» »

Weiße Stellen im Mrt, Zyste im Kopf

SNteph-4Bountxy hat die Diskussion gestartet


... kaum habe ich die eine Baustelle hinter mir, öffnet sich die nächste!!!!

Da mir so oft Hände und Füße bizzeln, bekam ich nach fast drei Jahren eine Überweisung zum Schädel MRT. Ich habe angekreuzt "ohne Kontrastmittel". Darauf reagierte die Arzthelferin erst mal zickig, wieso ich das fern angekreuzt hätte und da konnte man ja wohl nicht richtig sehen usw. Habe gesagt, dass ich gegen so ziemlich alles allergisch bin und deswegen Angst habe. Es erfolgte keine Aufklärung was ich überhaupt gespritzt bringen sollte oder sonst was. So. Ich ging also OHNE Kontrastmittel in die Röhre.

Nach ein paar Minuten kam die Helferin wieder rein "ich zieh Sie da jetzt raus, die Untersuchung wäre dann beendet...... Auch wenn der Doktor gerne nochmal MIT Kontrastmittel geschaut hätte....." Ich fragte warum und ob er was gesehen hat und sie zuckt nur arrogant mit den Schultern "naja.... Wir dürfen es ja jetzt eh nicht.... Sie haben es ja schriftlich abgelehnt" und ich frage ob es das selbe wie im CT ist, da ich das vertragen hatte und was denn passieren könnte" sie war schon völlig genervt "Herzstillstand, Herz Kreislauf Probleme, Pusteln, ..... Aber allgemein ist es gut verträglich. Aber egal, sie haben ja eh abgelehnt...."

Ich war total verunsichert und hätte Angst. Eine Dame am Empfang (Bekannte meiner Mutter), sagte, sie schaut mal ob der Arzt kurz Zeit hätte. Ich wartete kurz und er rief mich rein.... Erster Satz"naja... Ich bin gar nicht so sicher, ob das kontrastmittel eine so andere Darstellung gebracht hätte...." Und dann (jetzt kommt der Teil, der mir Angst bereitet und wo ich froh wäre, wenn jemand dazu was erklären könnte oder ähnliche Erfahrungen schildern kann)

"Da sind halt so weisse Flecken. Aber sie sehen jetzt erst mal für mich nicht aus wie MS, eher so Durchblutungsstörungen. Schlaganfall. Und hier ist halt noch dieses weisse Ding, könnte eine Zyste sein. Aber nageln Sie mich nicht fest. Ich muss das in Ruhe auswerten...."

Was ist das? Habe ich nun einen Schlaganfall? Oder sind die Flecken alte Schlaganfälle?

Ich bin 44 Jahre alt, leichter Bluthochdruck (80mg Valsartan morgens), übergewichtig (1,62m / 80 kg) sitzende Tätigkeit, kein Sport.....

Danke schon mal für Eure Einschätzungen....

Antworten
Ltu&cix3x2


Kann man leider ohne Kontrastmittel schlecht sagen.

wmint5erGsonnex 01


wie soll das jemand im Internet einschätzen können, wenn der Arzt der die Bilder gesehen hat noch nichts gesagt hat.

Übrigens Zysten hat man mitunter und meist sind sie ungefährlich.

A&pyrxena


Ich vertrage aus allergischen Gründen auch keine Kontrastmittel, aber ich bekomme vor einem MRT immer Cortison und Blocker verabreicht. Damit ist mir noch nie etwas passiert. Falls du nochmal eine Untersuchung machst, könntest du dich vorher informieren und es doch mit Kontrastmittel machen.

cshrsis_xvfl


Warum sagt der Arzt nicht vorher das er die Bilder erstmal in Ruhe auswerten muss.

Kein Wunder das Panikstörungen und das googlen nach Krankheiten immer mehr zunehmen wenn man von den Ärzten mit so unbrauchbaren Äußerungen nach Hause geschickt wird. ...

Felambeche#nx79


:)z steph wir hatten vor ewigen Zeiten schon mal geschrieben weil wir wohl vomgleichen Kaliber sind. Du sorgst sich gerade um ne Zyste im Kopf.

UnUnb bei ist es eine Zyste in der brust,.die mich irre macht

gwh)ostaxble


Du meine Schei***....was war DAS denn für eine Praxis?

Erst eine hysterische Helferin, die von vornherein nichts anderes kann, als genervt sein, dann noch so ein Honk an Arzt.

Aber gut schonmal, dass man mit Kontrastmittel eh nicht mehr gesehen hätte, dann fehlt das jetzt schonmal nicht für eine genaue Auswertung.

SEteph-YBoyunty


Ach ich weiss auch nicht..... Jedenfalls habe ich gerade mächtig Angst. Meine Hände und Füße bizzeln, heute Mittag hatte ich mal wieder über ne halbe Stunde ein Taubheitsgefühl vom linken Auge ausgehend über die schläfe bis hinters ihre.... Ich habe so Angst jedes kribbeln könnte ein Schlaganfall sein.....

Das blöde, durch mein bronchialasthma darf ich wohl kein ass nehmen, marcumar ist sau gefährlich, ich habe einen av Block 2. Grades mit Wenckebach periodik, ich bin alleinerziehend und total ängstlich. Was, wenn ich einmal morgens nicht mehr aufwache? Oder wenn ich ich umfalle? Es ist doch keiner da.... Mein Sohn ist gerade Acht geworden...

FFlam$echxen79


wann hast du denn die Besprechung fürs MRT?

Ich kann deine Gedanken gut nachfühlen, niemand will seine Kinder alleine zurücklassen, aber jetzt sei doch ertsmal froh, dass es nur eine Zyste ist. Die können kommen und gehen und sind nicht bösartig.

Frag beim Gespräch alles was dich bedrückt und eventuell kann man noch ein MRT mit Kontrastmittel machen, sofern das denn nötig ist.

S)teph'-Bo4unty


Liebes Flamechen,

Komischerweise macht mir die Zyste im Moment noch weniger Angst als die Durchblutungsstörungen.... Ich werde morgen versuchen ob der Bericht bei meiner Hausärztin ist..... Am meisten ärgert mich, dass ich nun seit zwei Jahren erzähle, dass mir Hände und Füße bizzeln - und der Neurologe sagte es sei alles in Ordnung.... Es sei psychisch....

Eine Freundin von mir hatte auch eine Zyste in der Brust wie du. Sie bekam sie raus operiert. War alles gut.

Seit wann weisst du von deiner Zyste?

F!la=meQchenx79


Es gibt doch auch so eine Untersuchung, wo man Durchblutungsstörungen prüfen kann. Bei uns wird so ambulant im KH gemacht. Geh doch morgen zu deinem HA und bitte um ne Überweisung.

Ich war schon 2x stationär im KH, weil ich immer Taubheitsgefühle in der gesamten linken Körperhälfte hatte. Gruselig %:| Und beide Male wurde ich sehr gründlich gecheckt und bei Entlassung(war jedesmal nur 2 Tage drin) wurde mir immer gesagt "Sie haben Stress, entspannen Sie sich, machen Sie mal ne Kur"...ja ja leicht gesagt,wenn man 2 Kinder daheim hat.

Später wurde nochmal Migräne mit Aura geäußert...was nun stimmt...ob Migräne oder Stress, weiß ich bis heute nicht, aber ich stresse mich nicht mehr, wenns mal wieder "taub" wird.

Hast du denn Stress? könntees eventuell "psyschisch" sein (ausgelöst durch Stress?) ?

Meine Zyste war ein Zufallsbefund beim US {:( aber seitdem ich das weiß, tatsche ich laufend an meiner Brust %-| rum und schaue, ob alles "OK" ist, obwohl ich bis zum US überhaupt nichts merkte . ich muss erst im Mai wieder zur KOntrolle. Sowas macht mich irre...bis Mai! Bis dahin ist meine Brust weggetatscht |-o Obwohl der FA mich beruhigte und ausdrücklich betonte, ich müsse mir keine Sorgen mache, taucht hin und wieder das Teufelchen auf und sagt "und was, wenn es doch keine Zyste ist?" Grrrr, Kopfkino! Dabei haben lt Google (ja ja scheiß Google) jeder 3. irgendwo Zysten und 80% aller Frauen in ihrer Brust, nur bemerken es die meisten nicht.

S@teph]-Bo=unxty


Hihi - könnte ich sein ;-D ich habe jetzt auch demnächst US von der Brust. Zum ersten mal, weil ich meine gyn mal angesprochen habe.

Ja..... Ich kann ein Lied von Zysten singen..... Die erste mit 18 am Eierstock, der wurde samt Zyste raus operiert. Eine hab ich in der Leber und nun eine im Hirn.....

Stress habe ich ständig.... Aber die durchblutungsstörungen im Kopf hat er nur ja schon gesagt..... Glaube nicht dass es stress ist......

F?lame{chenx79


naja ich finde ja solche Hammerverdachtsdiagnosen immer fraglich und vorallem psychologisch total daneben, vorallem wenn man die Patienten dann einfach so wieder wegschickt.

Ich beruhige mich dann meisten so, dass ich mir einrede, wenn es was schlimmes wäre, hätten sie mich nicht einfach so weggeschickt.

Mein Vater hatte Nierenkrebs. Dies fiel dem Urologen auch einfach so bei einer Vorsorgeuntersuchung im US auf. Er hatte direkt am Folgetag ein CT und gleich nach dem CT (also noch in der Radiolog. Praxis) kam der Radiologe und bestätigte meinem Vater den Tumor. 2Tage spärer hatte er einen OP Termin im KH. Das ging also wirklich alles ganz schnell.

Und so denke ich, wenn es bei dir was schlimmes wäre, hätten sie es umgehend ausgewertet und weiterführende Untersuchungen oder wenigstens eine Überweisung/Einweisung ins KH ausgestellt. Bei wirklich wichtigen Diagnosen schicken die auch ein Fax an den HA und der hätte sich dann schon umgehend bei dir gemeldet.SO würde ich das jetzt mal deuten (ja als Außenstehende kann man da immer so herrlich logisch denken, das kann ich bzgl meiner Wehwehchen auch nicht immer %-| {:( )

Und wegen dem Schlaganfall: selbst wenn du einen gehabt hättest, scheinst du ja keine bleibenden Schäden zu haben. Alles gut also.

Meine Mutter hatte einen kleinen Schlaganfall, 2009 und kam nur des Verdachtes wegen sofort aus der Arztpraxis ins KH und musste dort 2 oder 3 Tage auf der Unit Stroke bleiben (Schlaganfallstation, nur an Monitoren angeschlossen, kein TV---arschlangweilig, wenn man sich eigentlich gutfühlt und sie fühlte sich wohl, hatte nur einen "schweren linken Arm, der sich "fremd" anfühlte) ) Nach 2-3 Tagen kam sie dann auf die normale Neurostaion und dann wurde alles mögliche untersucht (CT und mehrere US und auch diese Durchblutungsdingsbums...). Es war alles OK. ...ach nee: Diabetes wurde festgestellt. Entlassen wurde sie dann mit "Verdacht eines kleinen Schlaganfalles". Kein großes Aufhebens. Ihr gehts gut seit dem (toi toi toi).

Also ich denke wirklich,wenn die bei dir einen Schlaganfall vermuten würden, würden sie dich gleich einweisen lassen bzw zur umgehenden Klärung weiterüberweisen. Da würden die nicht noch Tage abwarten. Und wenn in deinem Kopf eine Durchblutungsstörung vermutet würde, die ernsthaft Probleme bereiten könnte, ebenso.

Also versuch zu entspannen, auch wenns sehr schwer fällt :)* :)* :)*

w6inter|sonSne 01


Es gibt viele, die mal einen kleinen Schlaganfall hatten, es gar nicht mitbekommen habe. Man sieht es eben...aber wenn keine Schäden da sind, ist es unrelevant.

L)uci3x2


Zysten im Gehirn sind angeboren - also sie war immer da.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH