» »

Kind 3 Jahre entwickelt sich zurück- Nerven sterben ab, Gendefek

L0ieselotxte40


Siehst du...und genau DA setzt du jetzt an! Such dir die schönen Dinge raus. Beim Kleinen UND beim Grossen!

Solang du nur auf jeden kleinen "Furz" achtest der Schlechtes bedeuten könnte ziehst du dich (und auch den Rest der Familie) nur runter...

Geht im Rahmen der Möglichkeiten raus, schafft euch Sachen die ihr erzählen könnt. Ich weiss ja nicht wo du wohnst....schwimmen gehen, mal einfach im Wald rennen lassen, Freizeitpark, was auch immer ihr für Möglichkeiten habt. Und achte dabei auf die Sachen die er kann! Nicht auf das was nicht funktioniert!

Und glaub mir, wie immer das ausgeht...die Zeit nimmt euch Keiner mehr. Und es hat den Nebeneffekt dass ihr nicht grübelnd rumsitzt...auch dein Mann! Reiß ihn mit....er wird dir irgendwann dafür dankbar sein... :)* :)* :)*

Wie geht's jetzt eigentlich weiter? Irgendwelche Termine die schon fix sind?

d{anxae87


Holliwood

Ach, das ist einfach so ätzend, aber so wie du es beschreibst steckt dein Sohn wirklich als Baby in einem viel zu großen Körper.

Ich würde mir den Kindergarten zumindest mal ansehen. Übergriffe gab es hier im Regelkindergarten nämlich auch und das hatte nichts damit zu tun das da grundsätzlich schlechte Arbeit geleistet wird.

E4hema"l9iger Nutzer f(#50x8125)


Ich hab den Fragebogen vom sozialen Dienst bekommen. Es ist gut, dass wir Hilfe bekommen. Ich weiß nicht mehr, wie ich mit den Sorgen zurechtkommen soll.

dManKa{e8x7


Ich hoffe die können dir weiterhelfen. @:)

E5hemaliKger Nu,tzer n(#508x125)


Ich hoffe es auch. Es hört sich zumindest vielversprechend an. Heute rufe ich bei dem heilpädagogischen Kindergarten an, damit wir ihn uns ansehen können

d)anaHe87


Ich drücke euch die Daumen. :)^

A5liceq_x_


Ich auch! Hoffentlich habt ihr bald Gewissheit.....

Eeh3ePmaliger jNutzerE (#508125x)


Mir hat gestern noch ein stiller Mitleser von einer Stoffwechselerkrankung berichtet, die ganz gut auf meinen Sohn passt. Ich hoffe, dass sie nichts finden. Alles, was sie finden könnten, ist echt nicht schön

E+hemal8iger NPutzer@ (#n508x125)


Und das ganze nicht wissen, was los ist, macht mich Wahnsinnig. Es sind nur noch zwei Wochen. Aber sie erscheinen mir so elendig lang.

E^hemali&ger N'utz8er (#I508P125x)


Guten Morgen.

Ich hoffe so sehr, dass die nächsten zwei Wochen schnell vorbeigehen. Heute Nacht war wieder der absolute Horror und dementsprechend ist er heute kooperativ. Mein Kleiner Sohn macht mir nun auch Sorgen. Er hat ein ähnliches Verhalten inzwischen, wie mein großer damals in dem Alter, als es anfing. Er hört auf zu kauen und wenn etwas nicht stimmt, haut er sein Gesicht gegen irgendwas gegen, um seine Wut zu kompensieren. Das kann er sich nicht abgeschaut haben, mein Großer macht das nicht mehr.

Mein Großer ist eine große Entwicklungsstufe zurückgegangen. Er macht wieder Dinge, die er eigentlich abgelegt hatte. Er macht wieder genau die gleichen Dinge wie vor einem Jahr. Das kann doch nicht sein, dass er wieder exakt die gleichen Dinge macht.

TwamHbouxrin


:)_

Bekommt dein Sohn noch Melatonin? Vielleicht könnt ihr es ihm geben, wenn er nachts aufwacht und nicht zum einschlafen, falls das einigermaßen funktioniert.

Welche Dinge macht der Große wieder?

In zwei Wochen kannst du den Arzt wegen deinem kleinen Sohn ansprechen.

E3hemalrigerc Nutzer@ (#5081x25)


Er bekommt es nicht mehr, wobei ich glaube, dass wir einen anwendungsfehler hatten. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob es nicht eigentlich ein Langzeitpräparat ist.

Was ich nicht verstehe, dass es mir jetzt gefühlt alles zu viel wird. Ich hoffe, dass uns bis zum 10.6. Hilfe zugesagt werden kann. Egal ob er was hat oder nicht. Ich weiß nicht, wie ich das Gespräch verkraften werde. Alles der letzten Monate nimmt gerade sein volles Ausmaß an.

TXambo=urixn


:)_ :)_

Ich verstehe total das dir alles zu viel wird. Du gehst gerade durch die Hölle und musst es noch eine Weile aushalten.

Ich wünsche dir, dass du bald Hilfe bekommst.

LSieseloCtte4x0


Ich sag's nicht gern HolliWood...aber du wirst es verkraften müssen! :)_ :)* :)* :)*

Es ist gut wenn du hier deine Gefühle aufschreibst - aber abnehmen kann dir Keiner was! Dieses Risiko geht Jeder ein der Kinder bekommt...es kann immer etwas passieren.

Ja, man bekommt Kinder auch um Träume zu verwirklichen, um zu sehen wie sie ihren Weg machen. Aber manchmal funktioniert das leider nicht! Sie brauchen dich jetzt - du bist der Anker!

Schreib hier auf was dir durch den Kopf geht, das ist völlig in Ordnung - aber im RealLife musst du jetzt den Kopf heben und angreifen. Ich weiss dass es momentan aussieht als würde es nicht weitergehen - aber genau DAS wird es! Irgendwie geht es immer weiter, manchmal nur von Stunde zu Stunde, dann wieder von Monat zu Monat....

Lass es hier raus....aber los jetzt...ANGRIFF! Geh in die Offensive.... :)*

Kindergarten, Ärzte, Therapieplätze....

Mach dir Listen, scheib dir auf was du Alles fragen willst in zwei Wochen - such dir Ansprechpartner...je besser dich die Docs und Pflegepersonal dort kennenlernen umso mehr Personen hast du später die du erreichen kannst wenn's mal brennt...

Das ist deren Job - und du brauchst Hilfe. Also hol sie dir!

EAhemialigger |NutzerE (#508*125)


Ich habe alles am laufen. Ich bin auf Höchstleistung und so wird es auch weitergehen. Ich komme einfach mit meinen Gefühlen nicht zurecht. Ich bin wütend und schaue mir andere Familien an und werde traurig. Ich weiß nicht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH