» »

Andauernde Schlaflosigkeit ohne Grund was kann ich tun

ymanni{k213 hat die Diskussion gestartet


Moin.Es fing vor 4 Tagen an.Ich legte mich um 22 Uhr und konnte erst gegen 2 einschlafen.Um 5 Uhr wachte ich auf und konnte nicht mehr einschlafen.Tag darauf ging es da hatte ich 5-6 Stunden schlaf.Gestern musste ich Arbeiten weil ich Pyrotechnicker bin.Gegen 22 Uhr wurde ich richtig müde musste aber arbeiten.Nach dem feuerwerk war ich um 2 Zuhause legte mich ins Bett.Ich konnte und konnte nicht einschlafen trotz schwerer Arbeit.Ich guckte immer wieder auf die Uhr...2:38...3:16 ...4:46.Und um 5 ging ich etwas in halbschlaf der jedoch um 8 Uhr vorbei war und ich wieder aufstand.Heute habe ich übele Kopfschmerzen und Müdigkeit.Ich habe mich Nachmittags hingelegt und kann trotzem nicht einschlafen.Was kann ich tun.Immet nachts bekomm ich Panik weil ich denke alle schlafen nur ich nicht...Hilfe?

Antworten
uKvg41


Entspannung und Gelassenheit und nicht hineinsteigern. Solche Phasen hat man einfach mal, und die Angst und der Erwartungsdruck, unbedingt schlafen zu müssen, machen es noch schlimmer.

3 Std, tags drauf 5-6 std, dann wieder 3 std ist gar nicht sooo wenig. Kein Grund zur Sorge.

L8uci3$2


Und nicht auf die Uhr schauen. Das macht Insomnie schlimmer. Wenn du dich wach fühlst, dann steh auf. Sonst formt man die Assoziation Bett = wachliegen.

y0annPik2x13


Kann da was passieren wenn ich so wenig schlaf habe weil es ja auch kein richtiger Schlag ist sondern eher Halbschlaf.Wird man bei Schlafentzug Ohnenmächtig und bekommt dann so den benötigten Schlaf?

uNvg41


Nein, da kann nix passieren, man fühlt sich nur ätzend. Die Angst vor gefährlichen Folgen von Schlaflosigkeit ist das eigentliche Problem an der Sache (und hält einen ja auch, stressbedingt, wach). Wenn man dringend schlafen muss tut man das auch, unvermeidlich. Das einzige was leidet ist das wohlbefinden, aber da man darauf eh keinen Einfluß hat, sollte man das gelassen akzeptieren.

Das größte Problem an der Sache ist dass viele Leute dazu neigen, zur "Behandlung" zu Alkohol oder Schlaftabletten zu neigen, dann kann wirklich ein Problem draus werden.

Anpyrenxa


Nein, da kann nix passieren

Körperlich kann nicht passieren, das stimmt. Aber die Gefahr für einen Unfall (Auto, Beruf, Haushalt etc. ) ist höher, weil man unkonzentriert ist.

B}lechpsiraxt


Hatte das Problem vor Jahren auch, ohne erkennbaren Anlass konnte ich einfach nicht mehr einschlafen. Hab viel rumprobiert, was mir schließlich geholfen hat: Hörspiele für Kinder :-D

Nimm am besten etwas, das Du aus der eigenen Kindheit kennst und besonders mochtest, bei mir war es "Das kleine Gespenst" von Otfried Preußler. Ich schwöre, ich habe nicht ein einziges Mal das Ende mitbekommen, so zuverlässig hat mich das eingeschläfert zzz :)^

Einen Versuch ist es immerhin wert, kostet nix und ist garantiert unschädlich ;-D

Viel Erfolg!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH