» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

o^erkenb~lomsxten


Hallo,

würde gerne weiter schreiben...aber bitte nur ohne "Attacken", dafür geht es mir im Moment einfach zu schlecht. Also glaub ich, ist es das Sinnvollste über "private Nachricht" zu kommunizieren.

So Aussagen, wie "dass sie nicht antwortet, sagt doch schon alles"...pack ich zur Zeit einfach nicht.

Musste den ganzen Tag meine Kinder von A nach B karren, etc....

Daher bitte diejenigen, die sich sachlich mit mir unterhalten wollen, einfach extern melden. Ich freu mich auf den Austausch und gebe alles weiter, wovon ich meine, zu profitieren.

OAlif19x73


Mal wieder was (merkwürdiges?) von mir:

Gestern habe ich vergleichsweise wenig gezuckt (nur etwa 5 mal pro Minute). Heute das genaue Gegenteil: heftigstes Dauerzucken in Wade und Fuss, weitgehend spürbar und deutlich sichtbar. Wir reden hier über dauerhafte "Gewitter" mit geschätzt 2-3 Zuckungen pro Sekunde. Den ganzen Tag! War total frustriert. Jetzt am Abend habe ich gemerkt, dass ich irgendwie einen Erkältungsvirus mit leichter Temperatur bekomme. Habe dann eine Ibu genommen und nun ist auch das Zucken viel besser geworden. Daher meine Frage:

1. Hat jemand von Euch auch den Eindruck, dass das Zucken bei Infekt / Fieber schlimmer wird? Ich meine mich zu erinnern, dass ich auch schon früher bei Fieber manchmal diese Stromschläge in den Beinen gemerkt habe.

2. Hat jemand dafür eine Erklärung?

Danke und einen entspannten Abend!

Oli

M%imim{aus5


hallo Katja :)_ ,

Schreib doch weiter hier. Du darfst die Texte hier,wenn sie dir negativ erscheinen, nicht so an dich ran lassen.

Was ich dich fragen wollte,du hast ja immer diese Atemnot beim schlafen, warst du schonmal bei nem lungen-facharzt? Der würde ja sehen,ob da etwas nicht in Ordnung ist. Wenn da alles OK ist,dann kannst du,was das angeht aufatmen :)z .

Lg mimi @:)

M&imi%maxus5


oli,

Als das dauerzucken in meinem daumenballen im Dezember losging,hatte ich gleichzeitig auch ne Erkältung. Weiss aber leider nicht mehr,ob fieber dabei war.

Lg

mtuhku>h2k


Ehrlich gesagt verfolge ich den Faden hier nicht, aber ich habe in den letzten Tagen bei meinen Ernährungsexperimenten einige Erfahrungen mit Zuckungen machen dürfen, die mich hieran erinnert hat...:

Sagt hier jemandem das Stichwort Citrattherapie etwas? Bzw. allgemein, dass es eine große Rolle in welcher Verbindung ein Mineralstoff aufgenommen wird?

Lkucbi32


Magnesium wird als Citrat für eine besseren Aufnahme verkauft

lruniAk7x5


@ Oli

bei mir ging das wieder verstärkt mit Zucken im November letztes Jahr los, und ja, ich hatte einen Schnupfen, allerdings ohne Fieber etc. Aber das scheint ausgereicht zu haben.

Ibu oder Aspirin helfen bei mir immer etwas gegen Schmerzen in den Beinen, mit den Schmerzen geht dann auch immer das Zucken etwas besser. Wobei das bei mir echt extrem pendelt. Jetzt nix, in einer halben Stunde vollstes Gewitter. :-/

myuhjku]hx2k


Außer Magnesium gibt es ja noch ein bisschen mehr was für Zuckungen in Frage kommt.... ;-)

Spontan: Kalium und wenn ich mich nicht ganz täusche kommen auch Calcium und Zink in Frage.

lfunixkx75


@ All

die nächsten Schritte sind gemacht, war heute beim Orthopäden, der ausser einer leichten Verspannung nichts feststellen konnte und dies auf die psychische Daueranspannung zurückführt. Trotz allem hat er mich nochmal für ein Brustwirbel MRT überwiesen, was dann im Juni gemacht wird.

2. Termin HNO wegen Schlucken und Zunge. Alles ok, Zunge mit guter Kraft, keine Atrophien und normalen Reflexen (was man auch immer da für Reflexe im Rachen hat) und hat auch noch ne Kehlkopfspiegelung gemacht, auch hier alles ok. :)^

Auch seine Aussage ist, dass es wohl ziemlich gängig ist, dass viele Leute aufgrund von "Angst" solche Sensationen der Zunge haben und auch die Schluckbeschwerden empfinden, zusätzlich kann das auch irgendwie mit der Grundverspannung HWS und BWS zusammenhängen. Alles in Allem ist bei mir aber alles ok :)=

Njellx75


Das ist doch super, lunik! :)=

Ich kriege hier bald noch einen Koller. Mein Fuß zuckt und zuckt. Immer in der Vertiefung. (Ich weiß leider nicht, wie die Stelle heißt.) Der Knochen unterhalb/seitlich vom Knie steht raus. Ich versuche mich ja echt zu beruhigen, weil EMG, NLG, Babinski sauber waren, aber wenn es so heftig zuckt, ich den Knochen rausstehen sehe und dieses Schwächegefühl im gleichen Bein habe, fällt es mir wirklich schwer, nicht panisch zu werden. :�(

m"uhkXuh2k


Mal anders gefragt: Hat hier mal jemand seine Kalium, Magnesium, Calcium und Zink Werte checken lassen? Und hat es vielleicht einfach mal mit der Citrattherapie probiert? (wobei ich den Kaliumwert vorher schon abklären lassen würde, so ganz ungefährlich ist das ja nicht)

SHpaxro


Ich glaube bei mir war Calcium und parathormon mal zu hoch... Sonst ist alles gut... Dauerzucken im Bein ist wieder da Schwäche im Daumen ist schlimmer. Merk das sogar schon beim halten von nem Blatt Papier.

m>uhk!uh2xk


Und was macht dein Natrium Wert Sparo? Isst du zufälligerweise sehr Salzarm?

Sppar?o


Gar nicht. Esse eher salzig.

sVymp&tomxi


Hallo in die Runde. :p>

Meine (Landkarten-Press-)Zunge zuckt ja nach links nach, als würde einer mit nem Bindfaden dran ziehen, wenn ich sie einmal nach links bewegt habe oder z.B. an ner Flasche gesaugt. Auch wenn sie "ruhig" im Mund liegt und ich ihn öffne sieht man schon eine ganze Weile an der Spitze, wie sich kleinste Stellen zusammen- und auseinanderziehen an mehreren Stellen. Auch in den Lippen und Wangen zuckts und ziehts sich zusammen und auseinander.

Das erste mal hat die Zunge übrigens ca. vor 1,25 Jahren gezuckt – generell begannen Muskelzuckungen vor 5 Jahren. Wird halt schlimmer, breitet sich aus und beunruhigt mich immer mal wieder.

Was mir noch auffällt ist, dass ich nicht mehr vernünftig Gähnen kann!? Also tief Luftholen klappt nicht.

Kann dazu wer was sagen? *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH