» »

Vestibularisparoxysmie - wer will sich austauschen?

pRup4u04


Nja laut Lehrbuch. Wie lange soll es denn dauern? Mir wurde ca. 2 Jahre gesagt, dann kann man Glück haben oder auch Pech.

E&hemal3iger gNutz'er (e#59E4126)


Hallo, dann Reihe ich mich mal hier ein. Im Nov. werden es 2 jahre, 2 Jahre mit Schwindel.

Anfangs Diagnose Entzündeter Gleichgewichtsnerv, leider meinte der HNO mich mit Vitaminen und nicht mit KOrtison und Bettruhe nach Hause zu schicken. So war ich genau 4 Tage krank, hab Vitamine zu mir genommen und das wars. Der Schwindel ging nie weg. Ein halbes jhar danach ging dann auch nichts mehr, war vollkommen am Ende. Zu dem Ausfall, kam dann ein HWS Problem und sehstörrungen dazu. da ich dachte HNO mässig wäre alles ok..hab ich eine Atlas Behandlung machen lassen, eine nach Arlen ohne Gefahren, war beim HP der mir eine iNfussions Therapie empfohlen hatte...dann ging es wirklich eine zeitlang besser..schwindel war nie weg, aber nimmer so schlimm..

April diesen jahres..drehte ich abends den kopf..extem schwindel..also drehschwindel und ich musste brechen. Bin dann ins KH niemand hat da gross nach mir geschaut..Diagnose Lagerungschwindel..kam aber auch keiner auf die Idde.. seit dieser zeit hat sich dann nix mehr richtig erholt..Juli war ich wieder zu einem HNO...Diagnose 70prozent Ausfall linkes GGOrgan.

jetzt war ich in sinsheim..Verdacht..also laut diesem MRT..muss nochmal ein neues machen..beidseitig kontakt.

Der schwindel findet..seit mai..ungefähr..viel im kopf statt..also so nee art dreher im Kopf

Beschwerden..symptome: Schwindel, kann nicht nach unten oder oben schauen. vorne über beugen geht nicht mehr..flimern in Augen. Gefühl die welt..wackelt..oder das links alles schwankt. Kopfdruck..oft extrem..vom nacken aus eine Sapnnung..bis hoch auf dei schädel decke..gribbeln im rechten.. OHr und Druck in dem OHr..ab und an tinitus...

sooo hoffe hier viel zu erfahren...

sorry, hab hier auf die schnelle getippt...Laptop..Computer fällt mir oft schwer...mich zu kontentriern..:)

L7ucci32


Klingt nach 2 Probleme:

Problem 1 = Geleichgewichtsnerv

Problem 2 - und hier zu passen sehr viel dervSymptomen wie z.B. Druck im Kopf usw. HWS Syndrom.

Du muss quasi beides gleichseitig behandeln.

Ephemalig@er Nutzxer (#594x126)


ich gehöre auch dazu..Beodseitigs VPs und ein Entzündetes Gleichgewicht s organ,.seit 22 Monaten.

Helfen die Tabletten??hab starke Probleme..beom mach vorne beugen. Drehe seit Monaten,.aus..Angst keinen Kopf mehr.

LG Susanne

p(upxu04


Das VP und HWS Problem habe ich wie gesagt auch. Bei mir triggert sich beides gleichzeitig. Bin seit Sept.15 in Behandlung für die HWS, aber es bringt einfach nichts. Hinzu kommt noch ein dauerthaft geschwollener Sternoclaido Muskel und Schmerzen im Kiefergelenk (Verdacht auf Arthrose), eine CMD. Komischerweise alles linksseitig, auch die VP. Nur weiter weiss niemand wirklich. Warte schon seit 2 Monaten auf eine Antwort aus Stuttgart bzgl. einer VP Op.

EYhemali"ger DNutzer (#x594126)


glaube meine HWS ist nur chronisch verspannt, mehr auch nicht. Das ist nach einem so langen Ausfall des Gleichgewichtorgans.auch komplett normal Die Vestiblarisparoxysmie...hab ich beidseiitg...und ich kann oft gar keinen kopf drehen, ohne schwindel. Die HWS ist da mein kleinstes Problem.

E>hemali=ger 6Nutzer V(#594x126)


wie sehen die chancen aus.. irgendwann Schwindelfrei zu leben....? helfen die Medikamente..und kann man überhaupt beidweitig operieren...?

pvuMpux04


Ich sag ja, die VP triggert die HWS und die HWS triggert die VP ;-)

T!i*ntifaax74


@ pupu:

Lt. Lehrbuch meinte ich die Carbamazepin-Dosis ([[http://www.dgn.org/leitlinien/2330-ll-49-2012-schwindel-therapie#vestibularisparoxysmie)]]

Da es sich hier um eine symptomatische Therapie handelt (und damit nichts geheilt wird), kann man nur versuchen, nach einem gewissen Zeitraum Beschwerdefreiheit (ein Neurologe meinte mind. ein halbes Jahr) versuchen, die Dosis zu reduzieren. Ev. kommt man mit einer geringeren Dosis durch oder benötigt überhaupt keine Medikamente mehr.

Das mit den zwei Jahren kommt glaube ich aus der Ecke, dass man davon ausgeht, wenn sich Nerven nicht innerhalb von 2 Jahren regenerieren, dann werden sie es nicht mehr tun.

@ Susanne:

Eine zweiseitige VP stell ich mir sehr sehr selten vor; aber es gibt ja nichts, was es nicht gibt. Aber mach mal dein neues MRT und dann wirst du mehr wissen. Bei mir haben die Medikamente (Carba) sehr rasch angeschlagen; beschwerdefrei war ich allerdings auch nie. Hatte aber eine Zyste beim Gleichgewichtsnerv und wurde vor 2 Monaten operiert. Bin aber noch immer nicht beschwerdefrei und warte nun ab.

Wenn Du dich für eine OP interessierst, dann Google nach OP nach Janetta. Ist Standard bei der Trigeminusneuralgie und vom Verfahren gleich wie bei einer VP. Nur ist es eben ein anderer Nerv, der dekomprimiert wird.

EEhemalig/er NutzUer (#594126x)


vielen Dank Tintifax 74, werd ich googeln.

Beidseitig, ist echt dumm...:( der Kontakt wurde bds in sinsheim bestätigt...das neue MRT wollen die nur nochmal sehen, um die Therapie zu besprechen.

Mein GGAusfall, ist im NOv. 2 jahe her....allerdings denke ich, dass ich im April bei dem angelichen lagerungschwindel..einen Rückfall hatte. Glaube man kann nur durch gezieltes Gleichgewichtstraining noch was machen..

Die Hoggnung stirbt ja bekanntlich zu letzt...:) hat jemand Erfahrung mit Betahistin ? und kennt ihr Nahrungsmittelunverträglichkeiten durch die VP?

E-hemaxliger CNutzerX (#x594126)


Huch..sorry...Hoffnuuuunggggg bin immer zu schnell..das blöde LaptopTippen..bereitet auch Probleme...:)

kennt ihr das..so eingeschränkt zu sein..?? kopf lässt sich so schlecht bewegenhab oft das Gefühl das der nicht zum rest mehr passt...nach unten und oben schauen..verursacht schon schwindel... ;-D :-(

p#upNu04


Zu Betahistin:

In etwa so hat der Arzt es damals in der Uniklinik formuliert: "Ja Herr XYZ, nehmen sie lieber Smarties zu sich, davon haben sie wenigstens etwas." :)=

EShem+alige'r NvutzeQr k(#5941x26)


Lach, ok...Danke..hab sie ein paar Wochen genommen, aber leider haben sie mir nicht geholfen....

LSucio32


@ Susanne

Hast du Carbamazepin oder Cortison probiert?

E)he'mali0gerw Nyutz~eer (#594x126)


Hallo, nein leider noch nicht. Hab die Diagnose erst seit letzten Mittwoch....und da ich nicht alle untersuchungen in Sinsheim machen konnte, warum auch immer..mir macht jedes Rütteln am Kopf und drehen Probleme..muss ich wohl nochmal hin. Der arzt hat mir auch einen stationären Aufenthalt in Essen empfohlen, da bei mir..grosse angst dazu kommt . In Essen, müsste ich nicht alles an einem tag machen...soll aber nach dem neuen MRT mich wieder mit Sinsheim in Kontakt setzen. Der KOntakt ist aber bds. bestätigt.

Kennt jemand Problem mit den Augen..durch die VP ..?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH