» »

Polyneuropathie (Pnp)

Alias 717693 hat die Diskussion gestartet


Die Beiträge zu diesem Thema in diesem Forum liegen schon längere Zeit zurück, deshalb meine Frage: Wer leidet auch darunter, kann Tipps zur Weiterbehandlung geben? Was für Untersuchungen sind üblich?

Bei mir: Taubheit erst an den Zehen, linker Fuß. Später auch die rechten Zehen. Kurzfristig hatte ich erhebliche Schmerzen im linken Bein, zeitweise konnte ich nicht laufen, nicht hochheben, musste beim Einsteigen auf den Beifahrersitz mit den Händen das Bein reinheben, Hausarzt tippte auf Rückenprobleme, Hexenschuss. Orthopädie: Rücken in Ordnung. Tippte auf eine neurologische Erkrankung. Nahm Schmerztabletten und irgendwann war alles wieder ok bis auf die Taubheitsgefühle.

Ging dann später zu einem Neurologen. Messungen ergaben Anfänge von PNP an den Zehen. Weitere Untersuchung nach 6 Monaten - die Praxis hatte inzwischen ein anderer Neurologe übernommen. Untersuchung ohne Messungen, nur nach Augenschein (also Kontrolle der motorischen Abläufe, malen von Zahlen auf dem Schienenbein). Bis zu den Ballen waren jetzt die Füße taub. Auch an den Schienenbeine spürte ich auf der Haut nichts. Mich machte das Erkennen dieser Verschlechterung so sprachlos, dass ich keine Fragen stellte. Vitamin B 12 solle ich nehmen, bat um Spritzen. Diese Behandlung bezahle ich selbst.

Möchte gern eine 2. Meinung einholen und dazu möchte ich gern wissen, was für Untersuchungen üblich sind. Ich mache 30 Jahre Yoga und tgl. Gymnastik, laufe jetzt noch jeden Tag 8 bis 12 km durch Wald und Flur. Habe keinerlei "Altschäden".

Allerdings waren die Test im August nach einem Zeckenstich mit langanhaltender Röte (u.a. Western Blot) positiv -bekam Doxi 20 Tage lang, 200 mg. Bei weiterem Test 3 Monate nach dem 1. waren die Werte höher als beim 1. Es soll aber keine weitere Behandlung in dieser Richtung erfolgen.

Viele Fragen auf einmal, jedoch bin ich dankbar, wenn einzelne beantwortet werden könnten. Denn die Wartezeiten beim Neurologen betragen Monate.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH