» »

Mrt Befund Hws

T"absx10 hat die Diskussion gestartet


Hallo, vielleicht kann mir jemand bei der Übersetzung helfen.

Im Segment C5/6 mediorechtslateraler Bandscheibenprolaps, der sich deutlich in den Eingangsbereich des rechten Neuroforamens vorwölbt. Leichte Abflachung des Myelons, keine Zeichen einer zervikalen Myelopathie. Das Bandscheibenfach ist höhengemindert mit kleineren osteophytären Randkantenausziehungen im Sinne einer mäßigen Osteochondrose. Die übrigen zervikalen Bandscheibensegmente sind unauffällig. Deutlich ausgeprägter kyphosierende Steilstellung der HWS. Keine Herdbefunde im Myelon. Unauffällige Signalgebung der Wirbelkörper. Kein pathologischer Befund in den paravertebralen Weichteilen.

Kurz warum MRT:

Vor einer Woche plötzliche extrem Starke Schmerzen in der HWS, rechte Schulter, rechter Arm und Taubheit im Daumen und Zeigefinger. 4x 400mg Ibuprofen haben nicht geholfen. War nicht mehr in der Lage 200 km nach Hause zu fahren, also Notfallambulanz, wo ich ein Opiat gespritzt bekommen habe. Irgendwie hab ich es dann nach Hause geschafft. Übers WE habe ich nur gelegen und Schmerzmittel genommen. Ich hatte Muskelschwäche im Oberarm und immer noch Taubheit in Daumen und Zeigefinger. Habe mich direkt Montag bei meinem Orthopäden vorgestellt, welcher mich nicht richtig Ernst genommen hat. Angeblich ein Nerv durch einer Blockade eingeklemmt. Er wollte mich einrenken, doch da ich so Schmerzen hatte als er an meiner HWS packte, hat er es sein lassen. Ich sollte 800mg Ibuprofen nehmen + 500mg Novalgin! Die Schmerzen wurden jedoch immer schlimmer, Muskelschwäche und Taubheit waren immer noch da. Also am Abend ab in die Notfallambulanz. Dort würde ich wegen der extrem starken Schmerzen aufgenommen um mit einer Schmerztherapie zu beginnen.. Ein Tag später das MRT und noch ein Tag später eine PRT Behandlung. Da ich das MRT nie richtig übersetzt bekommen habe frage ich hier! Ich weiß nur von einem Bandscheibenvorfall in der HWS. Danke im Voraus.. LG..

Antworten
gJreEeniex07


Jup, Bandscheibenvorfall rechts zwischen dem 5. und 6. Halswirbel. Drückt auf den Nerv C6 und passt zu deinen Symptomen. PRT auf diesem Niveau ist sinnvolle Behandlung. An der HWS ist man generell zurück haltend mit invasiven Methoden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH