» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

b*aya.la


Nachtrag: Ich bin froh, dass es euch und diesen Faden hier gibt! :)z

B{eaut!ifulDxay89


@ bayala

Und genau das wirst du können!! Es geht halt leider nicht von heute auf morgen. Das muss etwas trainiert werden.

Mir hilft drüber reden auch immer sehr. Grade wenn sich der Beginn einer nächsten möglichen Abwärtsspirale zeigt... Dieser versuche ich dann sofort entgegen zu halten mit dem bereits Erlebten und Gelernten. Mit der Zeit funktioniert es immer besser.

Klar wird es immer Sachen geben, die dich 5 Schritte im Leben zurückdrängt aber es liegt an dir Schritt für Schritt wieder vorwärts zu gehen. Diese Schritte wird niemand für dich machen. Es ist ein Lernprozess. Die Angst ist ein Lernprozess.

Du darfst dich gerne per PN melden falls ich dir irgendwie helfen kann :)_

l<un?izk7x5


Ich selbst hatte 2013 nach meinem ersten Klinikaufenthalt dann auch schrittweise Besserung hinbekommen, die Angst verschwand immer mehr, ich fing wieder an raus zu gehen und zu joggen. Das ganze lief 1a bis in den November letztes Jahr, wo es dann von heut auf morgen wieder ganz tief runter ging :(v

Ich arbeite mit hochdruck daran, wieder die Kurve zu bekommen, ist aber diesesmal irgendwie nicht so leicht. Die körperlichen Symptome reissen mich immer wieder runter, von der Ratio bin ich aber auf einem guten Weg, vor allem helfen mir die sich positiv entwickelnden Kraftübungen für zu Hause Klarheit zu haben, dass dies nicht möglich wäre, wenns was besch*** wäre ;-D

Nichts desto trotz nervts. Aber ich denke, mit dem kommenden Frühling wirds wieder @:)

Muss allerdings auch dazu sagen, dass ich von 2013 - ende letztes jahr gerne auch mal tiefer ins Glas geschaut habe, das hats natürlich in den Momenten sehr erträglich gemacht :-p

Aber zum Glück habe ich da dann, als es wieder losging im November, selbst die Reißleine gezogen und seit dem sogar komplett auf Alkohol verzichtet. Will das jetzt auch so durchziehen, bis ich wieder richtig der Alte bin :)^

lEu.niTk7,5


Hallo zusammen,

Ich komme gerade von meinem Termin der Neurologie in der Uniklinik Bonn.

Ein sehr netter und sich Zeit nehmender Arzt hat erstmal alle Befunde der letzten 3 Jahre studiert und mich dann nochmal ausgiebig untersucht.

Er sagte mir, dass ich in meinem Status nach den mittlerweile 3 Jahren Zucken, wenn auch mit pathologischer Spontanaktivität im EMG, was übrigens die einzige Auffälligkeit ist, ich definitiv nichts degeneratives habe. Was es ist, ist zwar nach wie vor nicht klar, aber er hat mir gesagt, das es nichts schlimmes, im Sinne von lebensbedrohlich sein kann.

Das hat mir heute, wenn auch die Symptome davon nicht weg sind, doch sehr geholfen.

Im Übrigen sagte er mir, das es ne Palette an Sachen mit pathologischem EMG Befund gibt, die medizinisch "harmlos" sind, und das als alleiniger Befund per se nichts ist, was gravierend ist.

Wünsche euch allen ein entspannendes Wochenende :)*

N:isge7x9


Hallo zusammen,

ich bin neu hier und suche Zuspruch....

Seit etwa 10 Tagen zuckt der Muskel zwischen Daumen und Zeigefinger extrem. Es fühlt sich fast wie Strom an. Der Zeigefinger bewegt sich dann, also spreizt sich ab. Es sind auch keine Millisekunden sondern locker 1-2 Sekunden.

Es treibt mich fast in den Wahnsinn %-|

Ich habe (dummerweise) gegoogelt, was ich gefunden habe ist wohl klar...

Kann mich jemand beruhigen oder Tipps geben ?

Ich danke euch fürs Lesen!

SDchwUarzwfaldxbue


@lunik75

Das freut mich sehr!!!

l!unKikD7x5


@ Schwarzwaldbue

:)^ :)^

@ Nise

Der 79 nach zu urteilen, fällst Du auch vom Alter her erstmal durch das statistische Raster, will sagen, du bist nicht in der klassischen Zielgruppe für bspw. ***

Mein Tipp, wenn es Dich wirklich beunruhigt oder nervt, geh zu nem Neurologen :)z

o}erk*enbOlomstxen


Hallo,

darf ich dich fragen, wie es dir geht?? Ich habe ganz ähnliche Probleme und sterbe vor Angst. Gerne schilder ich dir alles, bin gar nicht mehr richtig in der Lage...Mutter von zwei Kindern. Bitte melde dich bei mir. [Mail-Adresse entfernt]

Lieben Gruß, Katja

l3un_ik7x5


@ Katja

wen genau meinst Du? :-)

MNimimaxus5


lunik,

Es freut mich für dich,dass dein Termin so positiv verlaufen ist :-D .

Lieb von dir,dass du uns an den positiven Worten des neuros teilhaben läßt. Danke dafür :)*

Bei mir zucken die Muskeln am Körper verteilt eher gerade wenig bis garnicht,aber die hände geben einfach keine ruhe...das macht mir nach wie vor angst.

Habe nicht mehr so häufig krämpfe,aber habe diese auch verstärkt in den füßen.

Mich macht zur Zeit auch ein extrem starkes engegefühl im Hals fast wahnsinnig.

Das hatte ich zwar schon öfter mal in Stresssituationen,aber so wie ich es jetzt habe, ist es mir komplett neu. Das schlimme ist,ich wache schon morgens damit auf...der hintere gaumen fühlt sich dabei an,als würde er nicht zu mir gehören.... Macht grad auch total Angst... :-/ man kommt einfach nicht zur Ruhe... :|N

Lg mimi @:)

Mmimijmaxus5


nise,

Ich weiss was du durchmachst, bei mir spinnen die Muskeln in meinen Händen auch seit Dezember. Zuckt der Muskel in deiner Hand denn immer noch und ist es ein dauerzucken ohne Pause?

Lg mimi :)*

Myimi2mauxs5


bayala,

Als mir beim abstützen der rechte handrücken so geschmerzt hat,ist mir genau an dieser stelle auch eine delle aufgefallen,die ich am anderen handgelenk nicht habe.... Solche dinge hauen mich auch immer wieder total um.

Sowas muss dir nicht peinlich sein. :|N

Lg mimi *:)

MAimi[maus5


Kennt hier jemand diese extreme enge im Hals?

k6oloaxs


Ich habe auch die Zuckung ! Seit 2 Jahre!und die Zuckung ist auf ganzem Körper!was noch unangenehm ist,ich Muskelschwund beim rechten Daumenballen habe.

Ich muss sagen,ich habe viele Ängste vor ALS!! ich bin nur 20 Jahre alt.

und war bei einem Neurologe vor 1 Monate,die Untersuchung zeigte alles normal.....der Arzt wusste auch nicht woher sochle Beschwerde kommen.Dies macht mir jetzt total in den Wahnsinn.

liuniWk75


@ Mimi

diese Enge kenne ich schon ein paar Jahre länger, als meine aktuelle Zucksituation. Teilweise wie, als ob etwas im Hals feststeckt und man kurz davor steht, keine Luft mehr zu bekommen. Damals war die Diagnose Globusgefühl mit psychosomatischer Verstärkung. In der Tat ist das Thema dann bis auf kurze Zwischenintermezzi verschwunden.

Aktuell habe ich das wieer verstärkt ab und an, und damit dann das Gefühl irgendwie Probleme beim Schlucken zu haben. Das geht und kommt halt (zum Glück) ne Flasche Wasser auf Ex funktioniert komischerweise ohne Probleme, und Essen auch ohne "Verschlucker" :-)

@ Koloas

Hat der Neurologe den Muskelschwund klinisch bestätigt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH