» »

Antidepr.: Erfolgreiche Einnahme, dann Pause, jetzt Nebenwirkung

N6aj@onax21 hat die Diskussion gestartet


Ich habe eine Dosis von 20mg 4 Wochen lang eingenommen, davor zur Gewöhnung 1 Woche lang 10mg. 4 Tage hatte ich keine Tabletten hier und nehme nun seit 3 Tagen wieder 20mg. Ich überlege jedoch, ob das nicht ein Fehler war, nach 4 Tagen Pause direkt wieder mit 20mg anzufangen. Die einzige Nebenwirkung war von Beginn an eine positive, mein Stoffwechsel funktionierte deutlich besser seit der Einnahme dieser Tabletten. Nach einem Absetztag veränderte sich dieser negativ, sprich - er wurde deutlich träger. Als ich vor 3 Tagen wieder mit 20mg begonnen habe, funktionierte er plötzlich wieder. Gestern hat meine Periode eingesetzt, und ich bekam die schlimmsten Unterleibschmerzen, die man sich nur vorstellen kann. Trotz Dolormintablette, die eigentlich immer schnell bei mir wirkt, vergingen diese erst nach 4 Stunden. Heute bin ich dann gegen 5 Uhr aufgewacht aufgrund einer schlimmen Verstopfung. Ich kann mir diese nur durch die AD's erklären... Trotz Sport und ausreichend Flüssigkeit etc. hält sie bis jetzt an.

Es ist gerade nicht möglich, spontan zum Arzt zu fahren. Meinen nächsten Termin habe ich in 3 Wochen.

Ich wollte hier nachfragen, ob mir vielleicht jmd mit Kenntnissen sagen könnte, ob ich trotz der Nebenwirkungen weiterhin 20mg einnehmen soll, oder ob ich die Dosis nach 3 Tagen wieder vermindern soll?

Danke für eure Hilfe :)*

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH