskelschmerz hatte ich noch nie, bei keiner erkältung, bei keinem muskelkater..

ich muss sagen, ich verstehe pepe...

vor allem scheiden sich ja so langsam die geister...zwei neurologen kommen jetzt bei mir langsam ins zweifeln, der eine will jetzt, dass ich ins friedrich baur institut in münchen gehe..aber am freitag geht's wieder nach ulm zum professor (ALS-spezialambulanz).

ich muss sagen, mein ärzte vertrauen hält sich bei dieser sache in grenzen.

aber da ich nicht tatenlos rumsitzen kann...fahr ich halt wieder hin.

wahrscheinlich bekomme ich jetzt auch wieder eine auf den deckel ;-) von euch.

aber muskelzucken, rillen, schmerzen...äh ich weiß nicht, wo man da noch zweifeln soll oder wie man sich da beruhigen soll.

bitte ihr alten zuckhasen, meldet euch hier!!!! das wäre auch etwas, was mich überzeugen könnte. aber die meisten (außer osti) verschwinden ja im nirwana....

oder hat da jemand von euch andere verbindungen ???

hat irgendjemand von euch auch muskelschmerzen und diese wieder wegbekommen ??? bitte melden!!!!!!!! danke!!!!!

L@uci3)2


Die andere verschwindem vermutlich, weil sie ihren Ängste überwunden haben und kein Bedürfnis mehr haben, sich auszutauschen.

Pepe: wie wärst mit eine stationäre psychosomatische Reha? Ich denke ein ambulante Therapie, reicht nicht aus.

Leute knicken einfach um manchmal. Öfters wenn sie vorher sitzen. Es gibt aber eine Stufe bei Muskel und Nervenerkranken vorher. Man bleibt erstmal ständig hängen. Und da kommt es häufig zu Stürze. Kann eine Lied davon singen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH