» »

Neurologische krankheit, was kann es sein ?

k#im222kixmmi hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben

Ich war gestern bei meine oma

sie hat mir ihre probleme erzählt.

Sie hatte in letzte zeit sehr viel stress wegen der arbeit schulden miete und ist überfordert.

Plötzlich hat sie vergessen vorüber wir geredet haben und hat angefangen auf ein blatt zu krikeln und war wie ausgewächselt wie ein kleinkind.

Sie hat auf essen gezeigt und lecker gesagt dann mir ihr gekrikeltes bild gezeitgt und bild gemalt gesagt gelacht,konnte nicht reden nichts verstehen und antworten, sie hat nur mit kopfschütteln geantwortet als ich ihr etwas geben wollte,sie hat dann plötzlich geweint ich wusste nicht was ich machen soll dann ist sie aufgestanden bischen inder wohnung rumgelaufen und hat müde gesagt und sich hingelegt und ist eingeschlafen,

nach ca.1 stunde habe ich sie leicht geweckt aber ihr zustand war gleich sie konnte nicht antworten und als ich versucht hab mit ihr zu reden hat sie fast angefangen zu weinen,

nach 5 stunden war sie wieder normal aber konnte sich nicht erinnern das sie wie ein kleinkind war und auch nicht davor als wir geredet hatten.

Sie hatte sehr starke kopfschmerzen als sie zusich kam und ihre hand kribbelte , sie sagt sie hat manchmal ein taubheitsgefühl im kop und hat angststörungen.

Sie ist 59 jahre alt ich weiß nicht was es sein könnte demenz oder ähnliches.

Sie hat ein termin beim neurologen aber der ist erst in 3 wochen.

Wisst ihr villt. was es sein kann?

ich mach mir sehr viele sorgen

lg kim

Antworten
L<uciS32


Entweder hatte sie einen Schlaganfall und du hast dummerweise keine Rettungswagen angerufen oder und viel wahrscheinlicher, hatte sie eine dissoziative Episode. Also eine psychische Erkrankung.

Auf jeden Fall solltest du in solche Situationen wo die Bewusstsein betrübt ist, einer Rettungswagen rufen.

IMndivid7ual6isxt


Das könnte ein kleiner Schlaganfall oder eine [[https://de.wikipedia.org/wiki/Transitorische_isch%C3%A4mische_Attacke TIA]] gewesen sein.

Da man nie vorher weiß, wie lange das dauert und was dahinter steckt, und da bei einem Schlaganfall jede Minute zählt, wäre das meines Erachtens ein klarer Fall für Notarzt und ggf. Krankenhaus gewesen. Sofort! Einfach hinlegen und schlafen lassen erscheint mir ziemlich naiv, das könnte mal böse Folgen haben.

Nun, diesmal scheint es ja anscheinend zum Glück glimpflich ausgegangen zu sein, aber der Vorfall sollte trotzdem einem Arzt geschildert werden. Und nächstes Mal lieber einmal zuviel als einmal zu wenig den Notarzt rufen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH