» »

Multiple Sklerose - Sorge berechtigt?

Kgonoha!2x012 hat die Diskussion gestartet


Auch bekannt als Krankheit der 1000 Gesichter, weil jeder irgendwie andere Symptome hat/haben kann. Bin auf diese Krankheit jetzt aufmerksam geworden, weil ich in letzter Zeit ziemlich komische Symptome hab. Der Termin beim Neurologen ist schon ausgemacht, wollte aber vorab wissen was ihr so davon hält. Ich erzähl mal ein bisschen was. Vor einem Jahr hatte ich einen Termin beim Orthopäden aufgrund von häufigen Gelenkschmerzen, die ganz schön heftig werden können. Der hatte mir daraufhin Blut abgenommen um mal auf Rheuma zu testen: Negativ. Er meinte aber daraufhin, dass dies auch wegen den Muskeln sein könnte, wenn ich so gut wie keinen Sport machen sollte. Ich lauf aber relativ viel, auch aufgrund von Arbeit.. aber diese Aussage wegen den Muskeln :( Vor ein paar Monaten hatte ich ne ganze Weile so ein Kloß im Hals Gefühl, bin daraufhin zum HA, der verwies mich an den HNO Arzt mit V.a. Dysphagie. (Konnte absolut nix feststellen) Hab dann gesehen, dass einige mit Multiple Sklerose dieses Problem haben.

Zur selben Zeit hatte ich für ungefähr 2 Wochen lang so Taubheits- und Einschlafgefühle an zwei Fingern der linken Hand und im rechten Bein (Ist auch im Liegen nicht weggegangen). Bis heute ist dieses Einschlafgefühl wieder aufgetreten und nach ner Zeitverschwunden. Mittlerweile hab ichs wieder, wenn auch sehr schwach ausgeprägt. Dann ist mir aufgefallen, dass ich in letzter Zeit relativ häufig stolper, oder gegen ne Wand laufe, an der ich eigentlich vorbei laufen will, bzw. dass ich sie streife.

1x hab ich folgendes beobachtet. Ich lag in meinem Bett und plötzlich hatte ich einen stechenden Schmerz in meiner rechten Wade, so ungefähr wie bei einem Wadenkrampf (Konnt ich auch nicht nachvollziehen wieso, da ich ja im Bett lag und nix gemacht habe).

Ich krieg mittlerweile auch relativ schnell Muskelkater und bin schneller ausgelaugt.

So, was sagt ihr dazu?

Antworten
dLe,rbexs


Also ich kann dich beruhigen MS ist das zu 99% nicht!

Wenn du MS hast, spürst du das in der Regel deutlicher und aggressiver. Trotzdem kann ein MRT und eine Lumbalpunktion notfalls Klarheit schaffen.

Wenn du überhaupt etwas "schlimmeres" hast, dann würde ich eher auf die Schilddrüse tippen. Kloß-Gefühl im Hals ist absolut typisch. Auch Gelenkbeschwerden und Taubheitsgefühle passen.

Mach dich doch einfach mal etwas dazu schlau. Gibt mehr als genug sehr kluge Beiträge zum Thema Schilddrüse in diesem (und in anderen) Foren.

Viel Glück und gute Besserung! :)^

ShabZrinxaA


Ich bin zwar kein Arzt, so wie "derbes"es zu sein scheint, aber ich würde auch mal auf die Schilddrüse tippen.

Vom Kloßgefühl bei multipler Sklerose habe ich noch nie gehört und ich bin selbst betroffene Patientin ":/

Kenne es aber sehr wohl von der Schilddrüse.

Alles Gute :)*

AhnGtivgonxe


Hört sich für mich auch nicht nach MS an.

K%onowha20x12


Danke für die Antworten, Schilddrüse ist alles in Ordnung (nun ja...Blutwerte-technisch). Das mit dem Kloß im Hals Gefühl hab ich mal bei einigen Personen in einem Leute mit Multiple Sklerose Forum gelesen. War beim Neurologen, der hat Bewegungstests gemacht (Unauffällig) und so eine komische Untersuchung wo ich Propfen an den Kopf bekommen habe und elektrische Impulse an die Füße (Nerventest?), war ebenfalls unauffällig, trotzdem hat er mir gesagt, ich sollte mich definitiv mal beim Radiologen durchchecken lassen (MRT Schädel), wäre da nicht auch gleich ein MRT der HWS und LWS sinnvoll?

m<s92


Auch Leute mit MS können ab und zu auch mal zusätzliche Erkrankungen haben.....

Ich habe es jedenfalls als ich noch eine MS Selbsthilfegruppe besuchte, noch nie vom Kloß im Hals gehört. Das ist kein MS Symptom, meiner Meinung nach.

SiabrxinaA


Meistens beginnt eine MS mit Herden im Kopf. Hört sich ganz normalem Diagnose-Prozedere an. Sollte es Anzeichen geben, DANN wären MRTs von HWS und BWS sicher sinnvoll, aber jetzt würd ich sagen "Kannste so lassen" ;-)

A)ntiogone


MRT und eine Liquoruntersuchung kann man zur Abklärung machen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH