» »

Hirnblutung

PsatriOckg 55x5 hat die Diskussion gestartet


Hello!

Ich habe mich vor 6 tagen aus der ruhe heraus kurz angestrengt. Kurz nachher trat schwindel und leichte kopfschmerzen ein. Am nächsten tag kam übelkeit hinzu. Ich fuhr ins krankenhaus. Es wurde ein schädel ct gemacht. Unauffällig. Die nächsten 2 tage quälte ich mich mit übelkeit und komischen druckempfinden im kopf durch. Ich fuhr dann zu einen neurologen der eine lumbalpunktion durchführte. Die gehirnflüssigkeit war auch unaufällig.

Dann wurde ein mrt gemacht vom schädel! Die letzte untersuchung. Diese wurde ohne kontrastmittel durchgeführt. Lt arzt auch unauffällig. Symptome sind weiter vorhanden. Würde eine blutung (zb. eine kleine blutung oder auch chronische blutung) im mrt besser zu erkennen sein wenn kontrastmittel verwendet werden würde? Oder würde sowas auch ohne kontrastmittel zu erkennen sein? Bitte danke für antworten ;-)

Antworten
P&riyax86


Wie kommst du darauf eine Hirnblutung zu haben? Hattest du einen Unfall?

Lrucix32


Im CT und MRI sind Hirnblutungen extrem leicht zu erkennen. Also hast du keine

PXatriscvkg x555


Danke für die antworten.

Weil soweit ich weiß kurze anstrengungen einen hohe blutdruckspitzen im kopf auslösen und dadurch blutungen auslösen können.. Und weil es danach einfach angefangen hat und nicht wieder aufhört seit 6 tagen.. Gibt ja solche blutungen die über wochen lang sind und dann erst akut werden.. Darum meine frage ;-)

L9uc6i32


Chronische Blutungen haben meistens Leute über 60 Jahren. Hängt mit altersbedingte Hirnatrophie zusammen.

Wenn Anstrengung so gefährlich für dich wäre, wärst du schon längst durch Niesen oder Hustern tot.

P^riyva86


Weil soweit ich weiß kurze anstrengungen einen hohe blutdruckspitzen im kopf auslösen und dadurch blutungen auslösen können..

Egal wie du dich anstrengst, so hyperton wirst du nicht wenn du grundsätzlich gesund bist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH