» »

Wer leidet auch schon seit Jahren an Muskelzucken?

cxhi


In Deutschland braucht man nicht zwingend eine Überweisung. Wenige Praxen bestehen darauf, weil sie mit dem Hausarzt zusammenarbeiten. Ein Anruf reicht zum klären.

Shchwacrzwaldxbue


Also das mit Hausarzt und keine Ahnung von Schilddrüse muss nicht immer stimmen! Ich habe einen Teil meiner Facharztweiterbildung in der Nuklearmedizin einer Uniklinik gemacht, und Schilddrüse mache ich seither weitgehend selbst, bis auf Szintigraphie natürlich.

Bso1


Schilddrüse hatte ich auch in Verdacht und beim HA sowie Endokrinologen untersuchen lassen.

-->Einwandfrei.

Seit gestern habe ich auch wieder nen Hotspot. Nachdem eigendlich eine Zeit lang Ruhe war (mal nen Minizuck hier, mal nen Minizuck da, das nehme ich schon gar nicht mehr war) meint nun meine linke Wade, zumindest ein Teilbereich davon (so gleich unterhalb der Kniekehle), sporadisch anzuspannen. In der Nacht (Wade eigentlich total entspannt) fühlte es sich hin und wieder so an, als würde da gleich ein Krampf kommen, welcher aber nicht kam. Wenn ich meine Wade so im lockeren Zustand betrachte, dann zuckt die in der Intensität und Frequenz total streuend.

Kraftmäßig spüre ich überhaupt keinen Unterschied zur anderen Wade. Nun kommen eben wieder die Gedanken. Ich möchte aber klar feststellen, dass in diesem Fall erst die Zuckungen kamen und dann die Psyche. Eigentlich war ich in den letzten Wochen gut drauf. :-/

OXli1=973


@ Bo,

hat der Körper ersteinmal ein Symptom erlernt, kann er dieses bei der kleinsten Steigerung der Anspannung wieder abrufen. Mit geht es im Moment so wie Dir: nachdem es in den letzten Tagen echt ganz gut war (ich meine damit, dass ich manchmal sogar fast eine Minute nicht eine Zuckungen hatte) ist es heute wieder ganz schlimm. Heute früh hatte ich im Büro aber auch etwas Hektik.

Nimmst Du Magnesium? Wenn sich die Muskeln verspannt anfühlen, solltest du das mal versuchen.... Hilft aber erst zeitverzögert (ca 2 Wochen). Wenn die Wade ständig zuckt, belastet es natürlich den Muskel, was zu Verhärtungen führen kann.

LG

Oli

t_h%emast(er90


Ist eine ALS eigtl. umso unwahrscheinlicher wenn das Faszikulieren deutlich schwächer wurde? Bei mir ist es wirklich deutlich, dass ich tagsüber momentan vllt. 4-5 Faszikulationen merke (meist Oberarm oder Schenkel, vor 3 Wichen waren es mehr), aber dann eher nachts nachdem ich wach werde schon hier und dort mal ein Vibrieren verspüre! Trotzdem ist das ja eher positiv oder?

Oqli19x73


soweit ich es beurteilen kann, zucken ja auch defekte Muskelpartien weiter, so dass das Faszi bei der ALS eigentlich nicht besser, sondern nur schlimmer werden dürfte....

Wvhit;ebeHard_9x2


Hallo Leute, wollte mal fragen ob es neben den Faszis bei euch auch ab und an mal so das komplette bein einmal zuckt oder Hand Fuß..... also eher so wie wenn man das bein einfach bischen ruckartig aber leicht in einer richtung bewegt?. Mir ist das schon seit Monaten aufgefallen.

tIhema1sSter90


Habe das ja auch schonmal beschrieben @Whitebeard, so ein wenig reflexartig stimmts? Habe das auch so manchmal mehr mal weniger...komisch aber mit ALS scheint das ja wohl nix zu tun zu haben, eher mit der Muskelan -und Entspannung an sich hätte ich jetzt gedacht?

WOhitebenard_x92


Ja mal so einmal der Fuß einmal die Hand. Manchmal ausversehn Doppelklick aufs toutchscreen. So wie ein Tic oder wie du es sagst Reflexartig @themaster90. Hab das aber seit 6 monaten. Oder es ist mir erst mit den Faszis bewusst geworden das ich das habe, da meine Wahrnehmung zu mein Körper exträm gesteigert ist. Aber glaube eher das es mit den Faszis gekommen ist. Sowas würde ich auch früher Merken. Ich finde einfach das wir zu Jung sind für diese Krankheit deswegen würde ich sagen sowas gehört nicht zu dieser schlimen Krankheit. Zu Jung, Auge Zuckt auch was bei ALS ich noch in gar keinem Bericht gelesen habe. Sogar mein ... Hat ab und anmal gezuckt was ja auch nicht dafür spricht. Vorallem das wir das jetzt so lange haben und das diese Krankheit bei ca. 10 oder 15% mit faszis anfangen und ich denke net das es aufeinmal am ganzen körper zuckt. Ich schau auf youtube manchmal Videos an zu Benigne Cramp Faszis oder ohne cramp. Und die leute haben zu heftige zuckungen und haben kein ALS. Das beruhigt mich auch manchmal. Wer aber sowas nicht sehn kann oder nicht will sollte es lassen. Und wieder den Kopf davon abschalten und Warten bis paar Monate oder noch ein Jahr vergeht und man mehr Sicherheit aufbaut indem nix anderes dazu kommt. :))

tfhemalsterx90


Hab dir mal ne PN geschrieben!

bkayaxla


Na gut - Schilddrüsenwerte zurück, alles in Ordnung. Lasse mir die Werte aber noch mal ausdrucken, meine Therapeutin wollte auch noch mal draufschauen - obwohl ich nicht weiß was sie noch sagen könnte.

Heute zucken die Beine wieder viel, habe nächste Woche auch endlich den EEG Termin. Und ach - habe gestern kurzen aber stechenden Schmerz im linken Daumenballen gehabt und seitdem tut die Hand bisschen weh und prickelt. Kennt ihr diese Nadel artigen Schmerzen?

Ach, Frust. Ich muss damit umgehen lernen, ich weiß. Aber an manchen Tagen will ich einfach nur beschwerdefrei sein. :(

x5ani1x23


Mal so eine Frage in den Raum gestellt....

Wir hatten fast alle ein oder mehrere EMG die unauffällig waren.

Was denk Ihr? Wieso glauben wir diesem EMG nicht? Eure Meinung würde mich mal interessieren.

xTaniV12x3


Ach und noch eine Überlegung:

Was denk ihr...kann man Muskelschwund oder Schwäche schon fühlen bevor es im EMG gezeigt wird?

L*uvci3x2


Nein.

xSani1x23


Aber was sind dann die Gründe dass wir dem EMG nicht trauen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH