» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

L{uci3x2


3ten Neuro? Das ist Doktorhopping. Was sollte das bringen?

x8anvi1p23


Na ja...

der Erste wollte kein EMG machen.

Der zweite machte ein EMG

und jetzt will ich halt noch ne Zweitmeinung, deshalb. Weiss echt nicht mehr weiter.....

S?pa[ro


Bei mir werden die Zuckungen im Moment wieder schlimmer. Gestern hatte ich ein dauerzucken am Auge. Aber nicht so, wie man es kennt, sondern nur ganz leicht spürbar. Auch das zuckt jetzt pausenlos.

Ohlii19b73


@ Symptomi,

was du beschreibst klingt nicht nach einer klinischen Schwäche, die aber da sein müssten, wenn es die gefürchtete ALS wäre. Auch würde dann im EMG kein chronoischer sondern ein akuter neurogener Umbau auffallen. Ich finde,d ass klingt ziemlich nach Entwarnung!

@ Xani,

Doktohopping ist typisches Symotom der Hypochondrie. Mal sehen ob du Arzt 3 vertraust oder dann wieder eine vierte Meinug willst, was man ja unendlich fortsetzen kann.

Oli

suympt%omi


Oli, aber haste das mit der Zunge auch so krass, dass man denkt, dass das auf keinen Fall normal sein kann? ;-D

Wenn ich sie mir dann angucke ... das schlackert schon heftig so an der linken Seite halt, die dreht sich schon fast zu der Seite dann. Bei sonem "Zuck-Anfall",

O1l8i197x3


ja, in der schlimmsten Phase hatte ich so starkes Zucken auch. Bei der ALS ist es übrigens in der Zunge weniger ein Zucken, sondern es sieht eher aus wie ein Madenhaufen in der Zunge. Hartes Zucken ist eigentlich immer eine Anspannungsreaktion!

s&ymp?tomxi


Ich hatte halt ganz zu Anfang mal in einem Betroffenenbericht gelesen, glaube bei Frau Schadek, dass die immer Krämpfe im Zungenbein(?) hatte und sie dann nicht mehr bewegen konnte.

An der Spitze nachm Rausstrecken finde ich schon, dass das eben genau wie n Madenhaufen nachwabert.

Hatteste mal n Zungen-EMG?

OXl%i19x73


@ symptomi,

beim rausstrecken zuckt / wabert es bei vielen. Kein krankhetswert!

Wieso soll ich ein EMG machen? Ich habe keine Atrophie in der Zunge, keine Krämpfe und kann (wieder) normal schlucken. Also ist ALS raus und was anderes schlimmes wird's nicht sein.

Meine Therapie lautet im Moment viel Sport - ja: die Muskeln tun mehr weh als früher und sie sind häufig "hart", aber solange alles klappt (also keine ausfälle da sind) habe ich mir verboten, mir weiter Sorgen zu machen. Klappt eigentlich ganz gut....

In der Medizin gibt es viele Symptome, die sich nicht erklären lassen und keinen krankheitswert haben. Ich denke man muss einfach damit aufhören, immer eine Ursache / Diagnose wissen zu wollen. Wenn die Ärzte sagen, es ist nichts Schlimmes, dann wird es so sein und man sollte sein Leben genießen....

Oli

cOhxi


Was definitiv Krankheitswert hat, ist, die Zunge mehrmals am Tag so genau im Spiegel zu betrachten. Oder sich die Zungen anderer Menschen anzusehen. Oder sogar Videos davon zu machen. Das gehört therapiert.

s>ympxtomxi


@ Oli,

beim rausstrecken zuckt / wabert es bei vielen. Kein krankhetswert!

Ja nun, der Unterschied ist: Die zittert nicht und auch nicht beim Rausstrecken, sondern wabert an der Spitze weiter, nachdem ich sie rausgestreckt habe und sie wieder im Mund liegt. Das sieht ganz merkwürdig und unnormal aus. Und das war noch nicht so, als Ärzte Anfang des Jahres oder so drauf geguckt haben. %-| :[] :p>

@ chi

Ich brauche dafür nicht mehr in den Spiegel schauen, denn ich spüre es und das grobe Zucken behindert mich beim Aussprechen von z.B. Worten mit "Schl" oder "Kl". Dabei bilden sich z.B. Blasen, das war früher nicht so, hab immer sehr klar gesprochen und gerne vorgelesen. :)D

S@p.aro


Symptomi, das ist ähnlich wie bei mir.

sgym2ptoxmi


:)_

bNaysala


So Freunde der Sonne,

ich habe eine neue Theorie: Schilddrüsenüberfunktion. Passt zu all meinen Symptomen von zittern über Hautprobleme, Zyklusunregelmäßigkeit bis Herzrhythmusstörungen. Muskelzucken ist nicht typisch, aber kann durch die dauerhafte Übererregung des Körpers wohl durchaus vorkommen.

Meine Schilddrüsenwerte waren vor 2 Jahren okay, seitdem hat niemand geguckt - bin heute eh beim Hausarzt wegen Mandelentzündung, ich frag auf jeden Fall mal nach. Meine Therapeutin meinte auch, Hausärzte gehen mit Schilddrüsenwerten etwas liberal um, und dass schon kleine fehlfunktionen vieles in Körper auslösen können.

Bin sehr gespannt was die beim Hausarzt sagen.

Habt einen sonnigen Tag @:)

c_hi


Hausarzt ist bei SD-Verdacht sinnlos. Der bestimmt nur den TSH, mehr kriegt er eh nicht bezahlt, solang keine Diagnose vorliegt und damit ist nix bestätigt und auch nix ausgeschlossen. Facharzt für SD und Hormone ist der Endokrinologe, sonst niemand.

bgayalxa


Chi, mir wurde gesagt ich brauche eine Überweisung, um zum Endokrinologen zu kommen. Oder stimmt das nicht? Ich werde es auf jeden Fall mal ansprechen später. Danke für den Tipp anyway :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH