» »

verkrampfte Wade...MS? krank vor Sorge

L9a}ri4ssal3ixna hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Seit ungefähr zwei Wochen habe ich ein irgendwie krampfiges Gefühl in der Wade. Es ist eher punktuell (so ein komischer Druck, schwer zu beschreiben) und mal stärker mal schwächer.Außerdem "wandert" dieses punktuelle krampfige Gefühl in der Wade umher und ist sehr nervig.

Da ich unter einer Grubdangst vor MS leide frage ich mich zu allererst ob dies typisch für eine MS bedingte Spastik ist?

Hat jemand Erfahrungen damit?

Und falls nein, auf was könnte es sonst hindeuten?

Grüße!

Antworten
SBchwarxz666


Oida, was ist hier nur mit MS und ALS los? Eine verkrampfte Wade ist nicht im allergeringsten ein Symptom für MS!

Kann von einem Muskelfaserriss bis Magnesiummangel erstmal alles sein!

Lwa.ri?ssal}inxa


Äußert sich so nicht eine spastik?

SVcUhwarz6,66


Nein, eine Spastik äußert sich sicher nicht so, eine Spastik ist eine nicht kontrollierbare, spontane Bewegung oder Bewegungsreihe von Gliedmaßen, ergo, wenn Du eine Spastik hättest, würdest du per Deinem Symptomen unkontrolliert um Dich treten.

LDarlis.sxalina


Sicher?? Ich habe in mehreren internetquellen gelesen dass sich eine leichte spastik in muskelkrämpfen oder steifigkeit äußert?

P%lüsIchbHiexst


Du bist von einer Spastik meilenweit entfernt. %-|

SZchwarza66=6


Mir scheint, manche Personen wollen eher unbedingt eine MS haben... Was auch immer dahintersteckt, Aufmerksamkeitsdefizit?

PtJschbiexst


[...]

In meiner Familie gab es Schlaganfälle, Brustkrebs, Gehirntumor, Herzinfarkt,

Diabetes, Rheuma, Osteoporose und und und.

Deswegen schiebe ich aber noch lange keine Panik.

L;arisxsalxina


Eigentlich geht es mir darum mein Symptom zu deuten. Und mich gegebenenfalls ein wenig zu beruhigen bzw weitere schritte planen zu können.

SGchwarxz666


bzw weitere schritte planen zu können.

Den Schritt zum Arzt zu gehen kannst Du von ganz allein selbst planen, dafür brauchst Du nicht in einem Forum nachfragen.

E/hemali-ger Nu^tzer (#46x9485)


Eigentlich geht es mir darum mein Symptom zu deuten. Und mich gegebenenfalls ein wenig zu beruhigen bzw weitere schritte planen zu können.

Was sagt denn der Arzt dazu? Warscheinlich das selbe wie wir immer wieder sagen.

NEIN, immernoch kein Hinweis für MS.

Warum muss es eigentlich bei Dir unbedingt MS sein?

Eine leicht verkrampfte Muskulatur ist viel, aber definitv KEINE neurol. Erkrankung.

Wegen Deiner Angst solltest Du dringend in Therapie gehen. Das bringt mehr, als immer wieder in den Foren nachzufragen.

Ldariss?alinxa


Der Hausarzt wird wahrscheinlich Dinge wie Magnesium versuchen und in ein paar Wochen wiederkommen wenn es nicht hilft sagen. Dies hilft mir aber erstmal nicht weiter.

Da das mit der Wade laut Internet auf eine Spastik hindeuten würde möchte ich mich hier nach Erfahrungen bzw eventuell anderen Ursachen erkundigen.

Ihr müsst es ja weder lesen noch antworten aber vielleicht gibt es jemanden der das symltom.kennt o.ä. Normal ist es ja wohl nicht.

E8hemal%igelr Nutezer (#58!06*49)


Dies hilft mir aber erstmal nicht weiter.

Was würde dir denn weiter helfen?

Loaris%salixna


Eine Erklärung. Oder zumindest eine Versicherung dass es nicht ms typisch ist

EQhlemaliPgeri Nutze9r (#46b9485x)


Eine verkrampfte Wade ist nicht im allergeringsten ein Symptom für MS!

Kann von einem Muskelfaserriss bis Magnesiummangel erstmal alles sein!

Das schrieb Dir jemand, der selbst an MS erkrankt ist. Aber auch ihm willst Du ja sowieso nicht glauben

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH