» »

Seit 10 Jahren permanenter Schwindel

e}liziix hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin mal wieder an dem Punkt wo ich es einfach nicht mehr aushalte und deshalb frage ich jetzt einmal Euch ob vielleicht schon jemand von Euch so etwas erlebt hat.

Angefangen hat es bei einem Dauerlauf wo ich 9 war, mir ist am Ende Schwindelig geworden und seit diesem Tag ist der Schwindel nicht mehr weggegangen, ich habe ihn 24h am Tag egal ob ich liege, sitze oder stehe und seit 10 Jahren bin ich keine Sekunde mehr 'Schwindelfrei'!

Ich kann ihn leider schlecht beschreiben aber ich habe das Gefühl, dass das Gefühl eher vom Kopf kommt und sich in die Arme zieht... Er ist zwar immer konstant aber an manchen Tagen etwas schlimmer, da habe ich auch ein besonders schwaches Gefühl. Manchmal habe ich auch das Gefühl dass ich nicht selber meinen Körper steuer, sondern dass ich Zuschauer in meinem eigenen Leben bin... Ich weiß es hört sich komisch an, aber es ist leider so! Auch wenn ich den Schwindel seit 10 Jahren, also mehr als die hälfte meines Lebens mit mir rum trage ist es nichts normales für mich geworden.

Ich war schon bei ca 100 Ärzten und wir haben alles durchchecken lassen vom HNO bis zum Psychiater und das mehrere male, es findet niemand etwas.

Habt ihr vielleicht Tipps? Erfahrungen? Ich wäre euch sehr dankbar!

Antworten
L>upox749


Hallo eliiix,

hm, ein absolut ungewöhnlicher Fall, vor allem jetzt auf das Alter und die Dauer des Schwindels bezogen. ":/

Trotzdem, 9 bis 19 Jahre alt, 100 Ärzte, mehrfache Diagnostik, kein Befund, keine dramatische Verschlechterung...

Sorry, aber das kann eigentlich nur psychisch bedingt bzw. verfestigt sein.

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass der Psychiater da "nichts gefunden" hat (?).

Vielleicht willst Du etwas mehr über Dich erzählen ?

low98x76


hallo, leider seit etwa einem jahr unter 24/7 dauerschwindel, der mir den lebenswillen raussaugt. hast du es auch mit osteopathen, chiropraktikern probiert? ich frage das, weil ich selbst schon darüber nachdenke es mit alternativmedizin zu probieren. hab auch schon über diese sog. atlaskorrektur nachgedacht.

man hört und liest immer, dass gesundheit das allerwichtigste ist und ohne gesundheit ist alles nichts wert bla bla, aber wenn man so einen scheiß hat, versteht man erst was das bedeutet. ich würde meinen dauerschwindel echt schon gegen ein dauerhaft verkrüppeltes bein eintauschen, wenn ich könnte. so sehr nervt mich dieser dreck. man kann sich ja nicht einmal in alkohol oder andere drogen flüchten, weil der schwindel und die damit verbundenen depressionen noch extremer werden.

M"adaBme YCharenxton


Manchmal habe ich auch das Gefühl dass ich nicht selber meinen Körper steuer, sondern dass ich Zuschauer in meinem eigenen Leben bin

das nennt sich Depersonalisation und ist fast immer psychisch bedingt.

neurologisch ist alles in Ordnung? wenn ja kann es nur psychisch bedingt sein!

hattest du in deiner Vergangenheit traumatische Erlebnisse? hast du starke Ängste? ich denke du solltest den Schwindel mal geistig beiseite legen und gucken was für Probleme/Symptome du sonst noch hast und dann dort ansetzen, ein Therapeut könnte dabei helfen :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH