» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

S_parxo


Wirklich sehr interessant, und ich verstehe dass es schwierig für dich ist.

Habe jetzt von vielen gelesen, bei denen es durch eine Grippe anfing. Ich glaube dass entweder ein Virus so etwas auslösen kann oder dass das immunsystem dann irgendwie entgleist.

3 Jahre ohne atrophien, ist schon ein gutes Zeichen. Und wenn du noch joggen kannst, ist das auch toll. Also hat sich innerhalb der drei Jahre deine Situation nicht wesentlich verschlechtert, oder? Krämpfe in Händen und Füßen kenne ich. Was sagen die Ärzte denn, haben Sie Vermutungen woher die spontanaktivität kommen kann? Hast du sonst noch irgend was anderes wie hitzeempfindungen, Tinnitus oder Ausschlag oder Sehstörungen ?

Seommer\sonxne80


Lunik .. ich habe Borreliose Stadium 3 .. wenn du mich fragst hast du demnach schon lange deine Diagnose. .. vor allem das Auf und Ab und Wiederaufflackern von Symptomen spricht dafür

Bin kein Arzt .. sprechen aus eigener leidvoller Erfahrungen ... mein Rat wäre einen Spezialisten hinzuziehen ...

l2umnik:75


Hallo Sparo, hallo Sommersonne80,

danke für die Antworten. Kraftmäßig ist eigentlich alles im Lot, ich habe seit dem letzten November dann auch wieder angefangen, die typischen Kraftproben zu machen, sprich auch Kniebeugen, Liegestütze, Handmuskeltraining, Klimmzüge... sogar alles mit Kraftzuwachs, Liegestütze und Kniebeugen schaffe ich jetzt 40 am Stück.

Die Ärzte wissens nicht so recht, Aussage direkt beim ersten Klinikaufenthalt war "Da gehören Sie doch zu einem großen Kreis" von einem Neurologen, der mir vor den Elektrophysiologischen Untersuchungen und Lumbalpunktion schon prophezeit hat, dass da nix bei rauskommen wird. Ausser den wenigen scharfen Kurven beim EMG ist da nichts für die Anamese. Beim letzten mal wurde mir noch Blut abgenommen, weil der Arzt gerne, mit meinem Einverständnis natürlich, gerne eien Gendiagnostik auf Rippling Muscle Desease machen wollte. Ergebnis steht noch aus. Im vorletzten Jahr und jetzt auch im Jannuar sagte man mir nur, das man eine Motoneuronerkrankung für unwahrscheinlich hält und in die Richtung geht, dass es sich um BFS handelt (Trotz pathologischer Spontanaktivität??)

Das Borreliose Thema ist auch etwas, auf das keiner so recht eingeht. Es heisst immer nur, das messbare wäre ja nur Antikörper aber nichts akutes, deswegen kann man da auch nichts behandeln.

Das Thema, das sowas nach grippalen Infekten auftreten kann, oder, wie mir gesagt wurde, ein Campylobacter sowas auch kann, habe ich auch schon gehört, in Zusammenhang mit Autoimmunreaktion. Aber auf bspw. einen Behandlungsversuch mit Cortison will sich auch keiner einlassen.

Ich bin ja auch eher zuversichtlich, gerade nach den 3 Jahren, dass es nichts schlimmes ist, aber irgendwie habe ich trotzdem eine scheiss Angst, gerade im Moment auch irgendwie vor Krämpfen (gerade eben hab ich ne komische Verrenkung gemacht und einen im Trizeps+Rippenmuskulatur bekommen, sowas ist mir im Leben wahrscheinlich schon öfter passiert, aber ich bringe das im Moment alles in Zusammenhang) zum Glück hat sich das Thema aber bislang auf Füße und Hände, selten mal auf Hals konzentriert, das war handlebar, gerade im Bett habe ich positionen gefunden, wo die Füße so liegen, dass es meistens gut geht.

Das witzige ist, dass wenn ich Nachts aufwache, nichts Zuckt, dass aber unmittelbar einsetzt, sobaldi ich einen Moment wach bin, oder ich anfange, mich zu bewegen... ???

Ansonsten habe ich keine Symptome wie Hitzewallungen oder Ähnliches, nur halt Schmerzen, meistens in den Beinen oder auch schonmal zusätzlich in Armen und Rücken, und vibrieren tuts manchmal (Fuß oder Bein) als ob ein Handy implantiert wäre..

SLommerbsonxne80


Vor allem das Vibrieren kenne ich ... was wurde denn in Sachen Borreliose außer der Liquor getestet?

l%unik875


zum Thema Borreliose wurde vor dem Liquor mal Blut abgenommen, auch da war der igg Wert auch erhöht, sonst ist nichts passiert...

Ach ja, und ein Kribbeln in der Zunge habe ich ab und an, das verschwindet aber auch regelmäßig wieder. Irgendwie scheinen mir meine Symptome, bis zum November letzten Jahres immer mal besser und wieder schlechter geworden zu sein, nur seit November meine ich halt, es ist jetzt wieder schlimmer als in den 2 Jahren davor, wobei ich manchmal auch gute Tage habe.

Ich weiss nicht, ob das eine Rolle spielt, aber ich habe bis zum besagten November, um mich abends besser zu fühlen und besser einschlafen zu können, regelmäßig abends mindestens eine Flasche Wein geköpft, und das mit einer kurzen Fastenpause in 2015 bis Ostern, gut 2 Jahre. Das lasse ich jetzt seit gut 2 Monaten komplett weg, da ich gemerkt habe, wie mich dass im normalen Alltag zusätzlich in meinem Befinden beinträchtigt hat..

Smommerso8nxne80


Würde da echt mal Nachhaken ... Zecken können ja nicht nur Borreliose übertragen sondern auch zahlreiche Coinfektionen. . so wurde ich zusätzlich auch m Bartonellen infiziert. . die können auch so einiges in Körper anstellen. .. such dir einen Spezialisten

Interessant .. Zungenkribbeln hab ich auch. ...mir geht es in den Sommermonaten besser als in Winter

lVuni}k75


ich habe auch den Verdacht, dass die dunkle Jahreszeit nicht unbedingt förderlich ist, gerade für den Kopf nicht :|N

Das Kribbeln hatte ich eigentlich auch 2 Jahre nicht mehr, bis es nu wieder da ist. Mir hilft ansonsten immer Wärme, im Gegensatz zu den Erfahrungen Anderer, die ich hier gelesen habe, ist bei mir, zumindest gefühlt, das Zucken im warmen Wasser weg, bzw. merklich reduziert. Wenn ich dann rauskomme, gehts für ne Zeit um so heftiger, schwerpunktmäßig in den Waden los.

Ich war letztes Jahr 1 Woche in Bad Füssing, privat ein wenig entspannen, ich wollte garnicht mehr raus aus dem Thermalbad :)z

S<om!mersoanxne80


Ha bin grad von meinem Thermaltag heim .. allerdings mit Kids. . ist nicht soooo entspannend aber trotzdem schön. ..

Mir tut Wärme auch immer gut ... im Gegensatz zu früher. . habe im Borrelioseforum schon oft gelesen dass das Borrelien keine Wärme mögen .. obs stimmt?

Y-ou@_Sha&ll_Rmise


Hallo zusammen *:) ,

ich leide seit 13 Monaten an dauerhaften Muskelzucken. Die Waden bewegen sich bei mir 24/7 am Tag im biblischen Ausmaß. Ihr seid nicht alleine ;-D .

Liebe Grüße und Gute Besserung

SKpaMro


Ok, aber sonst hast du keine Symptome? Es freut mich, auf jemanden zu treffen, der auch dauerhafte Zuckungen hat, die beunruhigen mich nämlich am Meißten.

e.ik]ed 'gaxme


Guten Morgen ich wollte mal fragen wie es euch so geht?

Bei mir leider keine besserung in sicht Muskeln zucken immernoch mein linker fuss schmertzt so sehr das ich kaum noch auftreten kann fühlt sich hart an und verkrampft nachts sind mein ringfinger und kleiner finger taub wenn ich wach werde und übertag hab ich das gefühl das sie verkrampfen wenn ich was mache..allerdings ist die kraft noch da zumal ich mich sehr schwach fühle und habe ständig zucken und kribbel gefühl in der linken hand :(v

Sxpaxro


Außer dem ständigen kribbeln in der linken Hand kann ich das so unterschreiben. Dazu kommt noch die Schwäche und der Tinitus sowie die Kopfschmerzen

e"ikEe gaxme


also wie gesagt die gefühlte schwäche habe ich auch allerdings schaff ich es die treppe hochzurennen oder sachen zu heben....was nervt sind diese zuckungen und krampfefühle...bin jetzt 4 wochen krankgeschrieben worden war heute morgen nochmal beim neuro und er kann mir einfach keine antwort geben...ich fragte ihn das ich ständig unter angst leide ob das mit zusammen hängen kann seine antwort mhh eher nein dann sagte er wiederum normalerweise ist das nichts schlimmes kann sein das was dahinter steckt...jeder sagt einfach was anderes der dr.von der uniklinik wiederum sagt kann sehr wohl alles mit psyche zutun haben...als ich ihm dann sagte ob die verkrampfung in der hand was damit zutun haben kann das meine finger nachts taub sind ich kribbeln habe sagte er kann vom elenbogen kommen und drückte mir eine krankenmeldung in die hand das wars....am donnerstag bekomm ich in der uni ein emg gemacht morgens um 9 termin wenn ich dran denke mache ich mir in die hose

S"pa`ro


Hmm... Donnerstag is ja nicht mehr so lang, aber wenn du das gleiche hast wie ich, wird bei dem emg nichts schlimmes rauskommen, ich hatte schon vier Stück und bis auf neben chronisch neurogenenen Umbau hat man nichts krankhaftes gefunden.

e?ike gCamme


ich fühl mich nicht ernst genommen höre nur du machst dich zu verückt und sollche sachen jede nacht wenn ich wach werde bin ich klatsch nass geschwitzt...ah und auf die frage ob diese zuckungen mit krämpfen einergehen können sagte normal nicht obwohl ich überall gelesen habe ja es ist einfach zum abkotzen der eine sagt kann psyche sein der andere sagt nein auf meine angst ist er nicht eingegangen..ich leide jetzt seit weinachten täglich unter angst und anspannung kann so gut wie kein normales leben mehr führen meine beziehung geht den bach runter ich denke wenn nichts schlimmes am donnerstag rauskommen sollte werde ich mit dem dr. über weitere psyschische massnahmen unterhalten müssen den so kann es nicht weitergehen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH