» »

Kind 3 Jahre entwickelt sich zurück- Nerven sterben ab, Gendefek

d5anaxe87


*schläft wie ein Baby, schlagen tut er in seiner Überforderung zwar auch, aber gehört ja eher zum fehlenden Sprechen.

EmheUmalig'er N!utzer )(#50812x5)


In seiner Sprache wird er besser. Er versucht so sehr zu kommunizieren. Auch wenn es noch immer sehr sehr viele fabtasieworte sind und er viele Worte durcheinander bringt. Aber es wird besser. Ich kann auch gerade nicht sagen, dass er in den letzten zwei Wochen ein Wort verloren hätte. Aber dafur war der Fokus auch einfach auf anderen Dingen.

Essen ist aber noch immer ein großer Punkt, der nicht klappt. Genauso ist das schlafen nach wie vor ein riesiges Thema. Heute Nacht er einmal wach und hat dann nur bis halb vier geschlafen. Auch sein Wortverständnis wächst nicht sehr viel, so dass er noch immer einiges nicht versteht.

Dass ich jetzt nur Kinder sehe, die ebenfalls ihre Probleme haben, macht es dahingehend einfacher, als dass ich den großen Unterschied zu normal entwickelt en Kindern nicht sehe.

Dadurch komme ich aber si sehr ins Straucheln, dass ich an meiner eigenen Wahrnehmung Zweifel.

Dann bin ich hin und wieder mit seiner Art überfordert, dass er absolut nicht hört und sich einfach nicht erziehen läßt. Dass er und nur er vorgibt, wann er isst, wann er schläft. Und zack, da sind dann wieder die Selbstzweifel. Liegt es an mir? Alle Ärzte sagen zwar, dass es kein Erziehungsproblem ist. Aber was denn dich? Was ist, wenn ich das alles einfach falsch mache?

dyana_eW8x7


Holli, atme mal ganz tief durch und dann überlege dir was du einer anderen Frau sagen würdest, wenn sie dir deinen Sohn schildern würde.

Geh die gängigen Tipps für Rythmus und Schlafen durch und stelle fest ob irgendwas davon mit dem Kind überhaupt ginge.

Du machst das gut. Entspann dich. Kein Kind bekommt so eine Entwicklungsverzögerung durch Erziehungsfehler, körperliche Misshandlung mal ausgeklammert.

KdlUeineHe+xe21


Holliwood, du machst das richtig so. schläft er eigentlich tagsüber noch?

F3r|au Erd0männcxhen


Ich lese hier schon länger mit - ich wünsche dir sehr, dass sich die ganze Situation bald bessert! Verstehen kann ich allerdings nicht so ganz, was die in Hamburg dazu meinen. Er ist vielleicht noch nicht unterernährt, aber durch die Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme fehlen ihm vielleicht wichtige Nährstoffe und Vitamine? Wird das regelmäßig kontrolliert? Warum wird nicht weiter untersucht? Gibt es nicht noch andere Kliniken, die der Sache auf den Grund gehen können? Wie geht es denn dem kleinen Bruder, ist er auch noch auffällig?

_HSurfewrin


Ach, wegen der Erziehung: da bist weder Du noch Dein Sohn schuld. Das klappt in dem Falle halt nicht. Dein Sohn weigert sich ja nicht in bösartiger Weise, weil er einfach nicht will, sondern er versteht es nicht besser und Du widerum kannst halt nicht mehr tun in dieser Sache.

wginter?soQnne x01


dass er absolut nicht hört und sich einfach nicht erziehen läßt.

hast du denn den Eindruck, dass er versteht, was du von ihm willst? Man merkt es ja eigentlich schon bei klienen 1,5 jährigen, ob sie einen verstehen, auch , wenn sie noch nicht reden können.

Und ist sein Gehör mal vom HNO überprüft worden? Nicht, dass es da auch Defzite gibt. ":/

Mache dir nicht auch noch selbst Vorwürfe, sicher liegt es nicht an deiner Erziehung. :|N In der Regel macht das fast jede Mutter instinktiv richtig und so reflektiert, wie du hier schreibst, denke ich wirklich nicht, dass du so grobe Erziehungsfehler machst....

d@ansae8[7


wintersonne

Der Junge ist inzwischen mehr als drei Jahre alt. Beim ersten Thread letztes Jahr im Herbst war er 2,5 Jahre alt. Nur die Auffälligkeiten gibt es seit der 1,5 Jahre alt ist. Es steht schlicht ausser Frage das dies Kind extrem Entwicklungsverzögert ist.

Holli

Zum Vergleich nochmal, meine Kleine 2,5 Jahre alt: Spricht fast vollständige Sätze, isst selbstständig mit der Gabel und schmiert sich ihre Brote selbst, mal erste Figuren mit Armen und Beinen, auch wenn ich noch Erklärungen brauche weil es sehr viele Arme und Beine sind. Kann Laufrad fahren, hilft beim Spülmaschine ein- und ausräumen, sortiert Wäsche mit mir nach weiß und Farbe. Durchschlafen tut sie gerade kaum, sie träumt zu intensiv. Sie trotzt wie wild, kratzt, aber das ist eindeutig situativ bezogen wenn sie ihren Willen nicht bekommt und sie weiß das sie es nicht darf. Gerade ist sie tagsüber die meiste Zeit trocken geworden.

d!anaxe87


*Und das die Entwicklungsverzögerung in lauter Bereichen liegt die mit der Erziehung nichts zu tun haben. Die Objektpermanenz ist ja etwas das einfach an der Hirnentwicklung hängt, genau wie Schlaf viel damit zu tun hat. Das kannst du gar nicht durch falsches Verhalten ruinieren, Holli. :)_

EWhemalixgerv Nutzer (C#5081x25)


Danke für eure Worte. Ich Zweifel einfach ganz stark an mir.

Heute morgen waren wir wieder im Krankenhaus. Er ist schreiend und schmerzgekrümmt um vier aufgewacht. Er schrie fast eine Stunde als ich ihn dann in die Notaufnahme gebracht habe. Er hatte einen harnverhalt. Nun müssen wir abwarten und schauen, wo es herkommt. Entweder ein Harnwegsinfektion oder er verträgt sein Schlafmittel nicht.

Ich wünsche mir einfach etwas Ruhe.

d!anaxe87


DAS versteh ich voll und ganz. Ich wünschte ich würde bei dir um die Ecke wohnen und könnte einfach mal kommen, deinen Haushalt schmeißen und dir ermöglichen dich eine Runde auf eine Matraze zu legen, während deine Kinder um dich rum spielen und ich ein Auge drauf habe das nichts passiert. :)_ :)_

E9hemalig4er Nu)tzer (#5;0812x5)


Danke @:) das hat lieb von dir!

_?Surfperin


An wieviel Schlaf kommst du denn jetzt noch pro Nacht?

FeixZ un;d Foxie


Liebe Holli, mache dir bitte keine Vorwürfe! Es liegt nicht an der Erziehung, dass dein Sohn nicht hört. Er kann mit vielen Dingen nicht umgehen u. wenn es ihm zu viel wird, er sich überfordert fühlt, blockt er ab. Das liegt ganz sicher nicht an dir, sondern daran, dass er einfach nicht anders kann, weil er viele Sachen nicht versteht. :°_ :°_ :°_ :°_

Hoffentlich liegt der Harnverhalt jetzt nicht am Schlafmittel. Auch, wenn er jetzt durch die ganze Umstellung im Kiga wieder nicht schlafen konnte, so denke ich, dass ihn der Schlaf durch das Mittel dann schon wieder öfter übermannen wird. Das wäre ja auch für dich eine große Erleichterung, weil du dann auch mehr Schlaf hast u. bisschen mehr zur Ruhe kommst. :)* :)* :)* Konnte denn nicht gleich festgestellt werden, ob er einen Harnwegsinfekt hat? Normalerweise kann man das doch am Urin feststellen. Mussten sie ihm denn einen Katheter setzen? :°_ :°_ :°_ Damit hätten sie ja dann auch zuverlässig den Urin bestimmen können, ob da Bakterien enthalten sind.

Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Kraft! :)* :)* :)*

onno-disxep


Ich schick Dir noch mal ganz viele Kraftsterne :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH