» »

Gehirntumor ausschließen

hDans>ooxo hat die Diskussion gestartet


hallo,

nachdem ich wegen verschiedener symptome nun gerade eine magenspiegleung hinter mir habe die gut ausgefallen ist, suche ich nun weiter nach möglichen ursachen.

aktuell habe ich das Problem immer einen sehr bitteren geschmack im mund zu haben, abundzu brennt die zunge auch etwas und ich habe so ein kloß-gefühl im hals. dazu habe ich abundzu ein schwankgefühl beim laufen/unsicherer gang.

ich bin vegetarier, habe aber schon längere zeit keine vitamin b12 tabletten mehr genommen, vllt. hat es was damit zutun. der geschmack war vor ein paar tagen für kurze zeit weg, in der zeit hatte ich die tabletten auch wieder genommen, aber ich denke das war nur zufall.

jetzt habe ich leider wieder ein thema gefunden mit dem ich mich kirre machen kann; ein gehirntumor. ich denke nicht wirklich das ich einen habe, mich würde trotzdem interessieren wie das ganze funktioniert. hätte ich einen hirntumor, gibt bestimmte sachen wie man das ausschließen kann? müsste der geschmack dann nicht ständig da sein? und sollte es vom hirn kommen ist der geschmack sozusagen nicht real sondern nur ein fehler im system richtig? denn ich denke eher dass das problem mit den restlichen symptomen wie kloß-gefühl und häufiges aufstoßen etc zusammenhängt.

danke & viele grüße!

Antworten
hzansoxoo


gibt es nicht das ich tun kann? ich glaub der geschmack lässt sich ausspülen, er kommt zwar schnell wieder...aber das spricht doch eigtl. gegen einen tumor oder?

K l!einHe6HexWe21


Das was du hast, klingt eher nach Mangelerscheinungen. Wie sieht dein Ferritin- Vitamin B12- und Vitamin D-Spiegel aus?

Wie ausgewogen ernährst du dich?

E[hermaligerU Nutzer }(#46948x5)


[[http://www.med1.de/Forum/Schilddruese/716535/]]

h0anso(oo


bei mir wurde vor ein paar wochen eine SD unterfunktion festgestellt..die dazugehörige blutuntersuchung hat einer der behandelnen Ärzte behalten, Montag krieg ich aktuellere Ergebnisse und erkundige mich mal, aber werden diese Stoffe überhaupt standardmäßig mitgestestet? Vitamin D sollte ich auch mal wieder nehmen, habe ich bisher immer nur zur vorbeugung genommen da ich wie gesagt Vegetarier bin und auch nicht so oft an der Sonne ;-)

Die Ernährung könnte definitiv ausgewogener sein, ich kann das jetzt schwer vereinfacht runterbrechen, aber ich ernähre mich auch nicht allzu schlecht, Obst jeden Tag, bissl Gemüse jeden 3. Tag... da kann man noch optimieren ;-)

KDlein?eHexme2J1


Ja Himmel, wie viele Krebsarten willst du denn noch haben ???

Vielleicht solltest du dich eher mal um deine Psyche kümmern!

KqleineyHexe21


Nichts von diesen Dingen wird standardmäßig getestet. Wer aber Mangelerscheinungen durch seine Ernährung hat, der sollte dringend was an der Ernährung àndern!

EPhemalliger "Nutzer (#F469485)


Jo, Darmkebs hatte er auch schon in Verdacht, weil er wohl mal ein kleines bischen schwarzen Stuhlgang hatte, der sich dann aber doch eher als dunkelgrün rausstellte.

h-ansoAoxo


@Joker91 und was willst du jetzt mit deinem konstruktivem beitrag hier bezwecken? hast du dir zur aufgabe gemacht hier die sorgen anderer ins lächerliche zu ziehen? vllt. kümmerst du dich um deine gesundheit wie du es für richtig hältst und ich mach das selbe für mich. immerhin bin ich nicht zum spaß hier, sons hätte ich vllt. auch genug langweile blödes zeug unter anderer leute beiträge zu schreiben.

@ KleineHexe21 Danke,

aber sofern ich das beurteilen kann ist mit meiner Psyche alles in Ordnung.

... ich sehe zwar dass ich hier etwas panisch wirkend durchs Forum springe, aber da mir die Magenspiegelung keine Hilfe bei der Aufklärung meiner Symptome war schau ich halt weiter (dafür ist das Forum auch da, oder?).

Für die Ärzte ist es immer schnell abgetan, hätte ich nicht von mir aus auf die Blutuntersuchung bestanden wüsste ich z.B. bis heute noch nichts von meiner Schilddrüsen Unterfunktion, und ich tuhe jetzt was dafür mir etwas mehr Lebensqualität zurückzuholen.

L8ucUi32


Deine Symptomen sprechen absolut gar nicht für ein Gehirntumor.

h)ansjooxo


@Luci32 danke..ich hör mal für ein paar Tage auf danach zu googlen.

E{heHmaligenr Nu9tze"r (#i46948x5)


Ich schreib kein blödes Zeug. Ich zeige Dir nur auf, dass Du von Krebsart zu Krebsart springst. Du schiebst hier eine Panik vor Krebs, die nicht normal ist.

Viel warscheinlicher ist, wie kleine Hexe schon anmerkte, eine Mangelernährung. Aber sicherlich kein Krebs.

h+ansooxo


@Joker91 ich fühlte mich eher bloßgestellt, wenn du mir etwas aufzeigen willst schreib es doch gleich so, dann ist es auch ok für mich, kritik kann ich ansich schon ab. ist dann hiermit für mich gegessen ;-)

und ja, ich habe schon in mehreren posts zugegeben das ich panisch reagiere, aber es sind so viele symptome auf einmal gekommen (die alle einzeln gesehen jetzt nicht so dramatisch sind) die ich vorher nicht hatte dass es mich etwas aus der reserve gelockt hat.

das mit dem eintrag im neurologieforum hätte ich mir vllt. wirklich sparen können... seit gestern wieder b12 und vitamin D eingenommen und meine ernährung nochmal umgeplant und heut gehts mir schon besser, kaum noch komischer geschmack im mund, kloß fast weg. der schwindel ist noch da, aber den hatte ich vorher auch schon, die schlappheit und verdauungsprobleme/stechen im bauchbereich kann ja dann vllt auch durch den nährstoffmangel kommen.

E{hem7aliger BNutwzer (#4~6948x5)


seit gestern wieder b12 und vitamin D eingenommen und meine ernährung nochmal umgeplant und heut gehts mir schon besser, kaum noch komischer geschmack im mund, kloß fast weg.

Das klingt doch schonmal positiv.

Was den Schwindel betrifft, der kann auch von Nährstoffmängeln kommen oder aber auch von der Wirbelsäule.

Lass auf jeden Fall beim Arzt mal diverse Nährstoffe im Blut checken und die Eisenwerte. Ferritin und Transferrin.

SD-Werte wurden ja, wenn ich das richtig gelesen habe erst abgenommen nur hast Du die Werte noch nicht.

Wenn Du sie hast, poste sie doch bitte mal inkl. Referenzwerte.

h%anso0oxo


Hab natürlich bei dem ganzen gequatsche beim Arzt vergessen den Zettel mit den SD-Werten einzucashen -.- hol ich die tage nochmal raus. Ein Termin zum Nährstoffe abchecken habe ich erst mitte März wieder, dann werden auch SD-Werte neu ausgewertet.

Mein neuer Hausarzt ist echt super, endlich mal einer der mich ernst nimmt und sich wenigstens n bissl Zeit nimmt. Er meinte aber dass man einen B12 Mangel wohl anhand der Blutwerte (Menge der Blutkörperchen) sehen würde, er meint es sieht nicht so aus. Ich soll abwarten und wenn es nicht besser wird könnte man mal nen Abstrich von der Zunge machen...seitdem ich wieder da bin ist der Geschmack ohne Übertreibung wirklich kaum zum aushalten >:(

Ich habe noch Milch-Unverträglichkeit und einen Zahn in Verdacht aus dem es letztens ziemlich stark geblutet hat, Termin bereits gemacht. Was die Milch angeht, hab manchmal nach Milch Bauchschmerzen, aber auch nicht immer nach Milchprodukten, von daher denke ich ist das auch nix.

Gott bin ich froh wenn ich mal wieder ne Zeit Pause von sonem Kram habe ;-D Aber hauptsache Gesund nä.

Danke für deine Hilfe!

Jemand vllt. eine Idee was gegen bitteren Geschmack hilft, rein symptomatisch?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH