» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

mW.z.1x985


Danke Ray24 das macht mir Mut.

J3ova1x4


Hallo,ich bin neu hier im Forum,aber seit einem Jahr Mitleserin....und natürlich plagen mich die gleichen Symptome,wie ihr sie mehr oder weniger habt....angefangen im März2017 mit Augenzucken,gegoogelt,woher das kommen kann und viel gelesen,insbesondere über die schlimmsten Krankheiten....natürlich hat sich bei mir ein generalisiertes Muskelfaszikulieren eingestellt,was bis heute so geblieben ist......Muskelzuckungen überall,mal dort,mal dort und das 24/7 lang....ansonsten im April und Mai 2017 zweimal EMG und NL machen lassen....kamen Benigne Faszikulationen als Diagnose heraus.Nun habe ich seit zwei Monaten überall Gelenkbeschwerden,Finger,Kiefergelenk und Rücken....zudem Fersenschmerzen.....habe nun schreckliche Angst,dass die Gelenkschmerzen durch Muskelschwäche entstanden sind....kann mich irgendwie garnicht beruhigen....was meint ihr oder hat jemand ähnliche Beschwerden?ach ja,bin auch Angstpatientin und in Behandlung :)* ****

J.ovxa14


Also als Angstpatientin leitet man natürlich immer irgendwelche Dinge ab und fragt sich nach Zusammenhängen.Deshalb meine Angst,ob Muskelschwäche die Gelenkbeschwerden bzw.verspannte Muskeln auch von Muskelschwäche kommen und dann im Zusammenhang mit dem Zucken stehen und das vielleicht auch ein Beginn einer ALS sein kann?Im Internet liest man ja auch häufig,dass verspannte Muskeln auch von Muskelschwäche kommen kann.Wer kann dazu etwas sagen?

O]li19x73


@ Jova,

Ja, Schmerzen können die Folge einer Muskelschwäche sein (die Du aber dann auch schon so wahrnehmen müsstest), aber NEIN, nicht an so vielen unterschiedlichen Stellen gleichzeitig!

Vermutlich kommen die Schmerzen von einer dauernden Verspanntheit aufgrund der inneren Anspannung.

LG

Oli

J=ovax14


Was ist damit gemeint?Wenn ich beispielsweise keine wirkliche einseitige Schwäche bemerke,in Form von Atrophie oder Lähmung....bevor das eintritt,wäre doch eine normale Schwäche,die man vielleicht durch Muskelverspannung merkt,auch möglich.....und warum dann nicht an ganzen Körper an verschiedenen Stellen gleichzeitig?wenn man davon ausgeht,dass Bsp.eine emg-Untersuchung in allen Muskeln etwas auffälliges erkennen lässt(also typische ALS-Merkmale),dann heißt es doch,dass doch die ganze Muskulatur zu schwächeln anfängt,auch wenn eine Lähmung oder Atrophie in einer Extremität anfängt....verstehe den Zusammenhang nicht wirklich....könnt ihr mich aufklären?!LG

O:li19x73


@ Jova,

ALS fängt typischerweise an einem kleinen Muskel an Hand / Fuss / Unterschenkel / Unterarm an. Dieser fällt ganz aus. Das ist fast immer das erste, was die Betroffenen merken. Dann geht es auf dieser Seite weiter. Sodann geht es auf die andere Körperseite über. Wenn es an den Händen anfängt, dann sind die Beine deutlich später betroffen, und zwar zu einem Zeitpunkt, wo sich eine klinische Schwäche der Arme schon nicht mehr leugnen lässt. Bei Dir zuckt es ja shcon sei teinem Jahr - wie soll es dann so sein, dass noch keine echte Schwäche vorhanden ist, es aber am ganzen Körper voranscheitet.

Au0erdem werden Schemrzen bei der ALS nur dann berichtet, wenn die Erkrnakung so weit fortgeschritten ist, dass die uskeln den Knochenaperat nicht mehr halten können (selbst in Ruhe). Wenn das so ist, dann würdest Du es merken, weil Du Dich nicht mehr bewegen könnest.

LG

Oli

J1o~vGa14


Danke für die Antwort....aber sicherlich kennt ihr ja so viele Angst-Symptom-Fragen schon zur Genüge,wenn ich sehe,wie viele Fragen zu diesem Thema schon gestellt wurden.Es ist gut,das trotzdem immer wieder geantwortet und beruhigt wird.Man ist manchmal so in seiner Angst gefangen und die eigene Wahrnehmung bzw.Bewertung dazu.....ist dann vielleicht garnicht mehr realistisch....da es für mich schwierig ist,meine Familie und Freunde solche Fragen zu stellen,weil sie einfach nicht drinstecken,ist es gut,dass es dieses Forum gibt(oder andere Foren).....eine Frage noch(wurde bestimmt schon 100mal gestellt und beantwortet)....leichtes Zungenzittern beim Herausstrecken der Zunge ist nicht unnormal,oder ??LG

J0oav{a14


Also mit der Zunge,das ist kein einzelnes Zucken,sondern als ob der ganze Zungenmuskel leicht vibriert....kennt das jemand bzw.hat das von euch auch jemand?

J[ovax14


Muss nochmal nachfragen bei euch.Mir macht die Zunge doch etwas Sorgen.Möchte von euch gerne wissen,ob ihr das auch kennt oder seht bei euch,dass sobald die Zunge etwas angespannt wird,es auch zu zittern,vibrieren oder filibrieren anfängt?Allerdings,wenn sie ganz entspannt im Mund liegt,ist sie ganz ruhig.Habe irgendwo gelesen,das solch ein leichtes Zittern der Zunge bei nervösen Menschen vorkommen kann und das bei ALS die Zunge auch im entspannten Zustand filibriert.Wie gesagt,keine einzelnen Zuckungen,sondern leichtes Vibrieren bei Anspannung ist das,was ich beobachte.Kennt das jemand von euch auch oder weiß mehr darüber,bzw.ist das normal?Mach mich schon wieder quirre....ansonsten ist meine Zunge sehr beweglich und unauffällig.LG

O^liQ19:7x3


@ Jova,

das mit der Zunge ist bei mir schon seit zwei Jahren so. Mach dir einfach nichts draus. ALS bemerkst DU nicht am Zucken, sondern weil etwas nicht mehr funktioniert - sonst nix. Vor allem solltest Du mit Dir selbst einen Deal schließen: Du besuchst nur dieses (oder irgendein anderes) Forum und hörst auf im Netzt irgendetwas rauszufinden. Es bringt nämlich nichts und wird Dich unweigerlich immer tiefer in die Angstspirale bringen. Liest Du nämlich was beruhigendes, so wird es Dich nicht endgültig beruhigen, liest Du etwas beunruhigendes, wirst DU es sehr ernst nehmen und noch mehr Angst entwickeln. Der erste Schritt ist also: nicht mehr Symptome googeln....

LG

Oli

JAo^va14


Also du hast es auch,dieses vibrieren auf der Zunge?Hast du damals auch einen Arzt mal gefragt oder hast du einfach nicht weiter darüber nachgedacht?

O5lGi19,7x3


@ Jova,

der Neuro - ein guter Freund von mir - hat es sich nichtmal angeschaut. Seine Worte waren: wenn es schon länger zuckt und Du keine Ausfälle hast, dann ist es nichts. Das haben Viele, nur die meisten merken / beachten es nicht.

Oli

Jjova1x4


Und das bezieht sich dann auch auf das vibrieren oder filibrieren?Weil solche groben einzelnen Zuckungen sind es eben nicht,sondern,wie,als ob mehrere Stellen schnell zittern oder vibrieren,aber eben nur bei Anspannung.Sorry,dass ich damit nerve,irgendwie beunruhigt mich das,weil es eben nicht diese normalen Zuckungen sind,wie am Rest des Körpers.

J2ov6a14


Und wenn ich meine Zunge ganz entspannt im Mund liegen habe,dann ist Ruhe....das wäre doch bei pathologischem Filibrieren doch auch im entspannten Zustand zu sehen,oder irre ich mich da?

Odli197Z3


Jova,

ja, das bezieht sich auf fibrillieren - sieht aus wie ein feines wabern und fühlt sich teilweise wie ein Kribbeln an. Für den Neuro ist entscheidend wie es ist, wenn die Zunge ruhig im Mund liegt - bei starkem Ausstrecken zuckt / fibrilliert sie bei vielen Menschen.

LG

o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH