» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

L/u)c^i3x2


Und was ist dabei rausgekommen?

W.ar6umnuxr89


Nichts soweit alles okay

Wenn’s aber mehr werden sollte oder sich verändern also die Zuckungen dann nochmal melden

WzaYru)mxnur89


Oli

Bist du noch aktiv

AAvuienEdhaK7x7


Hallo Warumnur!

Ich habe die Untersuchungen( auch stationär mit einer Übernachtung) gehabt, als ich 2 Monate zuckte. Wie bei dir war alles in Ordnung. Danach habe ich sofort beschlossen, etwas gegen die Angst zu unternehmen. Denn natürlich blieb sie zunächst trotz Entwarnung. BFS (benigne Faszikulationen) werden halt nicht so einfach als Diagnose gestellt( gerade hier in Deutschland und ist halt eine Ausschlußdiagnose). Ich habe diese Diagnose bis heute nicht und brauche sie auch nicht. Ich bin gesund. Habe bei vielen inzwischen diese Zuckungen gesehen- nicht so intensiv wie bei mir- und sie bemerken sie nicht einmal ;-) .

Das harte Stück Arbeit an der Sache war, die Zuckungen zu akzeptieren und nicht weiter zu hinterfragen. Ist so und Punkt!

Die Angst geht nicht von heute auf morgen und es erfordert Disziplin, die destruktiven Gedanken zu stoppen. Aber es lohnt sich! Hände weg von Google, der Entwarnung des Neurologen trauen und dann Ärnel hoch und die Angsterkrankung in den Griff bekommen! Nur Mut!

WVarumnuNrA89


Hast du schon davor Ängste gehabt oder Sind die Zuckungen auch plötzlich gekommen überall am Körper ?

A4vie0ndh:a77


Ich bekam die Zuckungen in einer für mich sehr angespannten, stressigen Lage. Dann kam Google. Noch mehr Zuckungen. Dann die Angst....lg

K]atriXnbM1124


Hallo, ich finde es lustig, dass ihr immer 2 Tage stationär im muskelzentrum seid! Was wird denn da 2 Tage lang gemacht? Ich war 3 mal schon im muskelzentrum / ALS CLINIC hier in der Schweiz: erstes Mal 2 Stunden und die beiden weiteren Male jeweils 1 Stunde...und obwohl meine Zuckungen immer mehr werden, wollen die im muskelzentrum eigentlich gar nicht dass ich wieder komme! Die können die Zuckungen auch jedes Mal im EMG darstellen.

MEP machen sie nicht und auch muskelbiopsie nicht, obwohl ich es ausdrücklich gewünscht habe, weil sie sagen, es gäbe keine Indikation und für ALS wäre ohnehin nur das EMG ausschlaggebend...

Ich bekam die Zuckungen übrigens auch in einer extrem stressigen Lebensphase - ganz zierliche Faszikulationen in den Waden und Füssen kaum spürbar aber 24 Stunden am Tag jede Minute (und ausserdem war das 2 Wochen nach Injektion eines Depot Kortison, das sowohl menstruationszyklus durcheinander brachte als auch mich völlig verrückt machte).

Nach Google und absoluter Krise haben sich die Zuckungen in Ausbreitung und Intensität successive gesteigert. Inzwischen wie gesagt mit brennenden Wadenschmerzen und Zuckungen die regelrecht ziepen und Krämpfen in den Füssen jeden einzelnen Tag, was mich verrückt macht...

n~iem1and+0x0


Schon mal über RLS nachgedacht?

Wenn das vor allem Beine und Arme in der Ruhephase betrifft.

K3a?triDnb11x4


Habe ich - Danke! Es betrifft vor allem Waden IMMER RUND UM DIE Uhr, Oberschenkel auch immer (man merkt es halt am besten nachts, aber auch auf dem Sofa oder beim Autofahren etc) und sonst alles - rücken, Bauch, Schultern, arme! Leider kein restless legs

ADviendGha77


@ Katrin:

Also es war bei mir kein Muskelzentrum, sondern Neurologie- Station im ansässigen Krankenhaus. Und sie haben nur eine Blutuntersuchung, ein einziges EMG und ein NLG gemacht. Den Rest der Zeit verbrachte ich wartend im Bett ;-D . Eine Entwarnung sollte reichen- und du hast sie gleich mehrfach bekommen. Übrigens hatte ich in der starken Anspannungsphase auch starke Muskelschmerzen, Missempfindungen etc.- das hat sich aber gelegt, als ich mich ( vor allem psychisch) erholt hatte. Lg

K|atrinbD1x14


Hat es bei euch schon einmal jemand mit fasten oder ähnlichem / Entgiftung versucht?

K=atr6in\b1"14


Hab gerade festgestellt, dass mit sehr viel Alkohol die Zuckungen für 3-4 Stunden weg waren/selbst in den Waden! Waren gestern auf ner Hochzeit! Weiss nicht ob sie wirklich ganz weg waren, oder ich sie nur nicht mehr wahrgenommen habe, aber ich glaube, sie waren wirklich weg als ich ins Bett bin und auch als ich in der Nacht aufs WC musste! Dafür bin ich dann um 7 wieder von Zuckungen an Bauch und rücken geweckt worden. :-(

K,atriJnb11x4


Würde mich auch mal interessieren ob ich die einzige bin, die von den Zuckungen geweckt wird - oder zumindest kaum bin ich wach und spätestens wenn ich dann kurz die Position wechsle, zucken diverse Muskeln ein paar mal (Waden ja eh immer)... ist das bei euch auch so?

Pjepe19x87


Ich habe auch weniger Zuckungen wenn ich trinke.

Grisll!e3x3


Ich wusste es... "kein Alkohol ist auch keine Lösung"... ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH