» »

Citalopram absetzen

JBibbi282 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich bin neu hier und im Moment ziemlich verzweifelt. Ich habe 4 Jahre 40 mg citalopram genommen, danach habe ich 1 Jahr auf 20 mg reduzieren, nun zu meinem Problem ich habe starkes Herzrasen bekommen und meine Ärztin sagte es könne sein dass es vom Medikament kommt. Da ich mich sehr gut fühle haben wir entschlossen, dass ich es mal ohne Medikament Versuche, ich habe dann 2 Wochen lang 10 mg und eine Woche 5 mg genommen. Seit 3 Tagen habe ich es komplett abgesetz ...UND es geht mir total schlecht .... Ich habe Schwindel , kann nur noch schlafen,fühle mich hohl im Kopf und irgendwie verlangsamt. Ich habe aus Verzweiflung gerade doch wieder 5 mg genommen und bilde mir ein , dass es mir schon wieder besser geht. Was soll ich tun? Hab ich es doch zu schnell abgesetzt? Vielleicht alle zwei Tage 5 mg?Ach und ich habe mir von bodyvita die joyful kapseln bestellt hat damit jemand Erfahrungen? Vielen Dank im Vorraus.

Antworten
dXanaex87


Das kann beim Absetzen passieren, hört aber nach ein paar Tagen wieder auf. So eine Woche oder 1,5 hat es bei mir gedauert bis ich wieder ziemlich sicher stand. Weil ich sehr schnell absetzen musste (schwangerschaft) hab ich auch akustische Halluzinationen bekommen. Das Zeug ist nicht ganz ohne. Gib deinem KÖrper Zeit, das braucht ein weilchen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH