» »

Viele Beschwerden und niemand kann helfen :(

mIuhkjuh2k


Dann lies halt weniger :-)

Was du da schreibst trifft übrigens neutral betrachtet am ehesten auf Hypochondrie zu :-X

Da jeder von uns ein kleiner Hypochonder ist, dürfte das nicht weiter schlimm sein. Aber ich glaube nicht, dass du weißt, was Nervenschmerzen sind. Sonst würdest du nicht darüber grübeln, ob du welche hast oder nicht.

B[l~a#ckstacrplxight


Ich weis das Hypochondrie zutrifft. Aber ich bin mir sicher das da etwas ist was nicht normal ist und das bilde ich mir nicht ein.

Aber trotzdem vielen dank für die vielen Antworten.

hfeute_h5iexr


@ blackstarlight

Ich brauchte keine Überweisung zum Borreliose-Spezi. Mein Hausarzt war beleidigt, dass ich ihm nicht vertraut habe. Er hatte einfach Null-Ahnung.

Hoffentlich bekommst du zeitnah einen Termin. Abklären würde ich es schon, gerade wegen dem Stich letzten Sommer und weil sie unbehandelt chronisch werden kann. In der Regel beginnt Borreliose mit Erkältungssymptomen. Vielleicht schaust du dir mal Bilder von Wanderröten (erythema migrans) an und vergleichst sie mit der Rötung, die du letztes Jahr hattest.

Gute Besserung!

mcuhbkujh2k


Ich weis das Hypochondrie zutrifft. Aber ich bin mir sicher das da etwas ist was nicht normal ist und das bilde ich mir nicht ein.

Das habe ich auch nicht gemeint :)z . Aber unterschätze nie, was Kleinigkeiten für Ausmaße annehmen können, wenn sie chronisch vorhanden sind. Nicht hinter jeden großen Beschwerde steckt auch eine große Ursache.

B1lack;stwarlxight


Habe schon im Internet geschaut, das sieht nicht aus wie die Typische Wanderröte aber ich habe ähnliche bilder gesehen bei denen es borreliose war. Und man kann Borreliose ja auch ohne Wanderröte und Symptome haben. Ehrlichgesagt traue ich mich schon garnicht mehr zum Arzt zu gehen weil ich das gefühl habe das ich nicht ernst genommen werde. Weis hier jemand ob das eine Wanderröte sein kann? Und was macht ein Spezialist? Wenn man das nicht richtig nachweisen kann? hoffe der link geht: [[http://www.gutefrage.net/frage/ist-das-eine-wanderroete]]

mLuhkuBh2k


Ich wette wenn ich nen wenig suche find ich bei mir auch so eine Stelle. Ist vollkommen normal bzw kann mal sein. Hat nix mit Wanderröte oder Borreliose zu tun.

hKekuteY_Yhier


@ muhkuh

woher beziehst du dein Wissen? Das sind reine Spekulationen, die du hier schreibst.

@ black

meine Wanderröte sah sehr ähnlich aus, aber ohne Schwellungen. Hatte sie aber auf dem Rücken. Es ist letzten April bei dir passiert ... Frühling und Frühsommer sind Hochsaison für Zecken.

Lasse das dringend prüfen. Bei [[http://www.dr-hopf-seidel.de/ Hopf-Seidel]] findest du eine Ärzteliste, aber frage auch im Bekanntenkreis nach Erfahrungen. Das ist wichtig.

Wenn du in Süddeutschland wohnst, dann hast du gute Chancen einen Spezialisten zu finden.

Bitte lasse dich von unwissenden Ärzten nicht verunsichern. Schreibe deine Symptome auf, bespreche das mit dem Arzt sortiert und sachlich - sei gut vorbereitet :)z dann wird man dich ernst nehmen. Gut ist auch eine Begleitung dabei zu haben.

Weitere Fragen bitte per PN.

Ich drücke dir die Daumen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH